Coaching-Newsletter Oktober 2002

Sehr geehrte Abonnentinnen und Abonnenten,   

der Coaching-Newsletter enthält diesen Monat folgende Themen: 

1. Gefahren durch Coaching

Coaching findet als individualisierte Form der Beratung, Begleitung und Unterstützung immer weitere Verbreitung und Akzeptanz. Dies ist eine erfreuliche Entwicklung für alle, die professionell in diesem Bereich tätig sind. Dennoch gibt es auch Schattenseiten dieser Entwicklung: Die wohl größte Gefahr, die durch Coaching droht, sind inkompetente oder gar betrügerische Coachs. Diese bringen ihren Klienten nicht nur Schaden statt Nutzen, sie verschlechtern auch den Ruf der gesamten Coaching-Branche und beschädigen so indirekt den Ruf von professionellen Anbietern.

Die Branche reagiert in verschiedener Weise auf diese Gefahr: Einige Organisationen verkaufen fein abgestufte "Coach-Lizenzen", werben teils aufdringlich für Mitgliedschaften und versuchen damit die Illusion von Qualität zu erzeugen. Allerdings erwecken derartige Lizenzmodelle - vorsichtig formuliert - eher den Eindruck, primär finanzielle statt qualitative Ziele zu verfolgen.
Mir wurden bereits mehrere Fälle berichtet, in den Personen für eine Mitgliedschaft/Lizenz geworben werden sollten, obwohl sie die dafür angeblich notwendigen Bedingungen gar nicht erfüllten. Darauf hingewiesen kommt als wohl nicht untypische Reaktion der Geschäftsführung der Hinweis "Das ist kein Problem, wenn ich Sie empfehle, geht das schon". Wirklich überraschend sind solche Antworten natürlich nicht - insbesondere, wenn man weiß, dass die Geschäftsführung sich faktisch selbst die Lizenz zum "Ober-Coach" erteilt hat...

Erschwerend kommt hinzu, dass die Personen, die es mit der Qualität ohnehin nicht so genau nehmen, dankbare Abnehmer für kaufbare Lizenzen und niedrigschwellige Mitgliedschaften sind.

Leider wird die Situation so weiter problematisiert, statt entschärft: In der Suche nach wirtschaftlichem Erfolg akzeptieren viele Personen derartige Lizenzen, ohne zu hinterfragen, was tatsächlich für Qualität getan wird.

So kann hier leider das Zwischenfazit gezogen werden, dass jeder seinen eigenen "Standard" definiert und Klienten sich über die "Qualität" der Beratung wundern.

Die Problematik ist indes auch in den USA längst bekannt. Steven Berglas warnt in seinem Artikel "The Very Real Dangers of Executive Coaching (Harvard Business Review, Juni 2002, S. 86-92) vor schlecht ausgebildeten Coachs, deren mangelnde Kompetenzen mehr Schaden anrichten, als helfen. Anhand mehrerer Beispiele wird dargestellt, welcher menschliche wie finanzielle Schaden auf diese Weise bereits angerichtet wurde.

Aus zahlreichen Fallberichten, die mir in den letzten beiden Jahren zugetragen wurden, kann ich leider bestätigen, dass die Situation in Deutschland nicht besser ist. So weist auch Dr. Astrid Schreyögg in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift "Organisationsberatung - Supervision - Coaching (OSC)" auf Missbrauch im Coaching hin. Es ist teilweise mehr als erschreckend, mit welcher berechnenden Gewissenlosigkeit Klienten finanziell ausgebeutet und gezielt unter Druck gesetzt werden - teilweise, bis sie therapiereif sind.

Wie kann man sich vor einem derartigen "Fehlgriff" schützen?
In erster Linie sollte man sehr vorsichtig gegenüber Anbietern sein, die bei der Schilderung ihrer Kompetenz mit Superlativen nicht sparen. Echte Profis haben ein derartiges Verhalten schlicht nicht nötig. Grundsätzlich sei auch immer nahe gelegt, mehrere Anbieter miteinander zu vergleichen und in einem persönlichen Vorgespräch die Kompetenz des Coachs zu erfragen, z.B. indem man um Fallbeispiele bittet oder sich diverse Methoden schildern lässt. Solche Gespräche haben i.d.R. mehr diagnostischen Wert als dubiose Lizenzen. Auch die Veröffentlichungen eines Coachs können ein Hinweis auf seine Kompetenz und Leistungsfähigkeit sein.

Ferner sollte man sich als Interessent nicht von Posten und Titeln eines Coachs beeindrucken lassen. Insbesondere Scharlatane arbeiten gerne schon in Vorgesprächen darauf hin, es sei eine Ehre, von ihnen gecoacht zu werden. Solche "Coachs" wollen dem Klienten gezielt das Gefühl zu vermitteln, er sei dumm und unterlegen und bedürfe unbedingt der Hilfe des sich omnipotent präsentierenden "Coachs".
Solche "Coachs" halten es daher auch nicht für nötig, sich und ihre Arbeit dem Klienten zu erklären. Statt Antworten erhalten Klienten Gegenfragen, esoterisches Geschwätz und sinnlose Rätselaufgaben. Wenn der Klient etwas nicht verstanden hat und keine Antwort findet, ist nach Meinung solcher "Coachs" der Klient schuld. Beschwert sich der Klient darüber, so wird dies vom "Coach" als ein weiterer Beweis für die Dummheit des Klienten gewertet - und die Notwendigkeit, sich unbedingt von dem "Coach" beraten zu lassen.

Echten Coaching-Experten ist es hingegen ein wichtiges Anliegen, dass sich Coach und Klient auf einer Ebene bewegen und es möglichst kein Beziehungsgefälle gibt. Sie arbeiten bewusstseinsfördernd statt -hemmend und können und wollen dem Klienten Zusammenhänge erläutern.

Oder anders formuliert: Meiden Sie "Coachs", die ein wenig oder gar kein wertschätzendes Verhalten gegenüber ihren Klienten an den Tag legen. Der Coach ist zwar kein Ja-Sager und seine Rolle verlangt es, unbequem sein zu dürfen, aber er hat immer ein positive Einstellung zu seinem Klienten. Scharlatanen hingegen ist dies egal, sie legen primär Wert auf finanzielle Zuwendungen und die Betonung ihrer "Großartigkeit". Solche Personen disqualifizieren sich selbst, dennoch gibt es sie immer noch - und zuweilen sogar in Positionen, bei denen man dies nicht erwarten würde.

FAZIT: Die wohl größte Gefahr im Coaching besteht darin, auf einen unqualifizierten Coach zu treffen. Leider bieten diverse "Coach-Titel" und "Lizenzen" keinen Schutz davor, sondern sind - wenn man die aktuelle Praxis analysiert - eher geeignet das Problem zu verschärfen. Bei der Auswahl von Coachs sollte man sich daher auf selbst überprüfte Fakten verlassen, mehrere Anbieter vergleichen und nur Coachs akzeptieren, die einen offenen und fördernden Arbeitsstil pflegen.

Links zum Thema:

Checkliste von Britt A. Wrede: So finden Sie den richtigen Coach
www.handbuch-coaching.de/download.htm

Zeitschrift OSC
www.coaching-literatur.de/osc.htm

Top-Coachs aus Deutschland, Österreich, Schweiz
www.coach-datenbank.de

Berater mit Coaching-Ausbildung
www.coach-profile.de 


2. Netzwerk für und von Psychologinnen und Psychologiestudentinnen

Dipl. Psych. Stephanie Schorp hat den Verein "womeninpsyc" für Psychologinnen gegründet und ist nun mit einer eigenen Website online. Es handelt sich dabei um ein Netzwerk für und von Psychologinnen und Psychologiestudentinnen zum gegenseitigen Austausch, Job- und Praktikavermittlung, Organisation von Veranstaltungen etc.

womeninpsyc e.V. bietet zudem allen an psychologischen Themen Interessierten schnelle und einfache Kontaktaufnahme mit Psychologinnen, die in unterschiedlichen Arbeitsfeldern tätig sind.

Weitere Infos unter
www.Womeninpsyc.net

Kontaktadresse:
Dipl.-Psych. Stephanie Schorp
Traunsteinerstr. 3
10781 Berlin
Tel.: 030-2133811
E-Mail: stephanie.schorpno spam@womeninpsyc.net


Nach oben

3. In eigener Sache: Coach-Kalender

Unter www.coach-kalender.de ist seit dem 17. Oktober eine Veranstaltungsübersicht zu Tagungen, Kongressen, Symposien uvm. zum Thema Coaching verfügbar.

Einträge in den Coach-Kalender sind kostenlos möglich und können direkt im Internet über ein Online-Formular vorgenommen werden. Ziel des Coach-Kalenders ist es, dass sich alle am Thema Coaching interessierten Personen mit Hilfe der Veranstaltungsübersicht gezielt informieren können, wann und wo Coaching-Veranstaltungen stattfinden.


Nach oben

4. Coaching-Ausbildungen ab 1. November

Kennner des Coaching-Newsletters werden an dieser Stelle die Top-Twenty-Statistik des Coaching-Index (der Coaching-Ausbildungs-Datenbank) vermissen. Bis auf weiteres wird die Top-Twenty-Statistik ausgesetzt, da es immer wieder zu Missverständnissen über die Aussage der Statistik gekommen ist. Grundsätzlich hat die Top-Twenty-Statistik lediglich dargestellt, wie oft ein bestimmter Ausbildungsanbieter in den letzten vier Wochen im Coaching-Index angeklickt wurde. Leider wurde dies immer wieder (fälschlicherweise) als Qualitätsaussage gewertet.

Daher tritt an die Stelle der Top-Twenty-Statistik nun eine Übersicht der Coaching-Ausbildungen, die im Folgemonat beginnen.

DETAILLIERTE INFORMATIONEN ZU DEN EINZELNEN AUSBILDUNGEN ERHALTEN SIE UNTER:
www.coaching-index.de/time_search.asp

Folgende die Übersicht der Coaching-Ausbildungen, die im Zeitraum vom 1.-30. November 2002 starten:

 

Wengel & Hipp, Systemische Organisationsberatung und Training
Ausbildungsbeginn: 01.11.02
Ausbildungstitel: Systemische Organisationsberatung
D-65812 Frankfurt – Bad Soden
Kosten: 900 Euro (zzgl. 16% MwSt) pro TeilnehmerIn (60 % der üblichen Kursgebühr am Institut), Ratenzahlung möglich

 

Institut für Humanistische Psychologie e.V.
Ausbildungsbeginn: 01.11.02
Ausbildungstitel: Zusatzausbildung Supervision
50670 Köln
Kosten: 10.625 Euro MwSt.-befreit

 

Denkschule
Ausbildungsbeginn: 01.11.02
Ausbildungstitel: Diplomausbildung zum Systemischen Coach und Trainer
A-6850 Dornbirn
Kosten: 2250,00 Euro incl. MwSt.

 

Coaching-Büro
Ausbildungsbeginn: 01.11.02
Ausbildungstitel: Einführung in Coaching und Prozessmoderation (Modul I)
D-79117 Freiburg
Kosten: 2300 Euro (DM 4.500) zzgl. MwSt. für die gesamte Fortbildung. Unterkunft und Verpflegung sind darin nicht enthalten

 

Martina Schmidt-Tanger
Ausbildungsbeginn: 05.11.02
Ausbildungstitel: NLP Coaching-Ausbildung CA5 (Kooperation Thies Stahl Seminare und NLP Professional)
D-44789 Bochum
Kosten: ca. Euro 5400,- (Ausbildung ist von der MWST. befreit)

 

Konstanzer Seminare
Ausbildungsbeginn: 06.11.02
Ausbildungstitel: Coaching-Ausbildung
D-78467 Konstanz
Kosten: 6400 Euro (800 Euro pro Block) zzgl. MwSt.

 

Claus-Dieter Hildenbrand BDU/CMC
Ausbildungsbeginn: 06.11.02
Ausbildungstitel: Certified Performance Coach and Consultant
D- Region Schwarzwald und/oder Heidelberg
Kosten: Preis Basisversion: EUR 5.800 zzgl. Mwst

 

Institut für systemische Beratung
Ausbildungsbeginn: 07.11.02
Ausbildungstitel: Systemisches Coaching und Teamentwicklung I 2002/2003
CH-8703 Erlengut
Kosten: SFr. 10'600.— für 6 x 3 Tage + 4 Tage Selbsterfahrung resp. SFr. 9'000.— ohne Selbsterfahrung

 

WIBK Wissenschaftliches Institut für Beratung und Kommunikation
Ausbildungsbeginn: 07.11.02
Ausbildungstitel: Systemisches Coaching
D-56479 Willingen-Usseln
Kosten: 5040 Euro zzgl. MwSt. (840 Euro pro Block)

 

Coaching Academy CIP Centrum für Integrative Psychotherapie
Ausbildungsbeginn: 07.11.02
Ausbildungstitel: Coaching-Aubildung
D- Seminarhotel im Großraum München
Kosten: Basiskurs 3600 Euro. Aufbaukurs 4800 Euro. Preise ohne Mehrwertsteuer.

 

Heinze & Alwart
Ausbildungsbeginn: 08.11.02
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Coach
D-20459 Hamburg
Kosten: Für den ersten Baustein: NLPplus Kommunikationsberater/ NLP-Practitioner: 4.200,- EUR zzgl. MwSt, für weitere Bausteine entstehen weitere Kosten

 

Dipl.Soz. Evelyne Maaß & Dipl.Psych. Karsten Ritschl
Ausbildungsbeginn: 11.11.02
Ausbildungstitel: Coach-Ausbildung
D-12159 Berlin
Kosten: 2070 Euro (inkl. MwSt)

 

Loquenz GmbH
Ausbildungsbeginn: 11.11.02
Ausbildungstitel: Weiterbildung zum Loquenz-Coach
D-72074 Tübingen
Kosten: 3.300,- Euro zzgl. MwSt.

 

MOC GmbH
Ausbildungsbeginn: 14.11.02
Ausbildungstitel: Coaching Intensivlehrgang
(Jeweils in Köln, Mödling/Wien, Wels, Kufstein, Lienz und Dornbirn (A))
A-2340 Mödling
Kosten: Privattarif 3200 Euro, bei Teilzahlung 3800 Euro, Firmentarif 4200 Euro, sowie 100 Euro pro Einzel-Coaching; alle Preise zzgl. USt.
Bei Buchung von drei oder mehr MitarbeiterInnen einer Firma wird ein Nachlass von 5% gewährt. Das Einzel-Coaching ist davon ausgenommen.

 

IOS Institut für Organisationsberatung und Supervision
Ausbildungsbeginn: 18.11.02
Ausbildungstitel: Berufsbegleitende Weiterbildung zum Systemischen Coach
D-10115 Berlin
Kosten: Privatpersonen 5.695,00 Euro brutto, Firmen 7.710,00 Euro brutto

 

DGFP e.V. (Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V.)
Ausbildungsbeginn: 20.11.02
Ausbildungstitel: DGFP-Ausbildung zum Coach
D- Berlin, Düsseldorf, München
Kosten: EURO 11.600,00 (für Mitglieder der DGFP)
EURO 14.000,00 (für Nichtmitglieder der DGFP)

 

Konstanzer Seminare
Ausbildungsbeginn: 20.11.02
Ausbildungstitel: Die Führungskraft als Coach
D-78467 Konstanz
Kosten: 4000 Euro (1000 Euro pro Block) zzgl. MwSt.

 

Trigon Entwicklungsberatung
Ausbildungsbeginn: 21.11.02
Ausbildungstitel: B/C Coaching-Kompakt
- Diverse Veranstaltungsorte
Kosten: Euro 4.570 ( bis 1.6.2002), dann Euro 5.000 zzgl. 20% MwSt.

 

Stöger & Partner
Ausbildungsbeginn: 21.11.02
Ausbildungstitel: Ausbildung zum systemischen Berater/Coach
D-85570 Markt Schwaben
Kosten: 4500 Euro zzgl. USt. (beinhaltet Seminargebühr4000 Euro und 500 Euro Tagungspauschale)

 

Beratergruppe Neuwaldegg GmbH
Ausbildungsbeginn: 26.11.02
Ausbildungstitel: Praxisprogramm Coaching in Changeprozessen
A-1120 Wien

 

Bildungs-Akademie Hoedekenhus e.V.
Ausbildungsbeginn: 27.11.02
Ausbildungstitel: Coaching für Führungskräfte
Ausbildung zum Business Coach
D-31088 Winzenburg
Kosten: 675,- Euro pro Einzel-Seminar
1.250,- Euro zwei Seminare
2.430,- Euro vier Seminare als komplette Ausbildung (2002)
2.995,- Euro fünf Seminare als komplette Ausbildung (ab 2003)

 

ÖZDEMIR & PARTNER
Ausbildungsbeginn: 27.11.02
Ausbildungstitel: Berufsbegleitende Ausbildung zum Coach in Unternehmen und Organisationen
D-50374 Erftstadt-Liblar
Kosten: 6.000 Euro zzgl. USt.

 

Institut für Psychodynamische Organisationsentwicklung und Personalmanagement Düsseldorf e.V. P.O.P.
Ausbildungsbeginn: 29.11.02
Ausbildungstitel: Psychodynamische Organisationsentwicklung und Coaching
D-40213 Düsseldorf
Kosten: 3000,- Euro

Die Coaching-Ausbildungs-Datenbank (www.coaching-index.de) verzeichnet inzwischen 138 Anbieter mit 166 Ausbildungsgängen.

Bitte informieren Sie Anbieter, die noch nicht im Coaching-Index eingetragen sind. Für einen (kostenlosen) Eintrag im Coaching-Index sind lediglich folgende Daten an info@rauen.de zu mailen (bei Aktualisierungen müssen natürlich nur die entsprechenden Änderungen gesendet werden.):

- Den vollständigen Namen und Anschrift (möglichst mit E-Mail- und Internet-Adresse)
- Titel der Ausbildung
- AusbildungsleiterInnen /-Qualifikation (Berufsausbildung)
- Beginn der Ausbildung (Datum)
- Teilnehmerzahl (min/max)
- Kosten (in Euro, bitte angeben, ob inkl. oder zzgl. Mehrwertsteuer)
- Umfang der Ausbildung (Seminartagen und Gesamtstundezahl)
- Zeitrahmen der Ausbildung (Anfang bis Ende, Dauer in Monaten)
- Ausbildungsort(e) (bitte mit PLZ und Bundesland bzw. Kanton)
- Zielgruppe/Teilnehmervoraussetzungen
- Ausbildungsinhalte
- Ggf. Besonderheiten, sonstiges
- Referenzen
- Gründungsjahr (der Ausbildung / der Ausbildungseinrichtung)

Ein entsprechendes Aufnahmeformular finden Sie unter

www.coaching-index.de/aufnahmeformular.doc 

Aufnahme in die Coaching-Ausbildungsdatenbank

Details zur Aufnahme in die Ausbildungsdatenbank finden Sie unter der folgenden Adresse:
http://www.coaching-index.de/mitgliedschaft.html


Nach oben

5. Vorschau auf den nächsten Coaching-Newsletter

Der Coaching-Newsletter des nächsten Monats beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Coaching als Berufsform".

Bitte empfehlen Sie den Coaching-Newsletter weiter.

Verwenden Sie zum BESTELLEN folgende Adresse:
www.coaching-newsletter.de/abo.htm 
oder senden Sie eine leere E-Mail an subscribeno spam@coaching-newsletter.de

Wenn Sie den Coaching-Newsletter ABBESTELLEN wollen, benutzen Sie bitte auf die folgende Adresse:
www.coaching-newsletter.de/exit.htm

Mit besten Grüßen

Ihr Christopher Rauen

Coaching-Report
www.coaching-report.de


Nach oben

6. Impressum/Copyright

Verantwortlich im Sinne des Presserechts und des Telemediengesetzes:

Christopher Rauen GmbH
Rosenstraße 21
49424 Goldenstedt
Bundesrepublik Deutschland
Tel: +49 4441 7818
Fax: +49 4441 7830
E-Mail: info@rauen.de
Internet: www.rauen.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Christopher Rauen
Sitz der Gesellschaft: 49424 Goldenstedt, Bundesrepublik Deutschland
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg
Registernummer: HRB 112101
Steuer-Nr.: 2368 06821102698
USt-IdNr.: DE232403504

Inhaltlich Verantwortlicher für journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Christopher Rauen (cr) (Anschrift wie oben).
Inhaltlich Verantwortlicher für die Nachrichtenredaktion der Coaching-News des Coaching-Newsletter: David Ebermann (de) (Anschrift wie oben, E-Mail: redaktion@rauen.de).
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen: www.rauen.de/agb.htm


www.coaching-newsletter.de
Der monatliche Newsletter zum Thema Coaching

© Copyright 2002 by Christopher Rauen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Der Coaching-Newsletter sowie alle weiteren Publikationen der Christopher Rauen GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Verbreitung, Verleih, Vermietung, elektronische Weitergabe und sonstige Nutzung, auch nur auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Christopher Rauen GmbH. Bei vollständiger Quellenangabe sind Zitate gewünscht und gestattet. Bitte setzen Sie sich vor der Übernahme von Texten mit der Christopher Rauen GmbH in Verbindung.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Eine Beratung oder sonstige Angaben sind in jedem Fall unverbindlich und ohne Gewähr, eine Haftung wird ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese E-Mail wurde auf Viren geprüft, eine Gewährleistung für Virenfreiheit wird jedoch aufgrund von Risiken auf den Übertragungswegen ausgeschlossen.
Verwendete Bezeichnungen, Markennamen und Abbildungen unterliegen im Allgemeinen einem warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Besitzer. Eine Wiedergabe entsprechender Begriffe oder Abbildungen auf den Seiten und Internetdiensten der Christopher Rauen GmbH berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass diese Begriffe oder Abbildungen von jedermann frei nutzbar sind.
    
Der Coaching-Newsletter hat folgende ISSN-Nummern (International Standard Serial Number) der Deutschen Bibliothek in Frankfurt:
 
ISSN: 1618-7733 (Archivausgabe – diese Website)
ISSN: 1618-7725 (E-Mailausgabe)


Nach oben

Alle Dienste der Christopher Rauen GmbH

Rauen Coaching

Rauen Coaching

Die Coach-Agentur unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Coaching-Angebot und ermöglicht einfache Kontakte zwischen professionellen Anbietern und Interessenten.

www.rauen.de

Rauen Coach-Datenbank

Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank gibt Ihnen eine Übersicht über professionelle Coaches. Die Qualifikation der Coaching-Anbieter ist dabei entscheidend.

www.coach-datenbank.de

Coaching-Ausbildungsdatenbank

Die Coaching-Ausbildungsdatenbank gibt Ihnen eine Übersicht über Coaching-Ausbildungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

www.coaching-index.de

Coaching-Ausschreibungen

Die Coaching-Ausschreibungen ermöglichen es Coaching-Interessenten, kostenlos und anonym Ausschreibungen zu erstellen.

www.coaching-ausschreibung.de

Coach-Kalender

Der Coach-Kalenderinformiert Sie über Veranstaltungen, die für Coaches, Trainer und Berater interessant sind. Ansicht und Eintrag sind kostenlos.

www.coach-kalender.de

Coaching-Tools

Coaching-Tools sind Methoden, Techniken, Instrumente und Konzepte, mit denen Coaches arbeiten. Zahlreiche Tools stehen Ihnen in diesem Portal zum kostenfreien Download zur Verfügung.

www.coaching-tools.de

Coaching-Report

Der Coaching-Report ist die Wissensbasis zum Thema Coaching als Instrument der Personalentwicklung und informiert Sie mit Zahlen und Fakten zum Thema Coaching. Im Coaching-Report finden Sie auch aktuelle News und Events der Coaching-Szene.

www.coaching-report.de

Coaching-Literatur

Die umfangreichste Literaturliste, Literaturempfehlungen, Missbrauchsliteratur, Online-Artikel, Magazin, Zeitschriften usw. finden Sie in der Rubrik „Literatur" des Coaching-Reports.

www.coaching-literatur.de

Coaching-Lexikon

Das Coaching-Lexikon ist ein freies Nachschlagewerk zum Thema Coaching mit typischen Fachbegriffen. Von A wie "Ablauf des Coachings" bis Z wie "Zirkuläre Frage".

www.coaching-lexikon.de

Coaching-Board

Das Coaching-Board ermöglicht Ihnen den kostenlosen und interaktiven Austausch zu coaching-relevanten Themen sowie Inhalten des Coaching-Reports und Coaching-Magazins.

www.coaching-board.de

Coaching-Newsletter

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinformationen und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

www.coaching-newsletter.de

Nach oben

Der Coaching-Newsletter von Christopher Rauen

Den monatlichen Coaching-Newsletter können Sie kostenlos abonnieren. Alle Coaching-Newsletter seit 2001 finden Sie kostenfrei in unserem Archiv.

Download dieses Newsletters als