Coaching-Newsletter Januar 2005

1. Das passende Coaching-Angebot finden

Anfang der 90er Jahre war es nicht leicht, einen guten Coach oder gar eine Weiterbildung zum Coach zu finden: Das Angebot war sehr überschaubar und professionelle Anbieter wurden wie Geheimtipps weiterempfohlen.

Inzwischen ist es nicht leichter geworden, ein passendes Angebot zu finden – jedoch aus ganz anderen Gründen: Das Angebot an Coaching-Dienstleistungen (und solche, die sich nur so nennen) ist enorm gewachsen und der Markt ist undurchsichtig. Teilweise wird sogar von einer "Atomisierung" des Marktes gesprochen, weil die schiere Menge von Einzel- und Kleinanbietern unüberschaubar zu sein scheint. Für einen potenziellen Coaching-Klienten ist es nahezu ein Glücksspiel, einen passenden Anbieter zu finden.

Auch für die Personalentwickler großer Unternehmen ist die Auswahl von Anbietern für ihre Coaching-Pools nicht einfach. Als Profis haben sie zwar nahezu täglich mit Coaching-Anbietern Kontakt. Dennoch ist die Menge des Angebots so groß geworden, dass eine Orientierung auch ihnen schwer fällt: In teilweise aufwendigen Auswahlverfahren wird versucht, diejenigen Anbieter "herauszufiltern", die für die eigenen Führungskräfte geeignet scheinen. Noch bevor ein Angebot vergeben ist, entstehen den Unternehmen so teilweise erhebliche Kosten – und das in Zeiten gekürzter Weiterbildungsetats. Dabei stehen die Personalentwickler nicht nur unter Kostendruck: Empfehlen sie einen "falschen" Anbieter an eine Führungskraft, fällt dies auf sie zurück. Im Wiederholungsfalle kann dies das Karriere-Aus für den Personalentwickler bedeuten.

Auch wer für sich selbst einen Coach oder eine Coaching-Weiterbildung sucht, trägt ein ähnliches Risiko: Immer wieder gelingt es zweifelhaften Beratern, in einem Erstgespräch so zu beeindrucken, dass Interessenten gleich einen hoch dotierten Beratungsvertrag bzw. Ausbildungsvertrag unterschreiben. Im schlimmeren Fällen verpflichtet man sich damit, eine hohe Mindestzahl von Coaching-Stunden bzw. eine überteuerte Weiterbildung zu bezahlen. Jenseits von solchen finanziellen Schäden drohen bei einem inkompetenten Angebot Zeitverlust und emotionale Schädigung. Spätestens dann zeigt sich, wie notwendig es ist, bei der Auswahl des passenden Angebotes möglichst wenig dem Zufall zu überlassen (vgl. Coaching-Newsletter Juni 2002, "Klientenerfahrungen mit unseriösen Coachs", www.coaching-newsletter.de/archiv/2002/2002_06.htm).

In jedem Fall ist es sinnvoll, sich zunächst genau zu überlegen, was von einem Coaching-Angebot konkret erwartet wird. Oft ergeben sich daraus bereits bestimmte Anforderungen, die an den Anbieter gerichtet werden. Dies können z.B. regionale Ansässigkeit (wenn die Reisekosten im guten Verhältnis zu den Gesamtkosten bleiben sollen), Beratungserfahrung, Branchenkenntnisse, Mindestalter, Spezialkenntnisse oder ein bestimmter Kostenrahmen sein. Spätestens hier wird deutlich, dass das Finden des passenden Angebotes ein Teil eines Klärungsprozesses ist, der sowohl beim Coaching, als auch bei der Teilnahme an einer Coaching-Weiterbildung wesentlich zum Erfolg beiträgt. Denn letztlich kann der Coach nicht die Probleme des Klienten lösen – wohl aber Prozesse fördern, durch die der Klient eine Lösung für sich findet; und dies sollte auch eine gute Coaching-Weiterbildung vermitteln.

Als Anregung für das Finden des passenden Coaching-Angebots, sollten folgende sieben Regeln beachtet werden:

  1. Regel: Immer mehrere Angebote einholen und vergleichen
    Engagieren Sie niemals den erstbesten Anbieter, auch wenn dieser noch so überzeugend aufgetreten ist. Gerade im Vergleich mit anderen Anbietern werden Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Coaching-Anbieter deutlich. Holen Sie mindestens drei Angebote ein und entscheiden Sie in aller Ruhe.
  2. Regel: Fallbeispiele und konkrete Abläufe schildern lassen
    Fragen Sie einen Coaching-Anbieter, wie konkret ein Coaching ablaufen kann bzw. wie seine Coaching-Weiterbildung aufgebaut ist. Erfahrene Anbieter verfügen über zahlreiche Fallbeispiele und ein Coaching- bzw. Weiterbildungs-Konzept, welches sie gerne erläutern.
  3. Regel: Das Internet für anonyme Ausschreibungen nutzen
    Unter www.coaching-anfragen.de können Sie kostenlos Ausschreibungen vornehmen, um Coachs und Coaching-Weiterbildungen zu finden. Dabei bleiben Sie anonym und somit auch von unerwünschter Werbung verschont.
  4. Regel: Kompetenzen überprüfen
    Überprüfen Sie, welchen Ausbildungs- und Erfahrungshintergrund ein Anbieter hat. Was genau befähigt ihn oder sie für ein Coaching oder die Leitung einer Coaching-Weiterbildung? Lassen Sie sich Referenzen nennen und nehmen Sie ggf. zu diesen Kontakt auf. Bedenken Sie aber: Auch Referenzen sind von begrenzter Aussagekraft. Verlassen Sie sich daher nicht nur auf die Meinung Dritter.
  5. Regel: Erfahrung abfragen
    Auch wenn jemand seit mehreren Jahren Coaching oder Weiterbildungen anbietet, ist dies noch keine Aussage über die Qualität. Möglicherweise wurde das Coaching-Angebot nur nebenbei betrieben. Seien Sie kritisch und erfragen Sie, wie viele Fälle bzw. durchgeführte Weiterbildungen ein Anbieter vorweisen kann.
  6. Regel: Nicht zur Unterschrift drängen lassen
    Unterschreiben Sie niemals in einem Erstkontakt einen Vertrag – egal wie solide das Angebot erscheint. Professionelle Anbieter räumen einem Interessenten immer Bedenkzeit ein. Lassen Sie sich in keinem Fall auf "Knebelbedingungen" ein. Informieren Sie sich auch, welche "Ausstiegsmöglichkeiten" Ihnen in einem Vertrag eingeräumt werden. Gute Anbieter überzeugen mit Kompetenz - nicht mit juristischen Tricks.
  7. Regel: Alleskönnern misstrauen
    Gute Coachs und Weiterbildungsanbieter sind oft auf bestimmte Themen und Zielgruppen spezialisiert. Misstrauen Sie Anbietern, die sich als "omnikompetent" darstellen und nur sich selbst empfehlen. Professionelle Coachs haben ein Netzwerk von Kollegen, die sie in Fällen empfehlen, die nicht durch ihre eigenen Kompetenzen abgedeckt werden können. Sie kennen ihre Grenzen und können Sie benennen.

Wenn Sie diese Regeln berücksichtigen, haben Sie eine gute Chance, auch in einem unübersichtlichen Markt ein gutes und vor allem passendes Angebot zu finden. Den "besten" Coach oder die "beste" Ausbildung kann es hingegen nicht geben – denn dies hängt immer von der spezifischen Nachfrage, den bisherigen Erfahrungen und der eigenen Zielsetzung ab.

Quellen & weitere Infos:

Auswahl von Coachs:
www.coach-datenbank.de/auswahl_von_coachs.htm


2. CoachingKongress 2005 in Frankfurt am Main

Der Deutsche Bundesverband Coaching DBVC (www.dbvc.de) und der Österreichische Coachingdachverband ACC (www.coachingdachverband.at) können sich freuen: Das bereits verbuchte Teilnehmerinteresse macht diesen Kongress schon jetzt zu einer der bestbesuchten Veranstaltungen der Coaching-Branche. Das Programm bietet 50 Einzelveranstaltungen und die Möglichkeit, bekannte Coaching-Experten und deren Arbeitsweisen kennen zu lernen.

Der CoachingKongress findet von 4.-5. März 2005 in Frankfurt/M. statt. Am Vortag (3. März, Donnerstag) findet ein Pre-Workshop unter Leitung des britischen Top-Management-Coach Sir John Whitmore statt. Pre-Workshop und Kongress können jeweils einzeln oder auch kombiniert besucht werden.

Alle Details samt Programm und Referenten sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden sich unter folgender Adresse: www.coachingkongress.de

Die Liste aller Referenten des CoachingKongress 2005: coachingkongress.inca.at/referenten.asp

Das Programm als PDF zum Download (ca. 40kB): coachingkongress.inca.at/downloads/kongressprogramm_CK05.pdf

Weitere Informationen, Anmeldung & Kontakt:
Michaela Faulhammer
Tel: +43 2236 - 20 52 24
E-Mail: m.faulhammer@coachingdachverband.at


3. European Coaching Conference in Norwegen

Und noch ein Kongress: Die Nordic Coach Federation (NCF) und die International Coach Federation (ICF) veranstalten vom 19.-21.05.2005 in Toensberg bei Oslo die 4. "European Coaching Conference". Frau Sylvia Becker-Hill (2. Vorstandsvorsitzende der ICF Deutschland) weist insbesondere deutsche Interessenten darauf hin, dass zu Beginn der Konferenz ein Forschungssymposium stattfindet, zu dem sich bisher nur Forscher/Coachs aus Skandinavien, England und den USA gemeldet haben. Daher bietet sich hier noch eine interessante Möglichkeit für deutsche Forscher/Coachs, sich zu beteiligen (sofern sie bereit sind, eine Präsentation in englisch zu halten).

Weitere Informationen, Anmeldung & Kontakt:
www.icf-ecc.org/index.php

E-Mail: lise.heiberg@online.no 


4. Gründung des European Mentoring and Coaching Council Deutschland

Ein weiterer Coaching-Verband konstituiert sich in Deutschland: Seit über 10 Jahren ist das European Mentoring and Coaching Council (EMCC) aktiv, bisher waren die Aktivitäten jedoch auf den angelsächsischen Raum beschränkt. Nun werden auch Landesorganisationen in verschiedenen Ländern Europas gegründet: In Deutschland findet dazu am 17.02.2005 im Hilton International Hotel, Köln, unter Leitung von Dr. Sabine Dembkowski der Gründungsworkshop mit Forschern, Coachs, Autoren und Industrievertretern statt. Erwartet werden u.a. Prof. David Megginson und Prof. David Clutterback.

Der EMCC Deutschland möchte die Diskussion im Bereich Coaching zu erweitern und einen Beitrag zur Erreichung von Internationaler Best Practice in diesem Bereich leisten. Dabei wird der aktive Austausch mit anderen Coaching-Organisationen und eine integrative Arbeitsweise angestrebt.

Weitere Informationen, Anmeldung & Kontakt:
Dr. Sabine Dembkowski
Köln: 0221 285 9605
London: +44 (0)208 374 2877

Dr. Sabine Dembkowski in der Coach-Datenbank:
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp

European Mentoring and Coaching Council, Deutschland
www.emccouncil.org


Nach oben

5. Coaching-Fälle und Praxistipps bei MWonline

Seit drei Jahren beantworten die Coachs bei MWonline (www.mwonline.de) in wechselnder Besetzung Anfragen der Leser. Bisher lassen sich über 240 Fälle aus den Bereichen Führung, Zusammenarbeit, Karriere, Sinnfindung und Personalmanagement recherchieren. Das Besondere an dem Vorgehen besteht darin, dass mindestens drei Coachs Antworten einstellen. Da anders als beim Face-to-Face-Coaching hier kein Prozess stattfindet, erhält der Ratsuchende mehrere unterschiedliche Anregungen, Fragen und Gedanken, die ihm zum einen helfen, seine eigene Sichtweise zu hinterfragen. Zum anderen bietet ihm die Vielfalt an Antworten die Chance, den für ihn "besten Weg" auszuwählen und auszuprobieren.

Interessierte Coachs sind von MWonline eingeladen, als Gastcoach zu fungieren oder auch regelmäßig Beiträge zu leisten. Nähere Informationen gibt Johannes Thönneßen, Herausgeber von MWonline:jthoennessen@mwonline.de 

Wer sich regelmäßig über neue Coaching-Fälle, neue Beiträge in der Ideenfabrik mit über 600 Übungen, Tools und Praxishilfen, neue Buchbesprechungen (über 500) oder aktuelle Artikelrezensionen (über 5000) informieren lassen möchte, kann den wöchentlich erscheinenden MWonline-Newsletter unter folgender Adresse abonnieren: mwonline.de/db/newsletter/new_subscribe.php3

Kontaktadresse:
MWonline GmbH
Langemarkstr.22
41539 Dormagen
Tel: 02133 536 926
Fax: 02133 536 927
E-Mail: jthoennessen@mwonline.de
Internet: www.mwonline.de

6. Online-Umfrage "Wirtschaftliche Situation von Coachs in Deutschland"

Managementwissen Online und Jörg Middendorf haben in den Jahren 2002 und 2003 eine Umfrage "Zur wirtschaftlichen Situation von Coachs" durchgeführt. Die Umfrage wird nun wiederholt, um die Entwicklung des Coaching-Marktes zu erfassen.

Alle Teilnehmer, die die Umfrage vollständig beantworten, erhalten nach Abschluss der Auswertung die Ergebnisse sowie den Vergleich zu den Ergebnissen in 2002 und 2003 per E-Mail zugesandt.

Hier der Link zur Umfrage:
mwonline.staffadvance.com/3653463589

Jörg Middendorf in der Coach-Datenbank:
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp


Nach oben

7. Forschungsprojekt über Töchter als Nachfolgerinnen

Es ist eine Tatsache, dass ein nicht geringer Teil von Familienunternehmen den Generationswechsel nicht überlebt. Dies liegt oft nicht an den bestehenden Marktchancen eines Unternehmens, sondern an verdeckten und offenen Familienkonflikten, die eine Übergabe von der Generation der Eltern an die Generation der Kinder verhindern. In den letzten Jahren ist dabei das Geschlecht in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt: Es hat den Anschein, als bestünden hartnäckige Vorbehalte, die Geschäftsleitung an Töchter zu übergeben, zumal dann, wenn Söhne vorhanden sind.

Da es wenig gesichertes Wissen über eine solche Konstellationen gibt, hat das Institut für Sozialisationsforschung der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität (Frankfurt am Main) in Zusammenarbeit mit dem dortigen Sigmund-Freud-Institut ein Forschungsprojekt gestartet, um sich mit dem Thema "Töchter als Nachfolgerinnen" zu befassen. Die Durchführung des Projektes wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Im Rahmen des Forschungsprojekts werden Frauen gesucht, die bereit sind, über ihren Weg in die Geschäftsleitung des elterlichen Unternehmens zu sprechen – oder darüber, warum sie auf eine Geschäftsführung verzichtet haben. Wer entsprechende Frauen kennt, wird gebeten, sie über das Projekt zu informieren, und sie anzuregen, sich mit dem Institut in Verbindung zu setzen.

Weitere Informationen & Kontakt:
Institut für Sozialisationsforschung der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität
Prof. Dr. Dr. Rolf Haubl (Professor für Sozialpsychologie)
Diplomökonomin Bettina Daser (wissenschaftliche Mitarbeiterin)
Eva Klunker (Projektkoordinatorin)
E-Mail: daserno spam@soz.uni-frankfurt.de 
Tel.: 069-798 22044
Robert-Mayer-Straße 5
60325 Frankfurt am Main


Nach oben

8. Umfrage "Sind Unternehmerinnen anders?"

Die Initiative "four-women-network" - ein Zusammenschluss von vier Unternehmerinnen aus der Region Mainz - möchte erforschen, wie Unternehmerinnen in der Gesellschaft wahrgenommen werden. An der entsprechenden Umfrage kann über die Homepage der Inititative teilgenommen werden. Die Befragung läuft bis zum 1. März 2005.

Weitere Informationen und Kontakt:
www.four-women-network.de


Nach oben

9. Neue Coachs in der Coach-Datenbank und den Coach-Profilen

Die Unterschiede zwischen den der Coach-Datenbank un den Coach-Profilen finden Sie hier ausführlich erklärt: www.coach-agentur.de/datenbank.htm

Im Vormonat konnten folgende Coachs neu aufgenommen werden:

 

Coach-Datenbank (http://www.coach-datenbank.de)

-----------------------------------------------

Margot Abstiens, D-40721 Hilden
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

Renate Raschke, D-52223 Stolberg
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

Bernd Isert, D-16341 Panketal
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

Gerd Maria Strauch, D-42285 Wuppertal
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

 

Die Coach-Datenbank nimmt nur professionelle Coachs auf, die u.a. eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung als Coach vorweisen können. Details zur Aufnahme in die Coach-Datenbank finden Sie unter der folgenden Adresse: www.coach-datenbank.de/aufnahme_in_die_coach-datenbank.htm

 

  

Coach-Profile (http://www.coach-profile.de)

-----------------------------------------------

Peter Hühne, D-04105 Leipzig
www.coach-profile.de/profil.asp;

Joachim Döninghaus, D-20149 Hamburg
www.coach-profile.de/profil.asp;

 

Die Coach-Profile richten sich an Berater, die auch (aber nicht unbedingt seit mindestens fünf Jahren) Coaching anbieten und über eine fundierte Ausbildung verfügen. Eine Aufnahme in die Coach-Profile ist für die Personen möglich, die bei einer ausgewählten Ausbildungseinrichtungen eine Coaching-Ausbildung absolviert haben. Nähere Informationen finden Sie unter folgender Adresse: www.coach-profile.de/aufnahme_in_die_coach-profile.htm

Die Unterschiede zwischen den beiden Datenbanken finden Sie hier ausführlich erklärt: www.coach-agentur.de/datenbank.htm

Aufnahme in die RAUEN-Datenbank
Rauen Coach-Datenbank

Details zur Aufnahme in die RAUEN-Datenbank finden Sie unter der folgenden Adresse: http://www.coach-datenbank.de/mitgliedschaft/aufnahmekriterien.html


Nach oben

10. Coaching-Ausbildungen im nächsten Monaten

Folgend die Liste der Coaching-Ausbildungen, die im nächsten Monat starten (diese Liste kann auch online mit den Ausbildungen abgerufen werden, die in den nächsten drei Monaten starten: http://www.coaching-index.de/time_search.asp):


BTS Gesellschaft für Organisationsberatung, Training und Supervision
Ausbildungsbeginn: 01.02.2005
Ausbildungstitel: Fortbildung Systemisches Coaching
D-68219 Mannheim
Kosten: 4.000 Euro zzgl. MwSt., zzgl. Ca. 1.200 Euro für Lehrberatungen
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Sail Away
Ausbildungsbeginn: 03.02.2005
Ausbildungstitel: Systemischer Management Coach
D-80339 München
Kosten: Euro 3200.- pro Studienabschnitt (1 Studienabschnitt hat 4 Module) zzgl. MwSt.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Lust auf Zukunft
Ausbildungsbeginn: 04.02.2005
Ausbildungstitel: NLP-Master-Training Schwerpunkt Coaching
D-33659 Bielefeld
Kosten: 2400 Euro. Keine Umsatzsteuer.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

COATRAIN coaching & personal training GmbH
Ausbildungsbeginn: 05.02.2005
Ausbildungstitel: Business Coach + Management Coach
D-21029 Hamburg
Kosten: Für die Ausbildung zum Business Coach: 5.900 Euro zzgl. MwSt. Für die Ausbildung zum Management Coach (basiert auf Business Coach): 3.730 Euro zzgl. MwSt.; inklusive Grundlehrgang Business Coach: 9.630 Euro zzgl. MwSt.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e. V.
Ausbildungsbeginn: 05.02.2005
Ausbildungstitel: Kontaktstudium Coaching (Berufsbegleitende Weiterbildung)
D-27777 Ganderkesee
Kosten: 3.750,00 Euro
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Metaforum international
Ausbildungsbeginn: 11.02.2005
Ausbildungstitel: Integratives Coaching (Zertifikation DVNLP und ICI)
Kosten: gesamt: 1950 EUR, incl. MwSt
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Trigon Entwicklungsberatung
Ausbildungsbeginn: 16.02.2005
Ausbildungstitel: A Coaching-Werkstatt
A-5340 Salzburg
Kosten: Euro 7.000 zzgl. 20% MwSt.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

V.I.E.L® Coaching + Training
Ausbildungsbeginn: 16.02.2005
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Business Coach
D-22605 Hamburg
Kosten: Die Einzelbuchung des 5-tägigen Kompakt-Seminars beträgt 790,- Euro, zuzügl. MwSt. Die Investition für die gesamte Ausbildung incl. des Kompakt-Seminars beträgt 4.190,- Euro, zuzügl. MwSt. Im Preis enthalten sind Seminar-Unterlagen, Pausengetränke und die Nutzung des V.I.E.L-Coaching-Netzwerks. Bitte erkundigen Sie sich nach unseren Frühbucherpreisen.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Professio GmbH
Ausbildungsbeginn: 17.02.2005
Ausbildungstitel: Coaching II - Beraten von Personen in Organisationen (15 Tage)
D-91522 Ansbach
Kosten: Euro 4.275,- zzgl. 16% MwSt. sowie Hotelkosten
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

NWA in Zusammenarbeit mit Christopher Rauen und Andreas Steinhübel
Ausbildungsbeginn: 17.02.2005
Ausbildungstitel: 7. Coaching-Ausbildung 2005
D-49497 Mettingen
Kosten: 3990,00 Euro (Mehrwertsteuer fällt nicht an).
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

ÖAGG (Österreichischer Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik)
Ausbildungsbeginn: 24.02.2005
Ausbildungstitel: Systemisches Coaching für Organisationen
A-1120 Wien
Kosten: Euro 4.450,-- (umsatzsteuerfrei)
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Dialog-Institut
Ausbildungsbeginn: 24.02.2005
Ausbildungstitel: Systemischer Businesscoach (Businesscoach & Casemanager)
D-10999 Berlin
Kosten: 2.940 Euro (inklusive MwSt.)
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

CA Coaching Akademie
Ausbildungsbeginn: 25.02.2005
Ausbildungstitel: Fortbildung zum Coach der Wirtschaft (IHK-zertifiziert)
D-30159 Hannover
Kosten: Die Teilnahmegebühr beträgt Euro 6.850,- zzgl. gesetzl MwSt. Die Prüfungsgebühr IHK beträgt Euro 200,- zzgl. gesetzl. MwSt. Die Kursgebühr wird in
zehn mtl. Raten mit einem 14-tägigen Zahlungsziel in Rechnung gestellt.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

artop-Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin
Ausbildungsbeginn: 25.02.2005
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Systemisch-Interaktiven Coach
D-10405 Berlin
Kosten: 7.500 Euro für Privatpersonen, 9.500 Euro für Unternehmen pro Teilnehmer (enthalten: Aufnahmegespräch, Potenzialcheck, Seminarteilnahme, Abschlusskolloquium); Die Kosten für die 10 Stunden Lehrcoaching sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Die Ausbildung ist von der Umsatzsteuer befreit.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Anbieter, die eine Ausbildung individuell auf Anfrage oder zu jeder Zeit anbieten, finden sich unter folgender Adresse aufgelistet: www.coaching-index.de/time_search.asp

Die Coaching-Ausbildungs-Datenbank (http://www.coaching-index.de) verzeichnet inzwischen 190 Ausbildungsanbieter mit 214 Ausbildungsgängen.

Bitte informieren Sie Anbieter, die noch nicht im der Coaching-Ausbildungs-Datenbank Coaching-Index eingetragen sind. Ein entsprechendes Aufnahmeformular mit weiteren Hinweisen finden Sie unter folgender Adresse: www.coaching-index.de/aufnahmeformular.doc

Aufnahme in die Coaching-Ausbildungsdatenbank

Details zur Aufnahme in die Ausbildungsdatenbank finden Sie unter der folgenden Adresse:
http://www.coaching-index.de/mitgliedschaft.html


Nach oben

11. Impressum/Copyright

Verantwortlich im Sinne des Presserechts und des Telemediengesetzes:

Christopher Rauen GmbH
Rosenstraße 21
49424 Goldenstedt
Bundesrepublik Deutschland
Tel: +49 4441 7818
Fax: +49 4441 7830
E-Mail: info@rauen.de
Internet: www.rauen.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Christopher Rauen
Sitz der Gesellschaft: 49424 Goldenstedt, Bundesrepublik Deutschland
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg
Registernummer: HRB 112101
Steuer-Nr.: 2368 06821102698
USt-IdNr.: DE232403504

Inhaltlich Verantwortlicher für journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Christopher Rauen (cr) (Anschrift wie oben).
Inhaltlich Verantwortlicher für die Nachrichtenredaktion der Coaching-News des Coaching-Newsletter: David Ebermann (de) (Anschrift wie oben, E-Mail: redaktion@rauen.de).
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen: www.rauen.de/agb.htm


www.coaching-newsletter.de
Der monatliche Newsletter zum Thema Coaching

© Copyright 2005 by Christopher Rauen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Der Coaching-Newsletter sowie alle weiteren Publikationen der Christopher Rauen GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Verbreitung, Verleih, Vermietung, elektronische Weitergabe und sonstige Nutzung, auch nur auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Christopher Rauen GmbH. Bei vollständiger Quellenangabe sind Zitate gewünscht und gestattet. Bitte setzen Sie sich vor der Übernahme von Texten mit der Christopher Rauen GmbH in Verbindung.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Eine Beratung oder sonstige Angaben sind in jedem Fall unverbindlich und ohne Gewähr, eine Haftung wird ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese E-Mail wurde auf Viren geprüft, eine Gewährleistung für Virenfreiheit wird jedoch aufgrund von Risiken auf den Übertragungswegen ausgeschlossen.
Verwendete Bezeichnungen, Markennamen und Abbildungen unterliegen im Allgemeinen einem warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Besitzer. Eine Wiedergabe entsprechender Begriffe oder Abbildungen auf den Seiten und Internetdiensten der Christopher Rauen GmbH berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass diese Begriffe oder Abbildungen von jedermann frei nutzbar sind.
    
Der Coaching-Newsletter hat folgende ISSN-Nummern (International Standard Serial Number) der Deutschen Bibliothek in Frankfurt:
 
ISSN: 1618-7733 (Archivausgabe – diese Website)
ISSN: 1618-7725 (E-Mailausgabe)


Nach oben

Alle Dienste der Christopher Rauen GmbH

Rauen Coaching

Rauen Coaching

Die Coach-Agentur unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Coaching-Angebot und ermöglicht einfache Kontakte zwischen professionellen Anbietern und Interessenten.

www.rauen.de

Rauen Coach-Datenbank

Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank gibt Ihnen eine Übersicht über professionelle Coaches. Die Qualifikation der Coaching-Anbieter ist dabei entscheidend.

www.coach-datenbank.de

Coaching-Ausbildungsdatenbank

Die Coaching-Ausbildungsdatenbank gibt Ihnen eine Übersicht über Coaching-Ausbildungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

www.coaching-index.de

Coaching-Ausschreibungen

Die Coaching-Ausschreibungen ermöglichen es Coaching-Interessenten, kostenlos und anonym Ausschreibungen zu erstellen.

www.coaching-ausschreibung.de

Coach-Kalender

Der Coach-Kalenderinformiert Sie über Veranstaltungen, die für Coaches, Trainer und Berater interessant sind. Ansicht und Eintrag sind kostenlos.

www.coach-kalender.de

Coaching-Tools

Coaching-Tools sind Methoden, Techniken, Instrumente und Konzepte, mit denen Coaches arbeiten. Zahlreiche Tools stehen Ihnen in diesem Portal zum kostenfreien Download zur Verfügung.

www.coaching-tools.de

Coaching-Report

Der Coaching-Report ist die Wissensbasis zum Thema Coaching als Instrument der Personalentwicklung und informiert Sie mit Zahlen und Fakten zum Thema Coaching. Im Coaching-Report finden Sie auch aktuelle News und Events der Coaching-Szene.

www.coaching-report.de

Coaching-Literatur

Die umfangreichste Literaturliste, Literaturempfehlungen, Missbrauchsliteratur, Online-Artikel, Magazin, Zeitschriften usw. finden Sie in der Rubrik „Literatur" des Coaching-Reports.

www.coaching-literatur.de

Coaching-Lexikon

Das Coaching-Lexikon ist ein freies Nachschlagewerk zum Thema Coaching mit typischen Fachbegriffen. Von A wie "Ablauf des Coachings" bis Z wie "Zirkuläre Frage".

www.coaching-lexikon.de

Coaching-Board

Das Coaching-Board ermöglicht Ihnen den kostenlosen und interaktiven Austausch zu coaching-relevanten Themen sowie Inhalten des Coaching-Reports und Coaching-Magazins.

www.coaching-board.de

Coaching-Newsletter

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinformationen und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

www.coaching-newsletter.de

Nach oben

Der Coaching-Newsletter von Christopher Rauen

Den monatlichen Coaching-Newsletter können Sie kostenlos abonnieren. Alle Coaching-Newsletter seit 2001 finden Sie kostenfrei in unserem Archiv.

Download dieses Newsletters als