Coaching-Newsletter Oktober 2003

1. Unterschiede zwischen Coaching und Training

War es zu Beginn der 90er Jahre noch der Mangel an hauptberuflichen Coachs, der die Suche nach einem entsprechenden Experten schwierig gestaltete, so ist nunmehr das Gegenteil der Fall: In der enormen Fülle von Coaching-Angeboten am Markt fällt eine Orientierung nicht leicht. Erschwerend kommt hinzu, dass nicht wenige Anbieter Begriffe wie "Coaching", "Training" und "Beratung" bedeutungsgleich verwenden bzw. verwechseln.
Eine Ursache dafür ist die teilweise unklare Begriffsverwendung in der "Tradition" eines Beratungsverständnisses, welches regelmäßig Begrifflichkeiten, seltener hingegen Inhalte austauscht. Dabei ist es sehr wohl möglich, die Begriffe "Coaching" und "Training" voneinander zu unterscheiden, was im Folgenden geschehen soll:

Das Training dient dem gezielten Auf- und Ausbau bestimmter Verhaltensweisen, d.h. es geht um das Erlernen eines für eine bestimmte Situationen "idealen" Ablaufmusters. Die individuellen Bedürfnisse des zu Trainierenden sind dabei zwar wichtig, aber der Schwerpunkt ist weniger das Individuum als eben das individuelle Verhalten bzw. die Trainingsinhalte. Typische Beispiele für solche Trainings sind das Verkaufstraining, Moderationstraining, Motivationstraining, Rhetoriktraining, Gedächtnistraining uvm. Hier ist der Trainer der Experte, der Spezialwissen vermittelt - eine Konstellation, die überwiegend auch ein Beziehungsgefälle (zwischen Know-How-Geber und Know-How-Nehmer) beinhaltet. Besonders charakteristisch für ein Training ist der Aspekt der (wiederholten) Übung, welche im Beisein des anleitenden, Feedback gebenden und korrigierenden Trainers und unter Selbstanleitung umgesetzt wird.

In dieser Funktion kann das Training als Maßnahme natürlich durchaus auch im Coaching eingesetzt werden, z.B. um offenbar gewordene Verhaltensdefizite zu korrigieren. Das Coaching bietet dann den Anlass und den Rahmen, spezielle Fertigkeiten aufzubauen bzw. zu verbessern. Dies kann bei entsprechender Qualifikation durch den Coach geschehen, aber auch – dies ist immer vom Einzelfall abhängig – an einen entsprechenden Spezialisten delegiert werden. Coaching ist also kein Training, kann dieses aber beinhalten, da sich beide Maßnahmen durchaus sinnvoll miteinander kombinieren lassen.

Dennoch ist Coaching in seiner Grundfunktion kein Training, sondern ein Beratungsprozess, in dem der Klient dabei begleitet wird, (s)eine eigenständige Lösung seines Anliegens herbeizuführen. Als Prozessberater nimmt der Coach dem Klienten weder eine Aufgabe ab, noch fungiert er als "Besser-Wisser". Sein Expertentum konzentriert sich auf die Begleitung des Prozesses der "Hilfe zur Selbsthilfe". Im klaren Unterschied zum Trainer muss der Coach keine direkte Lösung kennen bzw. vermitteln, sondern es dem Klienten ermöglichen, seinen eigenen Weg zu finden. Darüber hinaus gibt es weitere Unterschiede, die Coaching und Training deutlich voneinander unterscheiden:

- Coaching bedient sich häufig psychotherapeutischer Methoden und Interventionen (ohne deswegen zur Therapie zu werden) Training beschränkt sich i.d.R. auf fachliche Anteilung.

- Coaching richtet sich an Führungskräfte und Personen mit Managementaufgaben und erfordert (betriebs-)wirtschaftliche Fachkompetenz und Unternehmenserfahrung. Beim Training steht die technisch-fachliche Kompetenz im Vordergrund.

- Coaching beschäftigt sich mit der Analyse der Wahrnehmung der Aufgaben und der Gestaltung der Rolle; Training arbeitet mehr an der Analyse konkreter Verhaltensdefizite.

- Der Coach ist primäre Zuhörer und Gesprächspartner; der Trainer ist überwiegend Anleiter.

- Coaching ist ein reflexives Verfahren, Training eine fachliche Anleitung bzw. Unterweisung.

- Coaching ist beziehungsorientiert und hat die Beziehungsaufnahme und -gestaltung als Ziel; Training ist sachorientiert, eine Beziehungsaufnahme ist möglich, aber ein "Nebeneffekt".

- Coach und Klient bestimmen zusammen Inhalt und Ablauf; der Gecoachte behält die Verantwortung für sein Handeln. Im Training bestimmt der Trainer den Inhalt und Ablauf der Übungen und leitet gezielt an.

- Eine Coaching-Beziehung sollte kein Gefälle beinhalten; beim Training ist der Trainer als Fachexperte in seinem Fachgebiet klar überlegen.

- Coaching hat stets "Hilfe zur Selbsthilfe" als Ziel; Training zielt auf den Auf- und Ausbau spezifischer Verhaltensweisen.

Natürlich haben Coaching und Training auch Gemeinsamkeiten, die nicht verschwiegen werden sollen. Dennoch bieten die Unterschiede genügend "Trennschärfe" um Coaching und Training hinreichend präzise unterschieden zu können. Typische Gemeinsamkeiten sind:

- Im Vordergrund von Coaching und Training stehen die berufliche Rolle bzw. damit zusammenhängende Angelegenheiten des Klienten.

- Die Selbstmanagementfähigkeiten müssen funktionstüchtig sein, um sinnvoll coachen bzw. trainieren zu können.

- Beide Verfahren sind für schwerwiegende psychische Probleme ungeeignet.

- Coaching und Training können Übungssequenzen beinhalten.

- Beide Verfahren beinhalten eine zielorientierte Bearbeitung von Defiziten und das Erreichen eines Soll-Zustandes.

- Ziel ist eine Verhaltenserweiterung bzw. -flexibilisierung beim Klienten.

- Coaching und Training zielen auf eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Klienten.

FAZIT: Bei Coaching und Training handelt es sich um unterschiedliche Begriffe, die nicht synonym verwendet werden müssen. Beide Verfahrensweisen haben trotz durchaus vorhandener Gemeinsamkeiten zahlreiche Unterscheidungsmerkmale und unterschiedliche Stärken und Einsatzgebiete. Je nach Ausgangslage und Zielsetzung sollte daher genau überlegt werden, ob ein Coaching oder ein Training angezeigt oder explizit eine Kombination gewünscht ist.

Quelle:
http://www.coaching-literatur.de/rauen_3801714780.htm 
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3801714780/cr


Nach oben

2. Zeitschrift Organisationsberatung - Supervision - Coaching (OSC)

Die von Dr. Astrid Schreyögg herausgegebene Zeitschrift "Organisationsberatung - Supervision Coaching" (OSC) (Verlag Leske + Budrich, Leverkusen) hat in der nächsten Ausgabe 4/2003 den Themenschwerpunkt "Zur Beratungspraxis in Organisationen". 

--- Hauptbeiträge ---

Friederike Rothe
Vernichtung durch Kommunikation – aufgezeigt am Phänomen "Mobbing"Über die Erscheinungsweisen, den prozesshaften Verlauf und die Folgen des Phänomens "Mobbing" herrscht inzwischen hinreichend Klarheit. Nach wie vor mangelt es jedoch an befriedigenden theoretischen Erklärungen. Auf dem Hintergrund eines neu entwickelten Verständnisses von Sozialität und deren Ausdruck in der zwischenmenschlichen Kommunikation versteht die Autorin "Mobbing" als eine extrem inkongruente Kommunikation über einen längeren Zeitraum zwischen mehr als zwei Personen mit dem Ziel des Ausschlusses von Menschen aus der Kommunikation. Mobbing ist Missbrauch der Kommunikation zur „Exkommunikation”. Basierend auf diesen Überlegungen werden zum Schluss Präventions- und Interventionsmöglichkeiten diskutiert. 

Friedemann Knizia
Zugänge eröffnen, Verstehen ermöglichen. Überlegungen zur Gemeindeberatung und Organisationsentwicklung evangelischer Kirchengemeinde Der Autor beschreibt Veränderungsprozesse in evangelischen Kirchengemeinden durch Gemeindeberatung und Organisationsentwicklung. Die institutionalisierten Gemeindeberatungen sind systemimmanent befangen und damit in ihren Wirkungsmöglichkeiten eingeschränkt. Organisationsberatungen aus dem Profitbereich scheitern oft an Widerständen, die sie durch unreflektiertes Eintragen kulturfremder Hermeneutiken provozieren. Die Motivationen und Werthaltungen ehrenamtlicher Kirchenvorstandsmitglieder stellen die wesentlichen Sinnfolien dar, denen Akzeptanz und Verstehen entgegen zu bringen ist, um ein vertrauensvolles Arbeitsbündnis zu schließen.

--- Praxisberichte ---

Martin Wolff
Leitbildentwicklung in Kirchengemeinden Aufgrund von eigenen Beratungserfahrungen und von durchgeführten Beratungsprozessen werden die Entwicklung von Leitbildern in Kirchengemeinden und vor allem deren Umsetzungsphase mit zahlreichen Beispielen dargestellt. Schwierigkeiten und Hilfen, ihnen zu begegnen, werden benannt.

Hans-Joachim Hermes
Vom Controlling in der Gemeindeberatung zum Controlling in Kirchengemeinden 
Der Autor beschreibt ein internes Controlling in einer Gemeindeberatungsorganisation. Er erläutert die verschiedenen Arbeitsschritte und die Prozesse in den unterschiedlichen beteiligten Gremien, die zu einer Veränderung der kollegialen Beratung führen. Abschließend leitet er daraus Gesichtspunkte ab, die bei der Einführung von Qualitätsstandards und Controlling bei der Arbeit mit Ehrenamtlichen in Kirchengemeinden zu bedenken sind.

Dieter Pohl
Entscheidungsprozesse fördern. Ein Arbeitsbeispiel der Gemeindeberatung/Organisationsentwicklung Der Autor beschreibt ein internes Controlling in einer Gemeindeberatungsorganisation. Er erläutert die verschiedenen Arbeitsschritte und die Prozesse in den unterschiedlichen beteiligten Gremien, die zu einer Veränderung der kollegialen Beratung führen. Abschließend leitet er daraus Gesichtspunkte ab, die bei der Einführung von Qualitätsstandards und Controlling bei der Arbeit mit Ehrenamtlichen in Kirchengemeinden zu bedenken sind.

Martin Steinbrink
Umstrukturierungsprozesse als Arbeitsfeld der Gemeindeberatung
Kirchliche Umstrukturierungsprozesse sind Einsparungsprozesse. Wesentlicher Grund für diese Entwicklung ist, dass aufgrund der kontinuierlichen Kirchenaustrittszahlen die Kirchensteuermittel nicht im gleichen Maß wie die Kosten gestiegen sind. Gemeindeberatung setzt in dieser Situation beim kirchlichen Management an. Zu berücksichtigende Faktoren sind Organisationsrahmen und -aufbau sowie die Leitungskultur. Ziel der Umstrukturierungsprozesse sind Anpassungsleistungen, insbesondere an die veränderten finanziellen Rahmenbedingungen. Unter Berücksichtigung der Widerstände sind bei unveränderter Beibehaltung der kirchlichen Globalziele Reorganisationsprozesse produktiv zu gestalten.

Julia Sipreck
Ehrenamtliche in der Sterbebegleitung supervidieren 
Der Aufsatz beschreibt die Arbeit mit Ehrenamtlichen, die als Sterbebegleiter/innen ihr Angebot auf Bewohner/innen in Altenpflegeheimen zugeschnitten haben. Die hauptamtliche Koordinatorin der Gruppe ist gleichzeitig die Supervisorin der Ehrenamtlichen. Anhand einer Supervisionssitzung wird eine typische Fragestellung beschrieben.

Martina Cornelius, Martina Köhler
Supervision als Fortbildungsangebot für stellvertretende Schulleiter. Ein Beitrag zur PersonalentwicklungUnser Fortbildungsangebot zielt darauf ab, stellvertretende Schulleiter in ihrer Führungstätigkeit zu stärken. Sie können durch erste Erfahrungen mit dem supervisorischen Beratungsangebot eine Unterstützungsmöglichkeit bei schulischen Veränderungsprozessen kennen lernen. Darin sehen wir einen Beitrag zur Personalentwicklung schulischer Führungskräfte im Land Sachsen-Anhalt.
Schlüsselbegriffe: Supervision, Fortbildung, stellvertretende Schulleiter.

--- Diskurs --- 

Wolfgang Schmidbauer
Die Utopie des Teams. Ein institutionsanalytisches Plädoyer 
Der Autor setzt sich ausführlich mit dem Beitrag von A. Schreyögg "Teamsupervision – ein Mythos?" in OSC 2/2003 auseinander und plädiert vehement für die Teamsupervision.

Friederike Rothe: Das Team – das unbekannte Wesen 
Auch der zweite Exkurs ist eine Auseinandersetzung mit dem Beitrag von A. Schreyögg zur Teamsupervision. Die Autorin stellt dem ihren eigenen gruppenpsychologischen und kommunikationstheoretischen Ansatz gegenüber, um den von Schreyögg beschrieben Mängel der Teamsupervision begegnen zu können. Für die nächsten Hefte der OSC sind folgende Themenschwerpunkte geplant:

– Psychodiagnostik im Coaching 
– Die Bedeutung von Philosophie für Organisationsberatung, Supervision, Coaching
– Zur Implementierung von Supervision und Coaching in Unternehmen und Verwaltungssystemen
– Dilemmata von Stellvertretern

Weitere Informationen zur Zeitschrift OSC finden Sie unter folgender Adresse:
http://www.coaching-literatur.de/osc.htm 

Der Verlag Leske + Budrich:
http://www.leske-budrich.de/ 

Herausgeberin: Dr. Astrid Schreyögg
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=14 

Redaktion: Christoph J. Schmidt-Lellek
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=167 


Nach oben

3. In eigener Sache: Umstellung des Coaching-Report und seiner Dienste

Regelmäßige Besucher des Coaching-Report werden es bereits bemerkt haben: Mit dem Start der Coaching-Anfragen (www.coaching-anfragen.de), einer Ausschreibungs-Datenbank, in der Interessenten (anonyme) Anfragen an Coachs und Coaching-Ausbildungen plazieren können, hat sich auch die geographische Suchfunktion der in der Coach-Datenbank, den Coach-Profilen und dem Coaching-Index verändert.

Hintergrund ist die Umstellung auf ein neues Datenbanksystem, welches den Kontakt zwischen Coachs und potenziellen Klienten weiter optimieren soll: War bisher die geographische Suche auf einzelne Bundesländer beschränkt, so ist nun eine (bundesländer)grenzenüberschreitende Suche möglich. Zudem werden sich Coachs und Coaching-Ausbilder bald über die neue "Login"-Funktion im System anmelden und Ihre Darstellung aktuell halten können.

Auch das Coaching-Board - das Diskussionsforum - verfügt nun über ein neues Design und zahlreiche neue Funktionen, die den Kontakt zwischen allen am Coaching interessierten Personen verbessern helfen sollen.

Besonders gedankt sei an dieser Stelle der professionellen Arbeit des Mumbomedia-Teams (www.mumbomedia.de), welches das neue Design entwickelt und umgesetzt hat. Seit 1989 ist Mumbomedia in allen Bereichen von Multimedia tätig (Video, Bild, Text, Ton und Internet) und verfügt damit über die Kontinuität, welche für die angestrebte langfristige Unterstützung des Coaching-Report unerlässlich ist.

Links zum Thema:
http://www.coaching-anfragen.de 
http://www.coach-datenbank.de 
http://www.coach-profile.de 
http://www.coaching-index.de 
http://www.mumbomedia.de


Nach oben

4. Neue Coachs in der Coach-Datenbank und den Coach-Profilen

Aktuell sind 170 Coachs in der Coach-Datenbank und den Coach-Profilen eingetragen. Die Coach-Datenbank nimmt nur professionelle Coachs auf, die u.a. eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung als Coach vorweisen können. Details zu den Aufnahmevoraussetzungen für die Coach-Datenbank finden Sie unter der folgenden Adresse:
http://www.coach-datenbank.de/aufnahme_in_die_coach-datenbank.htm

Die Coach-Profile richten sich an Berater, die auch (aber nicht unbedingt seit mindestens fünf Jahren) Coaching anbieten und über eine fundierte Ausbildung verfügen. Eine Aufnahme in die Coach-Profile ist für die Personen möglich, die bei einer ausgewählten Ausbildungseinrichtungen eine Coaching-Ausbildung absolviert haben. Nähere Informationen finden Sie unter folgender Adresse:
http://www.coach-profile.de/aufnahme_in_die_coach-profile.htm

Die Unterschiede zwischen den beiden Datenbanken finden Sie hier erklärt:
http://www.coaching-report.de/service/datenbank.htm

Im September 2003 konnten folgende Coachs in die Coach-Datenbank neu aufgenommen werden:  

Verena Nussbaumer
Olgastrasse 10, Postfach
CH - 8024 Zürich
Tel.: 0041 1 266 90 93
Fax: 0041 1 26690 98
Mobil: 0041 79 400 14 84
E-Mail: verena.nussbaumerno spam@cm-p.ch
Internet: www.cm-p.ch
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=173 

Rainer Hennig
Herzogstr. 6
D - 45479 Mülheim/Ruhr
Tel.: 02 08 - 43 96 648
Fax: 02 08 - 43 96 649
Mobil: 0178 - 54 24 119
E-Mail: rainer.hennigno spam@hennig-partner.de
Internet: www.hennig-partner.de
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=175 

Julia Augustin, Dipl.-Psych.
Muthesiusstr. 6
D - 12163 Berlinund
Kapellenerstr. 4
D-47239 Duisburg
Tel.: 030/79702884/5
Fax: 030/79702886
Mobil: 0171/4855499
E-Mail: coachingno spam@julia-augustin.de
Internet: www.coaching-in-berlin.de
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=579 

Marion Schadler
Garnisongasse 1/ 26a
A - 1090 Wien
Tel.: :++ 43 - (0)1 - 407 26 58
Fax: ++ 43 - (0)1 - 407 26 58
Mobil: ++ 43 - (0)664 - 52 67 365
E-Mail: Marion.Schadlerno spam@Hernstein.at
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=580 

Folgende Coachs konnten in die Coach-Profile aufgenommen werden:  

Christine Backhaus
Köpfelweg 39/1
D - 69118 Heidelberg
Tel. 062 21 - 89 05 70
Fax 01212 5 178 136 93
Mobil 0178 - 742 74 73
und
Kettengasse 15
D - 99974 Mühlhausen
Tel. 036 01 - 853 665
E-Mail: infono spam@psyconomy.de
Internet: www.psyconomy.de
http://www.coach-profile.de/profil.asp?userid=563 

Thomas Götze
Waldstr. 18
D - 70825 Korntal
Tel. ++49 - (0)7 11 - 88 77 16 77
Fax ++49 - (0)7 11 - 88 77 16 78
Mobil ++49 - (0)170 - 16 53 302
E-Mail: thomas.goetze.consultingno spam@web.de
http://www.coach-profile.de/profil.asp?userid=565 

Gabriele Alings
Stauffenbergstraße 13
D - 10785 Berlin
Tel. 030 - 23 00 32 30
Fax 030 - 211 00 99
E-Mail: mailno spam@coaching-und-seminare.de
Internet: www.coaching-und-seminare.de
http://www.coach-profile.de/profil.asp?userid=566 

Dieter Krautwald
Raumerstr. 17 a
D - 10437 Berlin
Tel. 030.464 564-30
Fax 030.464 564-36
Mobil 0178.2666126
E-Mail: d.krautwaldno spam@herbwood.com
Internet: www.herbwood.com
Internet: www.DieterKrautwald.de
http://www.coach-profile.de/profil.asp?userid=573

Aufnahme in die RAUEN-Datenbank
Rauen Coach-Datenbank

Details zur Aufnahme in die RAUEN-Datenbank finden Sie unter der folgenden Adresse: http://www.coach-datenbank.de/mitgliedschaft/aufnahmekriterien.html


Nach oben

5. Coaching-Ausbildungen im nächsten Monat

Coaching-Ausbildungen, die im nächsten Monat starten (die Anbieterliste kann auch online mit allen später startenden Ausbildungen unter folgender Adresse abgerufen werden: http://www.coaching-index.de/time_search.asp):

Deon-Personalentwicklung 
Ausbildungsbeginn: 01.11.2003
Ausbildungstitel: Intensivlehrgang zum Corporate Consult/Deon Business Coach 
A-8020 Graz 
Kosten: Euro 3.012,-- , mit Frühbucherbonus Euro 2.852,--, mit Studentenbonus Euro 2.852,-- 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=177 

COATRAIN coaching & personal training GmbH 
Ausbildungsbeginn: 15.11.2003
Ausbildungstitel: Business-Coach 
D-21029 Hamburg 
Kosten: 7140 Euro inkl. MwSt. 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=125 

Dr. Astrid Schreyögg 
Ausbildungsbeginn: 21.11.2003
Ausbildungstitel: Coach the Coach 
D-12159 Berlin 
Kosten: 3720 Euro (3420 Euro für BDP-Mitglieder)
www.coaching-index.de/user_details.asp;

Trias Institut für Supervision und Organisationsentwicklung 
Ausbildungsbeginn: 24.11.2003
Ausbildungstitel: Diplomausbildung Coaching, Organisationsentwicklung, Supervision 
CH- Diverse Veranstaltungsorte 
Kosten: Diplomausbildung : SFr. 30 000 (Euro 20 000)
www.coaching-index.de/user_details.asp;

Unternehmensentwicklung Schröder 
Ausbildungsbeginn: 27.11.2003
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Praxis-Coach 
D-40000 Düsseldorf 
Kosten: 6.000,--Euro zzgl. MwSt., inklusive Pausenverpflegung und Mittagessen 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=160 

C!CERO Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG 
Ausbildungsbeginn: 28.11.2003
Ausbildungstitel: Qualifizierung zum Business Coach 
D-28209 Bremen 
Kosten: Die Gesamtkosten der Qualifizierung belaufen sich inklusive des umfangreichen Trainingsmaterials auf Euro 5.950,00. Für die Zertifizierung nach internationalem Coaching-Standard fallen Zusatzgebühren in Höhe von Euro 350,00 an. Alle Preise verstehen sich zuzüglich 16% Mehrwertsteuer. Die An-, Abreise- und Übernachtungskosten trägt der Teilnehmer direkt. 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=175 

Die Coaching-Ausbildungs-Datenbank (http://www.coaching-index.de) verzeichnet inzwischen 166 Ausbildungsanbieter mit 195 Ausbildungsgängen.

Bitte informieren Sie Anbieter, die noch nicht im Coaching-Index eingetragen sind.

Aufnahme in die Coaching-Ausbildungsdatenbank

Details zur Aufnahme in die Ausbildungsdatenbank finden Sie unter der folgenden Adresse:
http://www.coaching-index.de/mitgliedschaft.html


Nach oben

6. Impressum/Copyright

Verantwortlich im Sinne des Presserechts und des Telemediengesetzes:

Christopher Rauen GmbH
Rosenstraße 21
49424 Goldenstedt
Bundesrepublik Deutschland
Tel: +49 4441 7818
Fax: +49 4441 7830
E-Mail: info@rauen.de
Internet: www.rauen.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Christopher Rauen
Sitz der Gesellschaft: 49424 Goldenstedt, Bundesrepublik Deutschland
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg
Registernummer: HRB 112101
Steuer-Nr.: 2368 06821102698
USt-IdNr.: DE232403504

Inhaltlich Verantwortlicher für journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Christopher Rauen (cr) (Anschrift wie oben).
Inhaltlich Verantwortlicher für die Nachrichtenredaktion der Coaching-News des Coaching-Newsletter: David Ebermann (de) (Anschrift wie oben, E-Mail: redaktion@rauen.de).
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen: www.rauen.de/agb.htm


www.coaching-newsletter.de
Der monatliche Newsletter zum Thema Coaching

© Copyright 2003 by Christopher Rauen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Der Coaching-Newsletter sowie alle weiteren Publikationen der Christopher Rauen GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Verbreitung, Verleih, Vermietung, elektronische Weitergabe und sonstige Nutzung, auch nur auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Christopher Rauen GmbH. Bei vollständiger Quellenangabe sind Zitate gewünscht und gestattet. Bitte setzen Sie sich vor der Übernahme von Texten mit der Christopher Rauen GmbH in Verbindung.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Eine Beratung oder sonstige Angaben sind in jedem Fall unverbindlich und ohne Gewähr, eine Haftung wird ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese E-Mail wurde auf Viren geprüft, eine Gewährleistung für Virenfreiheit wird jedoch aufgrund von Risiken auf den Übertragungswegen ausgeschlossen.
Verwendete Bezeichnungen, Markennamen und Abbildungen unterliegen im Allgemeinen einem warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Besitzer. Eine Wiedergabe entsprechender Begriffe oder Abbildungen auf den Seiten und Internetdiensten der Christopher Rauen GmbH berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass diese Begriffe oder Abbildungen von jedermann frei nutzbar sind.
    
Der Coaching-Newsletter hat folgende ISSN-Nummern (International Standard Serial Number) der Deutschen Bibliothek in Frankfurt:
 
ISSN: 1618-7733 (Archivausgabe – diese Website)
ISSN: 1618-7725 (E-Mailausgabe)


Nach oben

Alle Dienste der Christopher Rauen GmbH

Rauen Coaching

Rauen Coaching

Die Coach-Agentur unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Coaching-Angebot und ermöglicht einfache Kontakte zwischen professionellen Anbietern und Interessenten.

www.rauen.de

Rauen Coach-Datenbank

Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank gibt Ihnen eine Übersicht über professionelle Coaches. Die Qualifikation der Coaching-Anbieter ist dabei entscheidend.

www.coach-datenbank.de

Coaching-Ausbildungsdatenbank

Die Coaching-Ausbildungsdatenbank gibt Ihnen eine Übersicht über Coaching-Ausbildungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

www.coaching-index.de

Coaching-Ausschreibungen

Die Coaching-Ausschreibungen ermöglichen es Coaching-Interessenten, kostenlos und anonym Ausschreibungen zu erstellen.

www.coaching-ausschreibung.de

Coach-Kalender

Der Coach-Kalenderinformiert Sie über Veranstaltungen, die für Coaches, Trainer und Berater interessant sind. Ansicht und Eintrag sind kostenlos.

www.coach-kalender.de

Coaching-Tools

Coaching-Tools sind Methoden, Techniken, Instrumente und Konzepte, mit denen Coaches arbeiten. Zahlreiche Tools stehen Ihnen in diesem Portal zum kostenfreien Download zur Verfügung.

www.coaching-tools.de

Coaching-Report

Der Coaching-Report ist die Wissensbasis zum Thema Coaching als Instrument der Personalentwicklung und informiert Sie mit Zahlen und Fakten zum Thema Coaching. Im Coaching-Report finden Sie auch aktuelle News und Events der Coaching-Szene.

www.coaching-report.de

Coaching-Literatur

Die umfangreichste Literaturliste, Literaturempfehlungen, Missbrauchsliteratur, Online-Artikel, Magazin, Zeitschriften usw. finden Sie in der Rubrik „Literatur" des Coaching-Reports.

www.coaching-literatur.de

Coaching-Lexikon

Das Coaching-Lexikon ist ein freies Nachschlagewerk zum Thema Coaching mit typischen Fachbegriffen. Von A wie "Ablauf des Coachings" bis Z wie "Zirkuläre Frage".

www.coaching-lexikon.de

Coaching-Board

Das Coaching-Board ermöglicht Ihnen den kostenlosen und interaktiven Austausch zu coaching-relevanten Themen sowie Inhalten des Coaching-Reports und Coaching-Magazins.

www.coaching-board.de

Coaching-Newsletter

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinformationen und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

www.coaching-newsletter.de

Nach oben

Der Coaching-Newsletter von Christopher Rauen

Den monatlichen Coaching-Newsletter können Sie kostenlos abonnieren. Alle Coaching-Newsletter seit 2001 finden Sie kostenfrei in unserem Archiv.

Download dieses Newsletters als