Coaching-Newsletter Dezember 2003

1. Management und Beratung - Künftig ein Fall für Zwei?

Von Dr. Bernd Schmid

Die Marktentwicklung im Bildungs- und Beratungsmarkt zeigt Anzeichen für Krise. Die Beraterbranche hat inflationäre Entwicklungen genommen und mancherorts ist die heiße Luft schon mit einer Verpuffung entwichen. Ähnlichkeiten zum neuen Markt sind durchaus gegeben. Auf dem Endkundenmarkt konkurrieren noch mehr Anbieter um noch weniger Möglichkeiten. Wenn der marktwirtschaftliche Reinigungseffekt greift, heißt das höhere Qualität der Dienstleistungen bei sinkenden Preisen, mehr Entwicklungs- und Leistungsdruck bei den Anbietern und das Sterben der weniger potenten Anbieter, vielleicht auch neue Entwicklungszweige und Märkte.

Zeitperspektiven
Auf der anderen Seite sind viele positive Entwicklungen zu beobachten und weiterhin plausibel. Um richtig zu urteilen, müssen wir Zeithorizonte verändern. Und in Zeiten der Vierteljahreskennzahlen, an die Mentalität von Waldbauern zu erinnern, schadet sicher nicht. Es braucht einen weiten Horizont, wenn das Behauen der ersten Steine mit der Würde und Erfüllung dessen geschehen soll, der eine Kirche baut, obwohl er diese nie sehen wird.

Speziell im Bereich Management und Führung ist längst nicht alles getan. Der Bedarf ist riesig. Er war es wohl auch bisher, doch fiel das in Boomzeiten nicht so auf. Es war die Zeit des Schönwettersegelns. Der warme Wind des Wachstums blies in Fahrtrichtung. Handgestricktes mittelmäßiges reichte aus, um voranzukommen und sich als großer Seemann zu fühlen. Seit schwereres Wetter angesagt ist, wird sichtbar, wie gering die Steuerungskompetenz wirklich ist. Eine Pisa-Studie des Managements und der Führung wäre sicher interessant. Eine solche für Berater allerdings auch. 

Vor 10 Jahren habe ich in der Zeitschrift für Organisationsentwicklung Prognosen veröffentlicht (kostenloser download www.systemische-professionalitaet.de). Aus meiner Sicht hat sich in diesen 10 Jahren sich nicht fürchterlich viel erledigt, so dass das meiste weiterhin zurecht auf der To expect-Liste und auf der To do-Liste verbleiben kann. Dadurch wird auch deutlich, wie langsam sich das Rad nachhaltiger Entwicklungen dreht. Dennoch aus heutiger Sicht vieles deutlicher geworden und einiges ist auch zu ergänzen.

Bildung und Beratung – Kompensation oder Fermente?
Ich habe mich oft gefragt, ob die Tatsache, dass Unternehmen viele Berater beschäftigen, ein Zeichen für Weltoffenheit und Vitalität oder für Orientierungslosigkeit und Niedergang zu verstehen ist.Beratung oder generell eingekaufte kulturorientierte Dienstleistungen sind auch Ausdruck für das, wovon sich Organisationen entfremdet haben. Beratung hat hier eine Kompensationsfunktion. Was Organisationen fehlt, begegnet ihnen wieder über Beratung. Aber, ob Beratung die richtige Verortung ist, ist fraglich. Wir sind auf der Suche nach unternehmerischer Verantwortung, z.T. nach der verlorenen, z.T. nach der neuerdings erforderlichen, überall, nicht nur in den Ich-AGs.

Marktentwicklungen
Der Beratermarkt nimmt die verlorenen Fäden auf - im Guten wie im Schlechten. Im Guten können wir - im Sinne einer verlängerten Werkbank - Pionierfunktionen wahrnehmen oder Ergänzungen dort liefern, wo eigene Funktionen zeitweilig nicht zur Verfügung stehen. 
Solche Märkte werden Externen erhalten bleiben. 
Im Schlechten helfen wir bei der Vermeidung von Verantwortung. Wir stehen als Dauerkrücken zur Verfügung. Doch dort, wo eigene Verantwortung dünn geworden ist und externe Dienstleistungen sie ersetzen sollen, wird dies irgendwann als untauglich, ja schädlich erkannt werden.
Solche Märkte werden Externen verloren gehen und Internen wieder zuwachsen.

Unternehmerische Verantwortung für alle
Vielleicht müssen wir in unserem Denken weg vom Übergewicht der heutigen Großorganisationen. Dort herrscht zu leicht die Magie der Unvernunft. Seltsamerweise werden von dieser Krankheit auch Menschen befallen, die im sonstigen Leben ganz gut wissen, was oben und was unten ist. Doch wenn sie in Unternehmens-, Branchen-, Berufstrancen verfallen, führen sie einen seltsamen Tanz auf. Und jeder von uns weiß, wie schwer diese Trance abzuschütteln ist, wenn sie erst einmal Besitz von uns ergriffen hat.

Auch gesellschaftlich treten das Kleinunternehmen und der Mittelstand zu sehr in den Hintergrund, obwohl überschaubares Management durch Eigentümer viele der Vernunftorientierungen ganz von selbst aktiviert. Ich ziehe in meiner Arbeit ständig die Parallelen zu mir als Unternehmer und zu unserem Institut. Zwar liegen wichtige Märkte im Bereich der Großunternehmen, doch dürfen wir in unseren Leitbildern nicht groß mit vital verwechseln. Bei den Dinosauriern hat das auch nicht gestimmt. Zu unrecht wird klein mit provinziell assoziiert. Wenn unsere Beratungsprodukte so gut sind, dass ein kompetenter Mittelständler sie kauft, ist schon viel erreicht. Und Hand auf’s Herz: Welche unserer eigenen Produkte würden wir selbst kaufen? Und zu welchem Preis?

Aneignung der Verantwortung
Insgesamt wird die oft weg delegierte Verantwortung wieder dorthin zurückkehren müssen, wo die Macht und die Zuständigkeiten angesiedelt sind. D.h.

- Rückverschiebung von Verantwortung von den Projekten in die Hierarchie, deren Selbstverständnis allerdings neu zu fassen sein wird, und
- Rückverschiebung von Externen zu Internen. Der Prophet wird dann doch wieder im eigenen Land gefragt sein, wenn auch nicht mit überhöhten Bedeutungen und Honoraren.
- Rückverschiebung von Verantwortung von den Stabs
- zu den Führungsfunktionen, 

Neue Profile im Zuschnitt von Beratung, von Identitäten und Qualifikationen: 
- Man wird weniger Überfremdung durch Beratungskulturen zulassen. Man wird sich klarer darüber werden wollen, welche Kultur man sich ins Haus holt.
- Die Internen müssen sich mehr als Garanten der Unternehmenspassung und der Nachhaltigkeit ausweisen.
- Die Drehscheibenfunktion der Internen muss mehr gefordert werden. 
- Die Externen müssen neben Beratungskompetenzmehr fachliche Expertise für etwas, was man nicht im Hause hat, ausweisen.
- Man wird vielleicht von Unternehmens-Beratern erwarten, dass sie selbst ganzheitlich unternehmerisch denken und handeln können, so, wie man das vom Manager, von der Führungskraft auch erwartet. Nicht Wasser predigen und sich selbst wegen Selbstüberhöhung und weil das Wachstum es hergibt inflationäres Wirtschaften erlauben. Genau daran sind mittlerweile genügend zugrunde gegangen. 

- Dabei werden Branchen-, Markt- und Unternehmenskenntnisse eine größere Rolle spielen. 
- Und interne wie externe Berater werden mehr für die Implementierung und nachhaltige Pflegbarkeit ihrer Produkte verantwortlich gemacht werden. Die Herausforderungen, in diese Richtung auch Anreize zu mehr Gesamtnutzenverantwortung zu geben, werden steigen.

Schwerpunktverlagerungen und Entwicklungsbedarf in unseren Kundenorganisationen
- Außer für das Betreiben des eigenen Geschäfts wird man das gleichzeitige Entwickeln des eigenen Geschäfts verlangen, als Konsequenz des Dauerwandels. 
- Innovationsökonomische Überlegungen werden eine größere Rolle spielen. Stichwörter sind hier: Neuinszenierung des Unternehmensalltags, statt für jede neue Idee, neue Ereignisse zu kreieren. In mancher Workshopkultur sind wir nicht weit vom Prinzip: "Und wenn Du nicht mehr weiterweist, dann gründe einen Arbeitskreis." Die Umbauten müssen bitteschön bei laufendem Geschäft bewerkstelligt werden.
- Kernprozesse statt unterhaltsame und heilsversprechende Abenteuer. Klassische Tugenden und Lebbarkeit von Ideen und Ansprüchen.
- Prozesse der kontinuierliche Verbesserung (KVP) werden als Kernprozesse des Wandels wieder mehr gewürdigt werden. Spektakuläre Entwicklungsideen wird man neu auf die Goldwaage legen.
- Wir brauchen neue Modelle für Teamarbeit, dafür wie personale und unpersönliche Zusammenarbeit in gemeinsamer Sache und Zugehörigkeit möglich ist. (Virtuelle Teams sind hier ein extremer Begriff)
- Wir müssen hier selbst Vorstellungen entwickeln und verständlich darstellen, was intelligente Zentralisierung und Dezentralisierung im Bereich Humanressourcen meinen und leisten kann. Dann können weise Mittelwege gefunden werden.
- In Unternehmen sollten strategisches Management, Führung und Umgang mit Teams besser integriert werden. Also vertikale Optimierung sollte mit horizontaler Optimierung kombiniert werden. Jede Führungskraft lernt als kompetente Drehscheibe einerseits in Teams auf gleicher Ebene und andererseits in Führungsbeziehungen zu fungieren.
- Es bedarf neuer Komplementarität, Integrationsfähigkeit und Systemoptimierung statt Partikularoptimierung, Ganzheitlichkeit statt abwechselndes inflationäres Aufblähen von Teilperspektiven.
- Entsprechend brauchen wir neue Verständnisse von Führung in dezentralen Organisationen. Wir brauchen nicht weniger, sondern andere und bessere Führung. Führung durch Kultur.
- Insgesamt sind komplexe Organisationen nicht durchkonzipiert und durchkontrolliert zu führen, sondern an Beispielen sollen die Schlüsselfiguren ein "Fahrgefühl" für die richtige Fortbewegung bekommen, damit sie bei eigenständigen Entscheidungen spüren, ob sie richtig unterwegs sind. D.h. Verschiebung -> Kulturverantwortung -> Verantwortungskultur Beiträge zu einem Verantwortungsdialog und Konfrontationskultur.
- Unternehmenskultur muss Chefsache werden. Auch und gerade vom Topmanagement muss in Sachen Organisationskultur Topkompetenz und Topverantwortlichkeit erwartet werden und das im konkreten Tun Tag für Tag.

Der Artikel zur "Management und Beratung - Künftig ein Fall für Zwei?" kann samt Anhang als Word-Datei im Coaching-Magazin gedownloadet werden:

www.coaching-magazin.de Dr. Bernd Schmid ist Leiter des Instituts für systemische Beratung (seit 1984) in Wiesloch, Deutschland.

Alle Studien-Schriften, diverse Zeitschriftenveröffentlichungen, wissenschaftliche Arbeiten etc. des Instituts stehen unter 
http://www.systemische-professionalitaet.de/mat-sitemap.htm zum freien Download zur Verfügung.

Weiterhin finden sich zahlreich Tondokumente (Vorträge, Seminarreferate, Beratungsbeispiele, geleitete Phanatasien etc.) im MP3-Format - ebenfalls kostenfrei zum downloadbar - unter
http://www.systemische-professionalitaet.de/audio-sitemap.htm 
Dieses Angebot wird ständig um aktuelle Beiträge erweitert. 

Adresse:
Institut für systemische Beratung
Schlosshof 3
D-69168 Wiesloch
Tel.: 06222-81880
Fax: 06222-51452
E-Mail: infono spam@systemische-professionalitaet.de 
Internet: http://www.systemische-professionalitaet.de 


Nach oben

2. Coaching-Projekt des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg

"Mit Coaching zum Erfolg" heißt ein Projekt des Wirtschaftsministeriums in Baden-Württemberg, das sich an Frauen in Führungspositionen oder an Frauen wendet, die eine Führungsposition anstreben und in einem kleinen/mittelständischem Unternehmen arbeiten. Geleitet wird das Projekt von der Kontaktstelle "Frau und Beruf" in Mannheim. 

Für dieses Projekt werden noch Coachs und Trainerinnen als auch Betriebe gesucht, die Frauen fördern wollen. Für diese Arbeit wurde bereits eine Ausschreibung veröffentlicht, die bei der Stadt Mannheim, Bauamt, auf der Homepage www.mannheim.de sowie im Amtsblatt der EU in Luxemburg angezeigt wird.

Als direkte Ansprechpartnerin für das Projekt ist es möglich, sich an Frau Angelica Stietz von der Kontaktstelle "Frau und Beruf" zu wenden.

Adresse:
Angelica Stietz
Kontakststelle Frau und Beruf
C7, 2068159 Mannheim
E-Mail: angelica.stietz@mannheim.de 
Telefon: 0621 - 29 32 597
Mobil: 0173 - 90 71 019


Nach oben

3. Coaching-Board: Vernetzung von Personalentwicklern, ACs für Coachs

Im Coaching-Board (www.coaching-board.de), dem Diskussionsforum zum Coaching, wurde eine neue Rubrik Namens "Coaching-Board für Personalentwickler" eröffnet. Diese Rubrik soll dazu dienen, dass sich Personalentwickler untereinander zum Thema Coaching und z.B. beim Aufbau von externen Coaching-Pools unterstützen und Erfahrungen austauschen können.
Viele Personalentwickler sind mit dem "Einkauf" von Coaching beschäftigt. I.d.R. haben sie nicht die Möglichkeit, sich einfach und schnell mit anderen Kollegen zu vernetzen - dabei wäre genau dies in der unübersichtlichen Coaching-Branche sehr hilfreich. Viel "doppelte" Arbeit und negative Erfahrungen könnten so gespart werden - zum Vorteil aller Unternehmen und aller seriös arbeitenden Coachs. Genau dieser Austausch soll in der neuen Rubrik ermöglicht werden.

Frau Anne Kimmle (Führungskräfteentwicklung Passage, Deutsche Lufthansa AG) hat Interesse daran, ein Netzwerk mit Personalentwicklern anderer Großunternehmen mit aufzubauen, die sich mit dem Thema Coaching beschäftigen.
Kontaktaufnahme über
http://www.coaching-board.de/board/viewtopic.php?t=47  

Frau Nicole Klee (Leiterin Personalentwicklung Zentrale Bereiche Heer der Schweiz) sucht bewährte, qualitativ hochstehende Übungen, Tests, Instrumente, um in einem Kurz-Assessment angehende Coachs evaluieren zu können. Es handelt sich um Personen, die während ihres Militärdienstes als Coachs für Armeeangehörige eingesetzt werden sollen. Die betreffenden Personen bringen bereits Beratungserfahrung mit. Wer kennt solche Assessmentverfahren?Kontaktaufnahme über
http://www.coaching-board.de/board/viewtopic.php?t=48  

Links zu ThemaCoaching-Board für Personalentwickler
http://www.coaching-board.de/board/viewforum.php?f=7 


Nach oben

4. Neue Coachs in der Coach-Datenbank und den Coach-Profilen

Aktuell sind 193 Coachs in der Coach-Datenbank und den Coach-Profilen eingetragen.
Die Coach-Datenbank nimmt nur professionelle Coachs auf, die u.a. eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung als Coach vorweisen können. Details zu den Aufnahmevoraussetzungen für die Coach-Datenbank finden Sie unter der folgenden Adresse:
http://www.coach-datenbank.de/aufnahme_in_die_coach-datenbank.htm

Die Coach-Profile richten sich an Berater, die auch (aber nicht unbedingt seit mindestens fünf Jahren) Coaching anbieten und über eine fundierte Ausbildung verfügen. Eine Aufnahme in die Coach-Profile ist für die Personen möglich, die bei einer ausgewählten Ausbildungseinrichtungen eine Coaching-Ausbildung absolviert haben. Nähere Informationen finden Sie unter folgender Adresse:
http://www.coach-profile.de/aufnahme_in_die_coach-profile.htm

Die Unterschiede zwischen den beiden Datenbanken finden Sie hier erklärt:
http://www.coach-agentur.de/datenbank.htm

Im Vormonat konnten folgende Coachs in die Datenbanken neu aufgenommen werden:

Coach-Datenbank (http://www.coach-datenbank.de)

Claudia Burger
Zur Ville 26
D - 50226 Frechen
Tel.: 022 34 – 96 58 69
Fax: 022 34 – 69 54 87
Mobil: 0172 - 2909872
E-Mail: c.burgerno spam@burger-doldinger.de
Internet: www.burger-doldinger.de
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=607 

Günther Weipert
Panoramastr. 40
D - 65527 Niedernhausen
Tel.: 061 27 – 81 81
Fax: 061 27 – 87 09
Mobil: 0171 – 777 36 63
E-Mail: g.weipertno spam@fairnet-forum.de
Internet: www.fairnet-forum.de
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=609 

Irmgard Jochum
Auwiesenstraße 3
D - 72770 Reutlingen
Tel.: 07121 / 568 210
Fax: 07121 /579 600
E-Mail: ijochumno spam@t-online.de
http://www.coach-datenbank.de/coach_details.asp?userid=611 

Coach-Profile (http://www.coach-profile.de)

Dr. Michael Loebbert
Karlstrasse 10
D - 79650 Schopfheim
Tel. ++49 – (0)76 22 - 7074
Fax ++49 – (0)76 22 - 7074
E-Mail: mlno spam@mloebbert.com
Internet: www.mloebbert.com
http://www.coach-profile.de/profil.asp?userid=606 

Miriam Gross
Riesenweg 35
D - 79110 Freiburg
Tel. 0761/ 120 58 66
Fax 0761/ 120 58 67
Mobil 0174 787 42 25
E-Mail: infono spam@unternehmen-entwickeln.de
Internet: www.unternehmen-entwickeln.de
http://www.coach-profile.de/profil.asp?userid=608 

Stephen M. Schmidt.
Altenwalder Chaussee 98
D - 27472 Cuxhaven
Tel. 047 21 - 42 60 74
Fax 047 21 - 42 60 75
Mobil 0171 - 213 44 96
E-Mail: stephen.schmidtno spam@prophyla.de
Internet: www.prophyla.de
http://www.coach-profile.de/profil.asp?userid=610

Michael E. Schupp
Neuhausstr.4-10
D - 52078 Aachen
Tel. 02 41 - 93 67 70
Fax 02 41 - 93 67 715
Mobil 0177 - 74 37 418
E-Mail: schuppmeno spam@aol.com
http://www.coach-profile.de/profil.asp?userid=612 

Cord Bitter
Sonnenallee 45
D - 12045 Berlin
Tel. 030 - 61 20 40 - 26
Fax 030 - 61 20 40 - 28
Mobil 0172 – 205 74 13
E-Mail: cord.bitterno spam@t-online.de
http://www.coach-profile.de/profil.asp?userid=616 

Martina Bade
Bei den Polizeigärten 11
D - 18057 Rostock
Tel. ++49 (0)381 - 45 83 694
Mobil ++49 (0)151 - 15 24 15 25 
E-Mail: mbno spam@coachhouse.de
Internet: www.coachhouse.de
http://www.coach-profile.de/profil.asp?userid=617

Aufnahme in die RAUEN-Datenbank
Rauen Coach-Datenbank

Details zur Aufnahme in die RAUEN-Datenbank finden Sie unter der folgenden Adresse: http://www.coach-datenbank.de/mitgliedschaft/aufnahmekriterien.html


Nach oben

5. Coaching-Ausbildungen im nächsten Monat

Coaching-Ausbildungen, die im nächsten Monat starten (diese Liste kann auch online mit allen in den nächsten drei Monaten startenden Ausbildungen abgerufen werden:
http://www.coaching-index.de/time_search.asp):

GLE-International Weiterbildungsakademie 
Ausbildungsbeginn: 01.01.2004
Ausbildungstitel: Existenzanalytische Teamsupervision und Coaching 
A-1140 Wien 
Kosten: Euro 130,- pro Ausbildungstag zzgl. 20% Mwst. (8,5 Einheiten pro Tag) 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=168 

Institut für systemische Beratung 
Ausbildungsbeginn: 07.01.2004
Ausbildungstitel: Systemische Beratung I B 2003/2004 
CH-8703 Erlengut 
Kosten: SFr. 10'600.— für 6 x 3 Tage + 4 Tage Selbsterfahrung resp. SFr. 9'000.— ohne Selbsterfahrung 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=142 

C!CERO Entwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG 
Ausbildungsbeginn: 09.01.2004
Ausbildungstitel: Qualifizierung zum Business Coach 
D-28209 Bremen 
Kosten: Die Gesamtkosten der Qualifizierung belaufen sich inklusive des umfangreichen Trainingsmaterials auf Euro 5.950,00. Für die Zertifizierung nach internationalem Coaching-Standard fallen Zusatzgebühren in Höhe von Euro 350,00 an. Alle Preise verstehen sich zuzüglich 16% Mehrwertsteuer. Die An-, Abreise- und Übernachtungskosten trägt der Teilnehmer direkt. 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=175 

intercoaching ag 
Ausbildungsbeginn: 14.01.2004
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Management-Coach 
D-89231 Neu-Ulm 
Kosten: 5850 Euro (1950 Euro pro Semester) exkl. MwSt. 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=120 

NLP- & Coaching-Institut Berlin 
Ausbildungsbeginn: 14.01.2004
Ausbildungstitel: Coachausbildung 
D-10777 Berlin 
Kosten: 1.030.- Euro inkl. MwSt., oder 6 x 190.- Euro 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=94 

Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg e.V. 
Ausbildungsbeginn: 15.01.2004
Ausbildungstitel: Herausforderung Coaching, Mitarbeiter und Teams in Entwicklungsprozessen coachen 
D-69120 Heidelberg 
Kosten: Der Gesamtpreis für 6 Workshops inklusive umfangreicher Materialien, Tagungsgetränke und Zwischenmahlzeiten beträgt Euro 4.500,00 ohne Übernachtung und weitere Verpflegung. Als gemeinnütziger Verein berechnen wir keine MwSt. 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=188 

Institut Systeme Lang & Partner 
Ausbildungsbeginn: 15.01.2004
Ausbildungstitel: Gesprächsführung nach Milton Erickson für BeraterInnen, Coaches, SupervisorInnen 
D-53000 Bonn 
Kosten: A1/A2 G2 (Kompakt) 340 Euro G1 340 Euro G3-G8 250 Euro 40 Std. Supervision (5 Std. à 150 Euro) 800 Euro 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=154 

Europäische Ausbildungsakademie/M.O.C. 
Ausbildungsbeginn: 15.01.2004
Ausbildungstitel: Coaching Intensivlehrgang 
A-2340 Mödling 
Kosten: Ab 3,600 Euro zzgl. USt. 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=69 

Train Werkstatt 
Ausbildungsbeginn: 19.01.2004
Ausbildungstitel: BASIS-Lerngang Systemisches Coaching 
A-1030 Wien Kosten: EUR 4.800,-- + 20 % USt. exkl. Tagespauschale & Übernachtung 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=77 

ias Institut für angewandte Sozialwissenschaften 
Ausbildungsbeginn: 22.01.2004
Ausbildungstitel: Coaching Basic 
CH-7304 Maienfeld 
Kosten: Fr. 8400.- (ca. Euro 5500.–) inklusive Seminare, Ateliertage und Arbeitskonferenz. Beurteilung der Abschlussarbeit und Standortbestimmungsgespräch, ohne Kosten für Einzelsupervision, Übernachtung und Verpflegung. Die Bezahlung erfolgt in vier Raten von Fr. 2’100.– . Die Gebühr für das Aufnahmeprozedere beträgt Fr. 250.–. In diesem Betrag sind alle Gespräche über weitere Fortbildungsschritte am Institut inbegriffen. Die Unterkunft im Konferenzhotel während der Arbeitskonferenz ist obligatorisch und kostet etwa Fr. 1’000.–. 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=134 

COATRAIN coaching & personal training GmbH 
Ausbildungsbeginn: 24.01.2004
Ausbildungstitel: Business-Coach 
D-21029 Hamburg 
Kosten: 7140 Euro inkl. MwSt. 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=125 

IAP - Institut für Angewandte Psychologie, Zürich 
Ausbildungsbeginn: 28.01.2004
Ausbildungstitel: Diplom-Ausbildung Supervision und Coaching in Organisationen 
CH-8032 Zürich 
Kosten: Die Kosten für die fünfsemestrige Ausbildung betragen SFr. 5400.-- pro Semester, inklusive umfangreicher Unterlagen, Kolloquien, 80 Lehrsupervisionsstunden und einer abschliessenden Einzelsupervisionssitzung am Schluss der Ausbildung. Die Kosten für Reise und Aufenthalt an den residentiellen Seminaren gehen zu Lasten der Teilnehmer/Teilnehmerinnen.Für die ganze Ausbildung ist mit ca. SFr. 750 für Standardwerke der Supervisionsliteratur und ihrer Grenzgebiete zu rechnen.Die Gebühr für das Aufnahmeverfahren beträgt SFr. 400 und die Gebühr für das Diplomierungsverfahren SFr. 1800. 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=86 

Trias Institut für Supervision und Organisationsentwicklung 
Ausbildungsbeginn: 29.01.2004
Ausbildungstitel: Coaching und Change Management für Führungskräfte Kosten: Euro 7'500.- zzgl. MWST. oder SFr. 13'500 (3 Ratern - 1. Rate nach Aufnahmebestätigung, 2. Rate 30. Januar 2004, 3. Rate 30. September 2004.) Unterkunft im Einzelzimmer inkl. Vollpension ca. Euro 100 pro Tag Anmeldeschluss 15. Dezember 2003 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=75 

CA Coaching Akademie 
Ausbildungsbeginn: 30.01.2004
Ausbildungstitel: Fortbildung zum Coach der Wirtschaft (IHK-zertifiziert) 
D-30159 Hannover 
Kosten: Die Teilnahmegebühr beträgt Euro 6.850,00 zzgl. Euro 200,00 Prüfungsgebühr, jeweils zzgl. MwSt. Der Betrag kann in drei Raten zu jeweils Euro 2.350,00 zzgl. MwSt. gezahlt werden. 
http://www.coaching-index.de/user_details.asp?userid=39 

Die Coaching-Ausbildungs-Datenbank (http://www.coaching-index.de) verzeichnet inzwischen 169 Ausbildungsanbieter mit 198 Ausbildungsgängen.Bitte informieren Sie Anbieter, die noch nicht im Coaching-Index eingetragen sind.

Aufnahme in die Coaching-Ausbildungsdatenbank

Details zur Aufnahme in die Ausbildungsdatenbank finden Sie unter der folgenden Adresse:
http://www.coaching-index.de/mitgliedschaft.html


Nach oben

6. Impressum/Copyright

Verantwortlich im Sinne des Presserechts und des Telemediengesetzes:

Christopher Rauen GmbH
Rosenstraße 21
49424 Goldenstedt
Bundesrepublik Deutschland
Tel: +49 4441 7818
Fax: +49 4441 7830
E-Mail: info@rauen.de
Internet: www.rauen.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Christopher Rauen
Sitz der Gesellschaft: 49424 Goldenstedt, Bundesrepublik Deutschland
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg
Registernummer: HRB 112101
Steuer-Nr.: 2368 06821102698
USt-IdNr.: DE232403504

Inhaltlich Verantwortlicher für journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Christopher Rauen (cr) (Anschrift wie oben).
Inhaltlich Verantwortlicher für die Nachrichtenredaktion der Coaching-News des Coaching-Newsletter: David Ebermann (de) (Anschrift wie oben, E-Mail: redaktion@rauen.de).
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen: www.rauen.de/agb.htm


www.coaching-newsletter.de
Der monatliche Newsletter zum Thema Coaching

© Copyright 2003 by Christopher Rauen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Der Coaching-Newsletter sowie alle weiteren Publikationen der Christopher Rauen GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Verbreitung, Verleih, Vermietung, elektronische Weitergabe und sonstige Nutzung, auch nur auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Christopher Rauen GmbH. Bei vollständiger Quellenangabe sind Zitate gewünscht und gestattet. Bitte setzen Sie sich vor der Übernahme von Texten mit der Christopher Rauen GmbH in Verbindung.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Eine Beratung oder sonstige Angaben sind in jedem Fall unverbindlich und ohne Gewähr, eine Haftung wird ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese E-Mail wurde auf Viren geprüft, eine Gewährleistung für Virenfreiheit wird jedoch aufgrund von Risiken auf den Übertragungswegen ausgeschlossen.
Verwendete Bezeichnungen, Markennamen und Abbildungen unterliegen im Allgemeinen einem warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Besitzer. Eine Wiedergabe entsprechender Begriffe oder Abbildungen auf den Seiten und Internetdiensten der Christopher Rauen GmbH berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass diese Begriffe oder Abbildungen von jedermann frei nutzbar sind.
    
Der Coaching-Newsletter hat folgende ISSN-Nummern (International Standard Serial Number) der Deutschen Bibliothek in Frankfurt:
 
ISSN: 1618-7733 (Archivausgabe – diese Website)
ISSN: 1618-7725 (E-Mailausgabe)


Nach oben

Alle Dienste der Christopher Rauen GmbH

Rauen Coaching

Rauen Coaching

Die Coach-Agentur unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Coaching-Angebot und ermöglicht einfache Kontakte zwischen professionellen Anbietern und Interessenten.

www.rauen.de

Rauen Coach-Datenbank

Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank gibt Ihnen eine Übersicht über professionelle Coaches. Die Qualifikation der Coaching-Anbieter ist dabei entscheidend.

www.coach-datenbank.de

Coaching-Ausbildungsdatenbank

Die Coaching-Ausbildungsdatenbank gibt Ihnen eine Übersicht über Coaching-Ausbildungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

www.coaching-index.de

Coaching-Ausschreibungen

Die Coaching-Ausschreibungen ermöglichen es Coaching-Interessenten, kostenlos und anonym Ausschreibungen zu erstellen.

www.coaching-ausschreibung.de

Coach-Kalender

Der Coach-Kalenderinformiert Sie über Veranstaltungen, die für Coaches, Trainer und Berater interessant sind. Ansicht und Eintrag sind kostenlos.

www.coach-kalender.de

Coaching-Tools

Coaching-Tools sind Methoden, Techniken, Instrumente und Konzepte, mit denen Coaches arbeiten. Zahlreiche Tools stehen Ihnen in diesem Portal zum kostenfreien Download zur Verfügung.

www.coaching-tools.de

Coaching-Report

Der Coaching-Report ist die Wissensbasis zum Thema Coaching als Instrument der Personalentwicklung und informiert Sie mit Zahlen und Fakten zum Thema Coaching. Im Coaching-Report finden Sie auch aktuelle News und Events der Coaching-Szene.

www.coaching-report.de

Coaching-Literatur

Die umfangreichste Literaturliste, Literaturempfehlungen, Missbrauchsliteratur, Online-Artikel, Magazin, Zeitschriften usw. finden Sie in der Rubrik „Literatur" des Coaching-Reports.

www.coaching-literatur.de

Coaching-Lexikon

Das Coaching-Lexikon ist ein freies Nachschlagewerk zum Thema Coaching mit typischen Fachbegriffen. Von A wie "Ablauf des Coachings" bis Z wie "Zirkuläre Frage".

www.coaching-lexikon.de

Coaching-Board

Das Coaching-Board ermöglicht Ihnen den kostenlosen und interaktiven Austausch zu coaching-relevanten Themen sowie Inhalten des Coaching-Reports und Coaching-Magazins.

www.coaching-board.de

Coaching-Newsletter

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinformationen und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

www.coaching-newsletter.de

Nach oben

Der Coaching-Newsletter von Christopher Rauen

Den monatlichen Coaching-Newsletter können Sie kostenlos abonnieren. Alle Coaching-Newsletter seit 2001 finden Sie kostenfrei in unserem Archiv.

Download dieses Newsletters als