Coaching-Newsletter Juni 2003

1. Einführung von unternehmensinternem Coaching (Teil II)

Nachdem im Teil I die Qualifikation interner Coachs beschrieben wurde, beschäftigt sich der folgende Teil II mit 

- der Positionierung interner Coachs,
- den Kosten für eine interne Stabsstelle,
- der Integration in die Personalentwicklung,
- den internen Zielgruppen und
- der Zusammenarbeit mit organisationsexternen Coachs.

Die Positionierung interner Coachs
Die formale Platzierung des Coachs innerhalb der Organisation ist für den Erfolg eines Coaching-Programms von entscheidender Bedeutung. So kann z.B. die Zuordnung des Coachs zur Personalabteilung das interne Coaching ad absurdum führen, denn es besteht in einer solchen Konstellation die Gefahr, dass die als Zielgruppen in Frage kommenden Mitarbeiter den Coach als "personifiziertes Assessment Center" ansehen und eine verdeckte Personalauswahl und -beurteilung befürchten. Damit ist jedoch eine beraterische Tätigkeit ausgeschlossen. Die bisher beste Lösung für dieses Problem besteht darin, für den internen Coach eine unabhängige Stabsstelle zu schaffen - daher wird der interne Coach auch als "Stabs-Coach" bezeichnet.

Konfliktpotenzial liegt für den Stabs-Coach in dem möglichen Widerspruch, sowohl der Organisation als auch dem gecoachten Mitarbeiter verpflichtet zu sein. Eine damit einhergehende Gefährdung der beraterischen Neutralität sollte offen mit dem Mitarbeiter geklärt werden. Faktisch hat dies i.d.R. die Konsequenz für den Coach, dass das Coaching inhaltlich auf Ziele begrenzt ist, die sowohl im Interesse der Organisation als auch der Mitarbeiter liegen.

Da der Stabs-Coach hauptberuflich als interner Berater tätig ist, kann er bei entsprechender Qualifikation nicht nur die Arbeitsform (Setting) des Einzel-Coachings praktizieren, sondern auch in Form von Gruppen-Coaching tätig werden. Hier ähnelt er stark dem externen Coach. Allerdings ist die Zielgruppe des Stabs-Coachs auf die Organisationsmitglieder der mittleren und unteren Managementebene beschränkt. Die Statushöhe des Stabs-Coachs ist meist nicht für höhere Managementebenen ausreichend, ein Beziehungsgefälle mit allen negativen Folgen wäre unvermeidbar.

Kosten
Für die Besetzung einer Stabsstelle mit einer entsprechend ausgebildeten Person sind jährliche Kosten von ca. 100.000-150.000 Euro zu veranschlagen. Die Aufwendungen für die regelmäßige Supervision des Stabs-Coachs sind darin bereits enthalten. 
Der Stabs-Coach wird bei diesen Kosten im Vergleich zu einem organisationsexternen Coach rentabel, wenn organisationsintern ein entsprechend großer Coaching-Bedarf vorhanden ist, der ca. 20-30 Einzel-Coachings bzw. 10-15 Gruppen-Coachings pro Jahr umfasst.

Die Integration in die Personalentwicklung
Um in der Organisation für einen koordinierten Ablauf zu sorgen, sollten die Maßnahmen des Stabs-Coachs mit der übrigen Personalentwicklung und den Vorgesetzten den gecoachten Personen abgestimmt werden. Auf keinen Fall sollten die Inhalte des Coachings thematisiert werden, hier hat die Vertraulichkeit gegenüber dem Gecoachten Priorität. Auch sollte ein Coaching nicht vom Vorgesetzten "verordnet" werden - insbesondere unter termingerechter Erwartung bestimmter Ergebnisse (dies ist durch Coaching ohnehin nicht zu garantieren). Coaching muss vom Mitarbeiter aus freien Stücken heraus gewollt sein. Ohne diese freiwillige Akzeptanz von Seiten des Mitarbeiters ist ein Coaching sinnlos und stellt faktisch eine Bestrafung dar, die auch noch abschreckende Wirkung auf andere Mitarbeiter hat. Ein Teilnahmezwang und Leistungskontrolle schließen jedes ernsthafte Coaching aus. Dieser Zusammenhang sollte vor der Einführung eines internen Coachs für alle Beteiligten deutlich geworden sein. Es kann und sollte über das Coaching aufgeklärt und dafür geworben werden, es sollte aber eben nicht verordnet werden.

Zwischenfazit: Die sinnvolle Positionierung von internen Coachs erfordert beispielsweise eine unabhängige Stabsstelle, welche entsprechende Kosten verursacht. Internes Coaching ist daher nur dann sinnvoll, wenn ein entsprechend großer und langanhaltender Beratungsbedarf tatsächlich vorhanden und freiwillig gewünscht ist. Ist dies nicht der Fall, so sollte auf internes Coaching verzichtet und als bessere Alternative
- für die Personen die Coaching wünschen - auf externe Anbieter zurückgegriffen werden.

Die Zielgruppen von organisationsinternen Coachings
Grundsätzlich richtet sich Coaching an alle Personen mit Führungsaufgaben bzw. Managementfunktionen. Da es jedoch weder zweckmäßig noch sinnvoll ist, Coaching "flächendeckend" einzusetzen, sollte bereits in der Konzeptionsphase festgelegt werden, welche Personenkreise für das Coaching durch interne Stabs-Coachs in Frage kommen und in besonderer Weise davon profitieren können. Erfahrungsgemäß werden folgende Personen Coaching am ehesten in Anspruch nehmen wollen:

- Junge Führungskräfte bzw. Nachwuchsführungskräfte und High Potentials: Hier hilft Coaching primär dabei, die Führungsaufgaben zu verstehen und ohne größere "Reibungsverluste" neue Rollen wahrnehmen zu können.
- Neue Führungskräfte, die von anderen Organisationen kommen ("Seiteneinsteiger"): Diese können durch den internen Coach in die neue Organisation(skultur) eingeführt werden.
- Projektleiter / Projektteams: Oft stehen diese unter einer Mehrfachbelastung, da sie neben der Projektarbeit noch andere Aufgaben zu bewältigen haben.
- Führungskräfte im mittleren Management: Sie leiten das operative Management und jegliche Veränderung der Organisation oder der Rahmenbedingungen hat direkte Auswirkungen auf ihre Arbeit. Insbesondere bei Veränderungsprojekten kann das Coaching des mittleren Managements eine sehr fruchtbare Unterstützung sein.

Für die Beratung des Top-Managements ist die Statushöhe interner Coachs i.d.R. nicht weit genug oben angesiedelt (s.o.). Erfahrungsgemäß werden hier externe Berater eingesetzt, auch um neue Ideen in die Organisation einzuführen. Eine Zusammenarbeit mit externen Coachs sollte daher rechtzeitig eingeplant werden.

Zwischenfazit: Internes Coaching richtet sich an das mittlere und untere Management. Konzeptionell sollte ein Coaching daher berücksichtigen, welche konkreten Aufgaben in der jeweiligen Organisation von diesen Zielgruppen erwartet werden und wie ein Coach hierbei Unterstützung geben kann.

Die Zusammenarbeit mit organisationsexternen Coachs
Natürlich können organisationsexterne Coachs auch als von außen hinzugezogene Experten für organisationsinterne Personalentwicklungsprogramme tätig werden. In diesen Fällen ist eine Zusammenarbeit von internen und externen Coachs sinnvoll und erfreut sich zunehmender Beliebtheit, da so die auf beiden Seiten vorhandene Stärken genutzt werden können (und mögliche Schwächen sich ausgleichen). Während der externe Coach ohne vorbelastete Rolle und Wahrnehmung mit seinem unabhängigen Status auch ranghohe Führungskräfte beraten kann, fehlt es ihm zunächst an Wissen über die Organisationszusammenhänge. Hier ist der interne Coach im Vorteil, der aber meist bereits einen gewissen "Ruf" und bestimmte Spezialisierungen hat, was seine Arbeit einschränken kann. Eine fruchtbare Zusammenarbeit kann somit sehr effektiv sein. Daher ist es für eine wachsende Zahl von Organisationen zur gängigen Praxis geworden, frühzeitig Kontakte zu organisationsexternen Coachs zu suchen und sich so einen "Coaching-Pool" von Beratern aufzubauen. Im Bedarfsfall stehen dann mehrere alternative Coachs zur Verfügung und es kann schnell koordiniert und gehandelt werden.

Von zentraler Bedeutung für den Erfolg bei der Ein- und Durchführung von Coaching-Maßnahmen ist daher auch der Aufbau und die Pflege eines externen Coaching-Pools. Es sollten genügend gute Kontakte zu externen Coachs mit unterschiedlichen Stärken gepflegt werden, um schnell auf unterschiedliche interne Anforderungen reagieren zu können. Neben persönlichen Empfehlungen kann hier das Internet bei der Suche helfen. Internet-Datenbanken, die qualitative Mindeststandards von den dort gelisteten Coachs verlangen, finden sich unter folgender Adresse:
http://www.coaching-report.de/service/datenbank.htm

Zwischenfazit: Erfahrungsgemäß ist eine Zusammenarbeit von internen und externen Coachs zu erwarten. Der Aufbau eines entsprechenden Coaching-Pools und die erforderliche Abstimmung nehmen Zeit in Anspruch, die nicht unterschätzt werden sollte. Da das obere Management in eine interne Coaching-Konzeption miteinbezogen werden sollte und dazu externe Coachs notwendig sind, sollte möglichst früh mit einer entsprechenden Recherche begonnen werden.

Der Teil I zur "Einführung von unternehmensinternem Coaching" kann im Coaching-Newsletter-Archiv unter folgender Adresse eingesehen und gedownloadet werden:
http://www.coaching-newsletter.de/2003_05.htm

Teil III folgt im nächsten Coaching-Newsletter.


Nach oben

2. In eigener Sache: 2 Jahre Coaching-Newsletter

Mit dieser 25. Ausgabe des Coaching-Newsletter erscheint dieser nun seit zwei Jahren. Inzwischen geht der Newsletter an 6.741 Abonnentinnen und Abonnenten, was selbst positive Schätzungen übertroffen hat. Für diese erfreuliche Entwicklung möchte ich an dieser Stelle insbesondere all jenen Personen danken, den den Newsletter weiterempfohlen haben. Ohne ihr Engagement und Interesse am Thema wäre dieser Verbreitungsgrad des Spezialthemas "Coaching" nicht denkbar gewesen.

Natürlich gibt es inzwischen auch eine Analyse, wer den Coaching-Newsletter liest: Es sind - was unter Berücksichtigung der typischen Vorurteile bzgl. Internetbenutzer überrraschen mag - mehr Frauen als Männer.

Geschlechter-Verteilung:
53 % Frauen
47 % Männer

Unterscheidet man die Empfänger des Coaching-Newsletter bzgl. ihrer Tätigkeit, so zeigt sich, dass es vorwiegend (Unternehmens-)Berater, Coachs, Trainer, Personalmanager/-referenten/-entwickler, Führungskräfte, Hochschuldozenten und Studenten (aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwende ich hier die männliche Form).

Bzgl. der Nationalität verteilen sich die Empfänger des Coaching-Newsletter sich wie folgt:
67,0 % .de-Adressen (Deutschland)
7,8 % .at-Adressen (Österreich)
5,5 % .ch-Adressen (Schweiz)
16,0 % .com-Adressen (International)
2,8 % .net-Adressen (Nicht eindeutig zuzuordnen)
0,9 % sonstige Adressen

Erstaunlicherweise sind diese Verteilungen und Zielgruppen seit Erscheinen des Coaching-Newsletters sehr stabil, d.h. die Struktur der Leser verändert sich im wesentlich nicht, die Anzahl nimmt aber erfreulicherweise weiter stetig zu. Das Thema "Coaching" scheint daher nach wie vor einen relativ hohen Aufmerksamkeitsgrad zu erzielen.

Besonders hervorheben möchte ich abschließend den hohen "Treuegrad" der Abonnentinnen und Abonnenten. Von allen Personen, die insgesamt den Coaching-Newsletter abonniert haben, sind bis heute 94,5% dem Newsletter treu geblieben. Für dieses Vertrauen möchte ich mich ausdrücklich bedanken, denn dies ist für mich keine Selbstverständlichkeit, gerade weil es zahllose Newsletter gibt und man nicht jedem seine E-Mail-Adresse anvertraut.

Coaching-Newsletter-Archiv (mit allen bisherigen Ausgaben):
http://www.coaching-newsletter.de/archiv.htm


Nach oben

3. Neue Coachs in der Coach-Datenbank und den Coach-Profilen

Aktuell sind 138 Coachs in der Coach-Datenbank und den Coach-Profilen eingetragen. Die Coach-Datenbank nimmt nur hauptberufliche Top-Coachs auf, die u.a. eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung als Coach vorweisen können. Details zu den Aufnahmevoraussetzungen für die Coach-Datenbank finden Sie unter der folgenden Adresse:
http://www.coach-datenbank.de/aufnahme_in_die_coach-datenbank.htm

Die Coach-Profile richten sich an Berater, die auch (aber nicht unbedingt seit mindestens fünf Jahren) Coaching anbieten und über eine fundierte Ausbildung verfügen. Eine Aufnahme in die Coach-Profile ist für die Personen möglich, die bei einer ausgewählten Ausbildungseinrichtungen eine Coaching-Ausbildung absolviert haben. Nähere Informationen finden Sie unter folgender Adresse:http://www.coach-profile.de/aufnahme_in_die_coach-profile.htm

Die Unterschiede zwischen den beiden Datenbanken finden Sie hier erklärt:
http://www.coaching-report.de/service/datenbank.htm

Im Mai 2003 konnten folgende Coachs in die Coach-Datenbank neu aufgenommen werden:  

Prof. Dr. Gerhard Fatzer
Trias Institut für Coaching, Supervision und Organisationsentwicklung
Brunnenwisstrasse 17
CH - 8627 Grüningen
Tel.: ++41 1 936 14 81
Fax: ++41 1 975 29 03
Mobil: ++41 79 448 33 61
E-Mail: infono spam@trias.ch
Internet: www.trias.ch
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=3

Andreas Steinhübel
Meinsen & Steinhübel Organisationsberatung
Franz-Lenz-Straße 2
D - 49084 Osnabrück
Tel.: 05 41 - 20 27 901
Fax: 05 41 - 20 23 93 55
Mobil: 0171 - 79 32 117
E-Mail: steinhuebelno spam@meinsen-steinhuebel.de
'Internet: www.meinsen-steinhuebel.de
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=142

Evelyn Arnsarns projekte
Sürther Hauptstraße 180 C
D - 50999 Köln
Tel.: ++49 - (0)22 36 - 96 71 10
Fax: ++49 - (0)22 36 - 96 71 11
Mobil: 0173 - 29 47 188
E-Mail: arnsno spam@arns-projekte.de
Internet: www.arns-projekte.de
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=156

Edith Joost-Gehren
WOMAN´s Business Akademie GmbH
Albanistraße 6
D - 81541 München
Tel.: 089 - 44 71 72 75
Fax: 089 - 44 71 72 76
E-Mail: edith.joost-gehrenno spam@WOMANs.de
Internet: www.WOMANs.de
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=158

Dirk Heese
IPMO - Improving Performance - Management Optimierung
Köthenwaldstraße 36
D - 31275 Lehrte
Tel.: ++49 - (0)51 32 - 83 66 03
Fax: ++49 - (0)51 32 - 83 66 02
Mobil: ++49 (0)171 - 26 44 786
E-Mail: Dirk_heeseno spam@t-online.de
E-Mail: Dirk.Heeseno spam@IPMO-Projektmanagement.de
Internet: www.IPMO-Projektmanagement.de
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

Ute Wörner
TeamTraining
Valpichlerstraße 72 a
D - 80686 München
Tel.: 089 - 58 46 55
Fax: 089 - 58 46 54
Mobil: 0171 - 978 13 13
E-Mail: infono spam@teamtraining-gmbh.de
Internet: www.teamtraining-gmbh.de
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=160

Helge Alexander Dittmann
InterConnection Consulting Group
Osterwaldstraße 96
D - 80805 München
Tel.: 089 - 36 81 43 33
Fax: 089 - 36 81 43 55
Mobil: 0171 - 31 39 862
E-Mail: dittmannno spam@interconnectionconsulting.com
Internet: www.interconnectionconsulting.com
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=161

Johann Stöger
Stöger & Partner
Poinger Str. 44
D - 85570 Markt Schwaben
Tel.: 081 21 - 41 420
Fax: 081 21 - 38 15
Mobil: 0174 - 95 64 413
E-Mail: hstoegerno spam@stoegerpartner.de
Internet: www.stoegerpartner.de
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=162

Aufnahme in die RAUEN-Datenbank
Rauen Coach-Datenbank

Details zur Aufnahme in die RAUEN-Datenbank finden Sie unter der folgenden Adresse: http://www.coach-datenbank.de/mitgliedschaft/aufnahmekriterien.html


Nach oben

4. Coaching-Ausbildungen ab 1. Juli 2003

Coaching-Coaching-Ausbildungen, die im Zeitraum vom 1.-31. Juli 2003 starten (die Anbieterliste kann auch online mit allen später startenden Ausbildungen unter folgender Adresse abgerufen werden:
http://www.coaching-index.de/time_search.asp):

CTC Hungerland 
Ausbildungsbeginn: 10.07.2003
Ausbildungstitel: NLP-Personal-Coach-Ausbildung 
D-48734 Reken 
Kosten: Grundkursus 4 Tage: 490,-Euro zzgl. Mwst. Practitioner 4x4 Blöcke: 675,-Euro zzgl. Mwst. pro Block (Einmalzahlung: 2.550,-Euro) Coach-Kursus: 8x4 Blöcke: 650,-Euro zzgl. Mwst. pro Block (Einmalzahlung: 4.950,-Euro)
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=150

Wengel & Hipp, Systemische Organisationsberatung und Training 
Ausbildungsbeginn: 17.07.2003
Ausbildungstitel: Systemische Organisationsberatung und Coaching 
D-60329 60329 Frankfurt 
Kosten: 1000 Euro (zzgl. MwSt)
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=4

WOMAN´s Business Akademie GmbH 
Ausbildungsbeginn: 24.07.2003
Ausbildungstitel: Coaching Ausbildung 
D-81541 München Kosten: Euro 1.950,- zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und Tagungspauschale
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=144

Vermeulen & Partner GmbH 
Ausbildungsbeginn: 24.07.2003
Ausbildungstitel: Train the Coach, "Veränderung als persönliche Herausforderung" 
D-86424 Dinkelscherben 
Kosten: 7.250,- Euro inkl. USt. (Coaching-Grundlagen-Seminar enthalten)
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=21    

Die Coaching-Ausbildungs-Datenbank (http://www.coaching-index.de) verzeichnet inzwischen 157 Anbieter mit 185 Ausbildungsgängen.
Bitte informieren Sie Anbieter, die noch nicht im Coaching-Index eingetragen sind. Für einen (kostenlosen) Eintrag im Coaching-Index sind lediglich folgende Daten an infono spam@rauen.de zu mailen (bei Aktualisierungen müssen natürlich nur die entsprechenden Änderungen gesendet werden.):

- Den vollständigen Namen und Anschrift (möglichst mit E-Mail- und Internet-Adresse) 
- Titel der Ausbildung- AusbildungsleiterInnen /-Qualifikation (Berufsausbildung)
- Beginn der Ausbildung (Datum)
- Teilnehmerzahl (min/max)
- Kosten (in Euro, bitte angeben, ob inkl. oder zzgl. Mehrwertsteuer)
- Umfang der Ausbildung (Seminartagen und Gesamtstundezahl)
- Zeitrahmen der Ausbildung (Anfang bis Ende, Dauer in Monaten)
- Ausbildungsort(e) (bitte mit PLZ und Bundesland bzw. Kanton)
- Zielgruppe/Teilnehmervoraussetzungen
- Ausbildungsinhalte 
- Ggf. Besonderheiten, sonstiges
- Referenzen 
- Gründungsjahr (der Ausbildung / der Ausbildungseinrichtung)

Aufnahme in die Coaching-Ausbildungsdatenbank

Details zur Aufnahme in die Ausbildungsdatenbank finden Sie unter der folgenden Adresse:
http://www.coaching-index.de/mitgliedschaft.html


Nach oben

5. Impressum/Copyright

Verantwortlich im Sinne des Presserechts und des Telemediengesetzes:

Christopher Rauen GmbH
Rosenstraße 21
49424 Goldenstedt
Bundesrepublik Deutschland
Tel: +49 4441 7818
Fax: +49 4441 7830
E-Mail: info@rauen.de
Internet: www.rauen.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Christopher Rauen
Sitz der Gesellschaft: 49424 Goldenstedt, Bundesrepublik Deutschland
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg
Registernummer: HRB 112101
Steuer-Nr.: 2368 06821102698
USt-IdNr.: DE232403504

Inhaltlich Verantwortlicher für journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Christopher Rauen (cr) (Anschrift wie oben).
Inhaltlich Verantwortlicher für die Nachrichtenredaktion der Coaching-News des Coaching-Newsletter: David Ebermann (de) (Anschrift wie oben, E-Mail: redaktion@rauen.de).
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen: www.rauen.de/agb.htm


www.coaching-newsletter.de
Der monatliche Newsletter zum Thema Coaching

© Copyright 2003 by Christopher Rauen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Der Coaching-Newsletter sowie alle weiteren Publikationen der Christopher Rauen GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Verbreitung, Verleih, Vermietung, elektronische Weitergabe und sonstige Nutzung, auch nur auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Christopher Rauen GmbH. Bei vollständiger Quellenangabe sind Zitate gewünscht und gestattet. Bitte setzen Sie sich vor der Übernahme von Texten mit der Christopher Rauen GmbH in Verbindung.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Eine Beratung oder sonstige Angaben sind in jedem Fall unverbindlich und ohne Gewähr, eine Haftung wird ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese E-Mail wurde auf Viren geprüft, eine Gewährleistung für Virenfreiheit wird jedoch aufgrund von Risiken auf den Übertragungswegen ausgeschlossen.
Verwendete Bezeichnungen, Markennamen und Abbildungen unterliegen im Allgemeinen einem warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Besitzer. Eine Wiedergabe entsprechender Begriffe oder Abbildungen auf den Seiten und Internetdiensten der Christopher Rauen GmbH berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass diese Begriffe oder Abbildungen von jedermann frei nutzbar sind.
    
Der Coaching-Newsletter hat folgende ISSN-Nummern (International Standard Serial Number) der Deutschen Bibliothek in Frankfurt:
 
ISSN: 1618-7733 (Archivausgabe – diese Website)
ISSN: 1618-7725 (E-Mailausgabe)


Nach oben

Alle Dienste der Christopher Rauen GmbH

Rauen Coaching

Rauen Coaching

Die Coach-Agentur unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Coaching-Angebot und ermöglicht einfache Kontakte zwischen professionellen Anbietern und Interessenten.

www.rauen.de

Rauen Coach-Datenbank

Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank gibt Ihnen eine Übersicht über professionelle Coaches. Die Qualifikation der Coaching-Anbieter ist dabei entscheidend.

www.coach-datenbank.de

Coaching-Ausbildungsdatenbank

Die Coaching-Ausbildungsdatenbank gibt Ihnen eine Übersicht über Coaching-Ausbildungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

www.coaching-index.de

Coaching-Ausschreibungen

Die Coaching-Ausschreibungen ermöglichen es Coaching-Interessenten, kostenlos und anonym Ausschreibungen zu erstellen.

www.coaching-ausschreibung.de

Coach-Kalender

Der Coach-Kalenderinformiert Sie über Veranstaltungen, die für Coaches, Trainer und Berater interessant sind. Ansicht und Eintrag sind kostenlos.

www.coach-kalender.de

Coaching-Tools

Coaching-Tools sind Methoden, Techniken, Instrumente und Konzepte, mit denen Coaches arbeiten. Zahlreiche Tools stehen Ihnen in diesem Portal zum kostenfreien Download zur Verfügung.

www.coaching-tools.de

Coaching-Report

Der Coaching-Report ist die Wissensbasis zum Thema Coaching als Instrument der Personalentwicklung und informiert Sie mit Zahlen und Fakten zum Thema Coaching. Im Coaching-Report finden Sie auch aktuelle News und Events der Coaching-Szene.

www.coaching-report.de

Coaching-Literatur

Die umfangreichste Literaturliste, Literaturempfehlungen, Missbrauchsliteratur, Online-Artikel, Magazin, Zeitschriften usw. finden Sie in der Rubrik „Literatur" des Coaching-Reports.

www.coaching-literatur.de

Coaching-Lexikon

Das Coaching-Lexikon ist ein freies Nachschlagewerk zum Thema Coaching mit typischen Fachbegriffen. Von A wie "Ablauf des Coachings" bis Z wie "Zirkuläre Frage".

www.coaching-lexikon.de

Coaching-Board

Das Coaching-Board ermöglicht Ihnen den kostenlosen und interaktiven Austausch zu coaching-relevanten Themen sowie Inhalten des Coaching-Reports und Coaching-Magazins.

www.coaching-board.de

Coaching-Newsletter

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinformationen und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

www.coaching-newsletter.de

Nach oben

Der Coaching-Newsletter von Christopher Rauen

Den monatlichen Coaching-Newsletter können Sie kostenlos abonnieren. Alle Coaching-Newsletter seit 2001 finden Sie kostenfrei in unserem Archiv.

Download dieses Newsletters als