Coaching-Newsletter Februar 2006

1. Untersuchung zur Qualität von Coaching-Weiterbildungen - Teil 2

Im Teil 1 zur Untersuchung der Qualität von Coaching-Weiterbildungen (http://www.coaching-newsletter.de/archiv/2006/2006_01.htm#1) wurde über die Befragung von 72 Coaching-Weiterbildungsexperten berichtet, die interessante Informationen über die Coaching-Weiterbildungsbranche erbrachte.

In diesem Zusammenhang läuft aktuell die Folgeuntersuchung, die sich an die Teilnehmer von Coaching-Weiterbildungen richtet. Hier werden alle Personen gebeten, sich an dieser Untersuchung zu beteiligen, wenn sie eine Coaching-Weiterbildung absolviert haben. Der entsprechende Fragebogen kann online unter folgender Adresse ausgefüllt werden (Dauer ca. 15-20 min):

Folgend sind die weiteren Ergebnisse der Expertenbefragung dargestellt:

Bezüglich des zeitlichem Umfangs und der Dauer einer Coaching-Weiterbildung hatten die Experten teilweise recht unterschiedliche Auffassungen: Der Mindestumfang einer Coaching-Weiterbildung sollte nach Expertenmeinung durchschnittlich 187 Stunden umfassen. Allerdings gehen die Meinungen hier weit auseinander, so dass die Standardabweichung bei 118 Stunden liegt). Eine ideale Coaching-Weiterbildung sollte ca. 230 Stunden umfassen (Standardabweichung: 125), der Maximalumfang einer Coaching-Weiterbildung sollte bei ca. 280 Stunden liegen (S: 147).

Bzgl. der Zeitdauer zeigt sich folgendes Bild: Die Mindestdauer einer Coaching-Weiterbildung umfasst 13,6 Monate (S: 6,1), eine ideale Coaching-Weiterbildung sollte 17,7 Monate dauern (S: 6,9) und die Maximaldauer wird mit 24 Monaten beziffert (S: 9,5).

Bzgl. des Alters der Dozenten in Coaching-Weiterbildungen lagen die Meinungen der Experten näher beieinander. Das Mindestalter von Dozenten einer Coaching-Weiterbildung wird mit 34,6 Jahren (S: 3,9) angegeben. Das ideale Alter liegt bei ca. 43 Jahren (S: 6,5). Das Höchstalter scheint mit 74,4 Jahren (S: 14) zunächst erstaunlich hoch, erklärt sich aber wohl damit, dass ein augenscheinlicher Zusammenhang zwischen der Kompetenz und dem Lebensalter hergestellt wird. Bzgl. der Kompetenz wird dabei mindestens eine Berufserfahrung von 6 Jahren (S: 2,5) als Coach vorausgesetzt. Idealerweise sollte der Dozent einer Coaching-Weiterbildung aber über 8,6 Jahre (S: 3,1) verfügen.

Das Alter der Teilnehmer von Coaching-Weiterbildungen wurde ebenfalls von den Experten beziffert. Demnach liegt das Mindestalter eines Teilnehmers bei 28,6 Jahren (S: 3,7), das ideale Alter liegt bei 35,2 Jahren (S: 4,7). Die Teilnehmer sollten also 7-8 Jahre jünger sein, als die Dozenten. Das Höchstalter eines Teilnehmers einer Coaching-Weiterbildung wird mit 64,5 Jahren (S: 11,8). Eine Coaching-Weiterbildung wird demnach auch im höheren Alter noch als eine sinnvolle Maßnahme angesehen. Ein Trend zum "Jugendwahn" ist nicht erkennbar.

Nun zu den Kosten von Coaching-Weiterbildungen: Die Mindestkosten einer Coaching-Weiterbildung schätzen die Experten durchschnittlich auf 5.300 Euro (S: 3.500). Eine Coaching-Weiterbildung, die ideal ist, darf 8.200 Euro kosten (S: 2.700). Die Maximalkosten einer Coaching-Weiterbildung werden auf 10.000 Euro (S: 4.700) geschätzt. Wie auch hier an den großen Standardabweichungen erkannt werden kann, gibt es erhebliche Unterschiede bzgl. der Kosteneinschätzung.

Zum Vergleich zu diesen Angaben eine weitere Zahl: Die Kosten der Coaching-Weiterbildung der befragten Coaching-Experten beträgt 6.400 Euro (S: 3.500). Somit schätzen die Experten ihre eigene Ausbildung kostenmäßig zwischen den Mindestkosten und den Kosten einer idealen Ausbildung ein. Dies lässt - zumindest theoretisch - noch Steigerungsmöglichkeiten zu.

Es bleibt abzuwarten, ob im Rahmen der Befragung der Teilnehmer (http://www.coaching-index.de/rauen.htm) ähnliche Ergebnisse und Erwartungshaltungen gefunden werden können. Erst auf diese Weise werden sich die bisher gewonnen Daten bestätigen oder ggf. widerlegen lassen.


2. Effektives Coaching aus Sicht von Klienten

Von Dominique Michel-Peres und Alexander Ottlik

Über Erfolg von Coachings sowie Qualitätskriterien und Qualitätssicherung für den Coaching-Prozess aus Sicht der Personalentwickler, Führungskräfte und Coachs wurden bereits viele Studien durchgeführt. Wie aber nehmen die Klienten den Prozess und Erfolg des Coachings wahr? Um dies zu klären führten The Harvest Consultancy und das Managementportal MWonline eine Online-Umfrage durch, an der 104 Personen teilnahmen, die bereits einen Coaching-Prozess durchlaufen hatten. Das Coaching lag im Durchschnitt 12 Monate zurück.

Nachfolgend sind die wichtigsten Ziele für einen Coaching-Prozess in absteigender Reihenfolge aufgeführt.

Selbstwahrnehmung / Selbstbewusstsein
Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung und Erhöhung des Selbstbewusstseins war das meist genannte Coaching-Ziel. Diese Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung schien die Klienten nicht nur für den Arbeitsalltag, sondern auch für ihre persönliche Weiterentwicklung wichtig zu sein. Sie werteten die Coaching-Sitzungen als ein wichtiges Forum zur Selbstreflexion bezüglich ihrer Rolle und Position, ihrer eigenen Handlungsmotivation und -effektivität, ihrer Stärken und Schwächen und ihrer Potentiale sich weiterentwickeln zu können.

Berufliche Neuorientierung / Existenzgründung
Im Bereich der beruflichen Neuorientierung, lag das Hauptaugenmerk der Teilnehmer auf der Unterstützung ihrer Bemühungen zur beruflichen Weiterentwicklung. Die Teilnehmer erwarteten mit Hilfe des Coachings Klarheit über ihre Karriere, ihre Ressourcen und ihre beruflichen Optionen zu gewinnen. Die Klärung der Frage ob sie im Unternehmen bleiben oder aber sich selbstständig machen sollten war in vielen Fällen die Hauptmotivation für die Inanspruchnahme eines Coachings.

Führungskompetenzentwicklung
Die Weiterentwicklung der Führungskompetenz war ein weiteres wichtiges Ziel des Coachings. Die Klienten, die sich dieses Ziel setzten, wollten ihre Führungsrolle und Führungsverhalten reflektieren und Unterstützung bei neuen Führungsaufgaben erhalten. Darüber hinaus suchten einige der Teilnehmer Unterstützung für aktuelle Krisensituationen bei der Arbeit mit Teams oder dem Umgang mit schwierigen Mitarbeitern.

Kommunikationskompetenzentwicklung und Konfliktmanagement
Neben dem Wunsch Fähigkeiten zu erwerben um die Kommunikation mit den Vorgesetzten zu entschärfen und neue Handlungskonzepte bei Konfliktsituationen zu entwickeln, legten die Klienten Wert auf die allgemeine Verbesserung eigenen Kommunikations- und Feedbackverhaltens. Darüber hinaus erwarteten sich die Befragten durch ein Coaching eine Verbesserung ihres Auftretens bei Seminaren, Trainings und internationalen Meetings.

Life-Work Balance / Stress Management
Schließlich nannten die Befragten der Onlinestudie als Ziel für einen Coaching-Prozess, Fertigkeiten für den besseren Umgang mit extremen beruflichen Stress zu erwerben um damit letztlich ihre Work-Life-Balance zu optimieren.

Erfolgskriterien
Die Klienten schätzten die Erfolge des Coachings hauptsächlich nach ihrem subjektiven Empfinden ein. In nur drei Fällen wurde Feedback von Kollegen, Mitarbeitern oder Chefs herangezogen und nur ein Teilnehmer wendete die SMART-Formel zur Überprüfung der Realisierbarkeit der Ziele an.

Während mehr als zwei Drittel der Teilnehmer (68%) das Coaching als sehr erfolgreich bzw. erfolgreich einschätzten, beurteilten nur sechs Teilnehmer (7%) das Coaching als wenig bzw. überhaupt nicht erfolgreich.

Die meist genannten Gründe für die Zufriedenheit mit dem Coaching waren die Erreichung der vorgegebenen Ziele und das Gefühl mehr Klarheit, Sicherheit und Zielstrebigkeit gewonnen zu haben. Unzufrieden waren diejenigen, die ihre vorgefassten Ziele nicht erreichten.

Kosten / Nutzen Verhältnis
Unter Kosten sind Geld und Zeit zu verstehen und unter Nutzen das Erreichen der Coaching-Ziele. Das Kosten / Nutzen Verhältnis wurde von 67 % der Teilnehmer als gut bis sehr gut eingeschätzt. Dem gegenüber stehen nur 8 Teilnehmer (10%), die das Kosten / Nutzen Verhältnis schlecht bis sehr schlecht beurteilten. Auch hier ist das Verfehlen der vorgefassten Ziele Grund für die schlechte Beurteilung.

Umsetzungsmaßnahmen und Unterstützung (Transfersicherung)
39 Teilnehmer beantworteten die Frage zu den Umsetzungsmöglichkeiten. Im Allgemeinen setzten die Klienten das Erlernte eigeninitiativ um. Sie suchten sich Feedbackpartner im Unternehmen und setzten bewusst das Erlernte im Alltag ein. Viele Teilnehmer empfanden es trotz Selbstreflexion als schwierig, ohne institutionelle Unterstützung seitens der Firma nicht in alte Verhaltensmuster zurückzufallen. Sie erwünschten sich mehr Unterstützung von Management-Kollegen und Vorgesetzten. Nur wenige behaupten, keine Unterstützung zu benötigen.

Notwendige Eigenschaften des Coachs
Alle diejenigen, die die Frage nach notwendigen Eigenschaften eines Coachs beantworteten, nannten soziale und emotionale Kompetenzen, gefolgt von Berufserfahrung und methodischer Kompetenz, an erster Stelle. Offenheit, Wertschätzung, Empathie, Klarheit und die Fähigkeit zuhören zu können waren die meist erwähnten Eigenschaften. Als äußerst negativ wurden Coachs beurteilt, die zu direktiv sind, die die eigene Person in den Vordergrund stellen und zu stark in den Prozess eingreifen und diesen steuern. 

Der Chef als Coach
Von 74 Teilnehmern würden nur 11 bedenkenlos ihren Chef als Coach in Anspruch nehmen. Mehr als 51% würden den Chef auf gar kein Fall als Coach akzeptieren.

Im Hinblick auf das am häufigsten genannte Ziel (Selbstwahrnehmung / Selbstbewusstsein) liegt die Annahme nahe, dass sich die Klienten wegen der doch sehr persönlichen Natur des Coaching-Prozesses in ihrem Arbeitsumfeld gegenüber ihren Chefs keine Blöße geben wollen.

 

Weitere Informationen und Kontakt:

HARVEST Consultancy
Dominique Michel-Peres, Dipl.-Psych.
Alexander Ottlik, M.A.
Kaiserstr. 13
80802 München
Tel.: 089-33066859
Mobil : 0172-8964287
E-Mail: info@harvestconsultancy.org
Internet : www.harvestconsultancy.com


3. Erfolgskontrolle im Coaching

Von Ulrich Sollmann 

Coaching von Managern bezieht sich einerseits auf das Zusammenspiel von Führung und Persönlichkeit, andererseits auf die integrierte Abstimmung zwischen Zielen und Prozessen des Unternehmens sowie beruflichem Rollenverhalten der Führungskraft.

Zur Unterstützung des Coaching-Prozesses können zum einen Fragebögen und Tests zur Potenzialanalyse eingesetzt werden. Der Einsatz solcher Instrumente erleichtert sehr den Einstieg in ein qualifiziertes Coaching und ermöglicht zudem eine Erfolgskontrolle. Zum anderen dient der „Trialog“ zur Erfolgskontrolle. Der Trialog ist die vom Coach moderierte Abstimmung von konkreten Verhaltenszielen zwischen Führungskraft und Vorgesetztem.

Potenzialanalyse

Üblicherweise orientiert man sich in einem berufsbezogenen Coaching bezüglich der Fragestellungen, möglichen Probleme und Veränderungspotenziale an der subjektiven Wahrnehmung des Klienten. Um Coaching-Prozesse auch auf Grundlage von objektiven Testergebnissen gestalten zu können, kann eine Potenzialanalyse eingesetzt werden.

Hilfreich sind dazu Systeme, die folgendes leisten können:

  • Analyse des Verhaltens in Bezug auf den Umgang mit Mitarbeitern und Kollegen, in Bezug auf sachliche Fragestellungen, Leistungsmotivation und Teamverhalten
  • Ergänzung subjektiver Selbsteinschätzung des Klienten durch die Testergebnisse
  • Spiegelung des Arbeits- und Leistungsstils und des Sozialverhalten des Klienten an den Anforderungen einer konkreten job description

Derartige Testergebnisse lassen konkrete Schlussfolgerungen über die aktuellen Kompetenzen und Potenziale der Führungskraft zu und beschreiben Entwicklungsziele, die im Coaching thematisiert werden können.

Trialog

Zielvereinbarungen umfassen in der Regel nicht die Dimension von Rolle und Verhalten. Der Trialog dient daher der Vereinbarung von Handlungs- und Verhaltensvarianten der Führungskraft in Bezug auf die Unternehmensbelange. Es geht darum zu klären:

  • Welche Intentionen und Wirkungsziele und
  • welches Selbstverständnis hat die Führungskraft?
  • Welches Handeln bzw. Verhalten...
  • Welche Vorgehensweise...
  • Welches Führungsinstrument...
  • ...soll mit welchen Effekten (Zielen) optimiert werden?

Vorgesetzter und Mitarbeiter tauschen sich diesbezüglich im Beisein des Coach aus und bestimmen zwei bis drei Verhaltensziele/Entwicklungsziele, die durch Erreichungskriterien näher bestimmt werden. Diese sollen konkret, nachvollziehbar, sinnvoll und erreichbar sein. Die Aufgabe des Coach besteht darin, durch ein halbstrukturiertes Setting sechs gemeinsame Schritte zu ermöglichen:

  • Mitarbeiter in Fokus
  • Vorgesetzter im Fokus
  • Dialog zwischen Mitarbeiter und Vorgesetztem
  • Spontaneinschätzung in Bezug auf Verhaltensdimensionen
  • Bestimmung der Verhaltensziele
  • Bestimmung der Erreichungskriterien

Der Trialog die Möglichkeit, auf vier Ebenen die Qualität zu überprüfen. Dies umfasst vier Dimensionen:

  • Strukturqualität
  • Prozessqualität 
  • Verhaltensqualität 
  • Ergebnisqualität

Eine ausführliche Version dieses Artikels kann unter www.coaching-magazin.de als Word-Datei gedownloadet werden.

 

Über den Autor:

Ulrich Sollmann, Dipl.rer.soc., arbeitet als Coach und Spezialist für Körpersprache/Öffentlichkeitskompetenz.
E-Mail: Info@sollmann-online.de
Internet: www.sollmann-online.de

Ulrich Sollmann in der Coach-Datenbank:
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp


4. Ergebnisse der Umfrage zur wirtschaftlichen Situation von Coachs

Bereits zum vierten Mal haben Jörg Middendorf und MWonline ihre Online-Umfrage zur wirtschaftlichen Situation von Coachs durchgeführt. Die Ergebnisse der von Dezember 2005 bis Ende Januar 2006 vorgenommenen Befragung liegen nun vor.

Insgesamt haben sich 250 Coachs beteiligt und Angaben über sich, den Umfang ihrer Tätigkeit und ihre wirtschaftlichen Daten gemacht.

Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass nur eine geringe Minderheit der befragen Personen zu über 80% ihrer Jahresarbeitszeit als Coach tätig sind. D.h. für eine breite Mehrheit ist Coaching eine Nebentätigkeit und sie verdient auch mit Trainings, PE/OE und anderen Beratungsformen ihr Einkommen. Das Durchschnittshonorar für eine Coaching-Stunde (60 min) liegt bei 146 Euro, wobei sich das Hauptfeld des Marktes zwischen 50 und 300 Euro pro Stunde bewegt. Interessant dabei: Eine relative Mehrheit der Befragten gab an, dass sich ihre wirtschaftliche Situation gegenüber 2005 verbessert hat.

Wer sich für weitere Ergebnisse interessiert, kann die Studie über die Seiten von MWonline gegen eine Schutzgebühr von 15,- Euro (netto) bestellen. Der Link zur entsprechenden Seite lautet:
www.mwonline.de/Coachingumfrage

Jörg Middendorf in der Coach-Datenbank:
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp


Nach oben

5. Wissenschaftliches Seminar zur Funktion von Coaching

Am 06.03.2006 veranstalten Prof. Dr. Geißler und Prof. Dr. Kühl an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg von 19.00 bis 21.30 Uhr ein zweieinhalbstündiges wissenschaftliches Seminar unter dem Titel "Was ist die Funktion von Coaching in Organisationen?". Die Veranstaltung ist für eine begrenzte Anzahl von Praktikern geöffnet. 

Geplant sind folgende Kurzvorträge (20 Minuten) mit anschließender Diskussion:  

  • Andreas Taffertshofer: Entscheiden Sie noch oder coachen Sie schon? Beiträge personenzentrierter Beratung zur Unsicherheitsabsorption in Organisationen 
  • Prof. Dr. Stefan Kühl: Psychiatrisierung, Personifizierung und Personalisierung. Eine funktionale Analyse personenzentrierter Beratungen in Organisationen 
  • Prof. Dr. Harald Geißler: An welchen Organisationsbedarfen orientieren sich Coaching-Ausbildungen (nicht)? - Analyse von Internetpräsentationen angebotener Coaching-Ausbildungen 

Die Analyse von Internetpräsentationen angebotener Coaching-Ausbildungen kann auch unter www.coaching-gutachten.de unter der Rubrik "Forum" eingesehen werden. Prof. Geißler weist ausdrücklich darauf hin, dass mit dieser Analyse keine Aussage über die Qualität von Coaching-Ausbildungen gemacht werden kann oder soll.

An dem Seminar interessierte Personen können sich anmelden unter der E-Mail-Adresse: infono spam@coaching-gutachten.de  

Wissenschaftliche Arbeitspapiere zum Seminar werden eine Woche vor der Veranstaltung an alle Teilnehmer versandt. 

 

Die Adresse der Veranstaltung:
Helmut-Schmidt-Universität Hamburg
Holstenhofweg 85
Hamburg-Wandsbeck
Hauptgebäude H 1, Raum 101 (Anfahrtskizze über http://www.hsu-hh.de

  


Nach oben

8. DVCT-Schlichtungsstelle mit neuer Besetzung

Nach dem geschlossenen Rücktritt der Mitglieder der Coaching-Schlichtungsstelle des DVCT e.V. im Dezember 2005 (der Coaching-Newsletter berichtete in seiner letzten Ausgabe www.coaching-newsletter.de/archiv/2006/2006_01.htm) wurde die Schlichtungsstelle im Januar 2006 neu besetzt. Der neue Koordinator der Schlichtungsstelle ist Herr Markus Kringe.

DVCT-Mitglieder und Klienten, die Probleme mit einem Coach haben (z.B. bzgl. Beratungsprozess, Vertrag, Zahlungsbedingungen usw.), können den Service der Schlichtungsstelle kostenlos nutzen.

Die Schlichtungsstelle ist per Voice Box oder E-Mail unter 0721-151223376 bzw. schlichtungsstelleno spam@dvct.de zu erreichen.


Nach oben

7. Coaching-Artikel der Zeitschrift managerSeminare

Die Zeitschrift "managerSeminare" enthält in Ihrer aktuellen Ausgabe 3/2006 (Heft 96) folgende Coaching-Artikel:

1. International erforscht: Coaching erfolgreich implementieren. Von Frank Bresser.

Plan- und ziellos – so wird Coaching in vielen Firmen eingesetzt. Der Grund: Den Verantwortlichen fehlt das Wissen darüber, wie Coaching-Maßnahmen sinnvoll implementiert werden können. Nun jedoch hat ein internationales Forschungsprojekt erstmals wissenschaftlich fundierte Kriterien für die erfolgreiche Einführung und Verankerung von Coaching identifiziert. Studienautor Frank Bresser stellt in managerSeminare die wichtigsten Erfolgsfaktoren vor.

Preview:  

  • Zielloser Aktionismus: Coaching kommt in vielen Unternehmen bis dato unsystematisch zum Einsatz
  • Auf der Suche nach Anhaltspunkten: Wie ein Forschungsprojekt der Frage nach der gelungenen Implementierung von Coaching nachgegangen ist
  • Zehn Erfolgsfaktoren: Welche Punkte bei der Einführung von Coaching zu beachten sind
  • Nicht in Stein gemeißelt: Warum Unternehmen bei der Anwendung der Erfolgsfaktoren Implementierungsintelligenz benötigen 

2. Speakers Corner von Prof. Dr. Harald Geissler, Uni Hamburg. Coaching für die Menge.

Was halten Sie eigentlich davon, dass neben dem Einzelcoaching zunehmend Team- und Projektcoaching an Bedeutung gewinnt – dass Coaching also nicht mehr per se Beratung ‚unter vier Augen’ ist?


Nach oben

9. Neue Coachs in der Coach-Datenbank und den Coach-Profilen

Die Unterschiede zwischen den der Coach-Datenbank und den Coach-Profilen finden Sie hier ausführlich erklärt: www.coach-agentur.de/unterschiede.htm

Im Vormonat  konnten folgende Coachs neu aufgenommen werden:

Coach-Datenbank (http://www.coach-datenbank.de)

-----------------------------------------------

Prof. Dr. Richard K. Streich, D-33102 Paderborn
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

Roswitha Harmuth, D-14197 Berlin
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

Siegfried Charlier, D-51789 Lindlar
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

Katrin Todt, D-01445 Radebeul/Dresden
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

Jürgen Berger, D-70499 Stuttgart
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

 

Die Coach-Datenbank nimmt nur professionelle Coachs auf, die u.a. eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung als Coach vorweisen können. Details zur Aufnahme in die Coach-Datenbank finden Sie unter der folgenden Adresse: www.coach-datenbank.de/aufnahme_in_die_coach-datenbank.htm

 

Coach-Profile (http://www.coach-profile.de)

-------------------------------------------

Markus Classen, D-48155 Münster
www.coach-profile.de/profil.asp;

 

Die Coach-Profile richten sich an Berater, die auch (aber nicht unbedingt seit mindestens fünf Jahren) Coaching anbieten und über eine fundierte Ausbildung verfügen. Eine Aufnahme in die Coach-Profile ist für die Personen möglich, die bei einer ausgewählten Ausbildungseinrichtungen eine Coaching-Ausbildung absolviert haben. Nähere Informationen finden Sie unter folgender Adresse: www.coach-profile.de/aufnahme_in_die_coach-profile.htm

Die Unterschiede zwischen der Coach-Datenbank und den Coach-Profilen werden hier erklärt: www.coach-agentur.de/unterschiede.htm

Aufnahme in die RAUEN-Datenbank
Rauen Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank bietet einen Überblick von über 800 professionellen Business-Coaches aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Werden Sie Teil unseres Qualitätsnetzwerks und gewinnen Sie mehr Sichtbarkeit für Ihr Coaching-Angebot. Hier finden Sie alle Infos für Coaches.

Vernetzen Sie sich mit uns auf Facebook!


Nach oben

10. Coaching-Ausbildungen im nächsten Monaten

Folgend die Liste der Coaching-Ausbildungen, die im nächsten Monat starten (diese Liste kann auch online mit den Ausbildungen abgerufen werden, die in den nächsten drei Monaten starten: http://www.coaching-index.de/time_search.asp):


Fachhochschule Frankfurt am Main
Ausbildungsbeginn: 01.03.2006
Ausbildungstitel: Weiterbildendes Studium zur Supervisorin/ Supervisor und Coach (wStFH)
D-60318 Frankfurt am Main
Kosten: Das Teilnahmeentgelt beträgt Euro 5.900,- (hinzu kommen Kosten der Lehrsupervision in Höhe von ca. Euro 3.000,-).
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Institut für angewandte Psychologie, Transaktionsanalyse und Erwachsenenbildung (INITA gemeinnützige GmbH)
Ausbildungsbeginn: 01.03.2006
Ausbildungstitel: Coach-Ausbildung
D-30169 Hannover
Kosten: Die Kosten betragen 8.640 Euro (Stand: 2005). Eine Mehrwertsteuer fällt nicht an, da das Institut gemeinnützig ist
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Kurszentrum Aarau
Ausbildungsbeginn: 01.03.2006
Ausbildungstitel: Aus- und Weiterbildung zum Coach
CH-5000 Aarau
Kosten: ca. 3.500 Euro (sFr. 4.830) für 18 Ausbildungstage (ohne Basismodul)
www.coaching-index.de/user_details.asp;


WIFI der Wirtschaftskammer Tirol
Ausbildungsbeginn: 01.03.2006
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Systemischen Coach
A-6020 Innsbruck
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V.
Ausbildungsbeginn: 01.03.2006
Ausbildungstitel: Coaching in der sozialen Arbeit
D-61449 Steinbach
Kosten: 2.023 Euro Mitglieder des deutschen Vereins 2.323 Nichtmitglieder - plus 1.377 Euro Tagungsstättengebühr incl. Unterkunft u. Verpflegung
www.coaching-index.de/user_details.asp;


2coach Personal- und Unternehmensberatung
Ausbildungsbeginn: 03.03.2006
Ausbildungstitel: Qualifizierung zum Trainer und Prozessbegleiter, Change Manager und Coach
D-22305 Hamburg
Kosten: Kosten pro Seminartag am Wochenende: 165 EUR (inkl. MwSt.) Compact-Kurs: 135 EUR (inkl. MwSt.) Baustein à 2,5 Tage am Wochenende: 412,50 EUR (inkl. MwSt.) Compact-Kurs: 337,50 EUR (inkl. MwSt.) Gesamtkosten Trainer und Prozessbegleiter (24 Tage) Wochenendausbildung: 3960 EUR (inkl. MwSt.) Compact-Kurs: 3240 EUR (inkl. MwSt.) Gesamtkosten Change Manager (26,5 Tage), Wochenendausbildung: 4372,50 EUR (inkl. MwSt.) Compact-Kurs: 3577,50 EUR (inkl. MwSt.) Gesamtkosten Coach (29 Tage) Wochenendausbildung: 4785 EUR (inkl. MwSt.) Compact-Kurs: 3915 EUR (inkl. MwSt.) Unsere Compactkurse sind identisch mit den Wochenendkursen; der Kostenbeitrag ist jedoch geringer.
www.coaching-index.de/user_details.asp;


radwen.de
Ausbildungsbeginn: 03.03.2006
Ausbildungstitel: Qualifizierung zum Coach mit kommunikationspsychologischem Schwerpunkt (2coach-Modulausbildung)
D-44791 Bochum
Kosten: Kosten pro Seminartag am Wochenende: 165 EUR (inkl. MwSt.) Baustein à 2,5 Tage am Wochenende: 412,50 EUR (inkl. MwSt.) Gesamtkosten Coach (29 Tage) Wochenendausbildung: 4785 EUR (inkl. MwSt.)
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Coaching Individual Berlin
Ausbildungsbeginn: 04.03.2006
Ausbildungstitel: Praxisorientierte Weiterbildung zum systemischen BusinessCoach
D-12159 Berlin
Kosten: Gesamtkosten: 3970 Euro (zzgl. 16% MwSt.) Zwölf Monatsraten in Höhe von 290 Euro zzgl. 16% MwSt. sowie eine einmalige, bei Vertragsschluss fällig werdende Bearbeitungsgebühr in Höhe von 490 Euro zzgl. 16 % MwSt.
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Professio GmbH
Ausbildungsbeginn: 08.03.2006
Ausbildungstitel: Coaching I – Beraten von Personen im Organisationskontext (15 Tage)
D-75181 Raum Stuttgart
Kosten: Coaching I: 4125,- Euro zzgl. MwSt. und Hotelkosten
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Europäische Ausbildungsakademie/M.O.C.
Ausbildungsbeginn: 09.03.2006
Ausbildungstitel: Coaching Intensivlehrgang (MSc- Programm 1.Teil)
A-A-2361 Laxenburg bei Wien
Kosten: ab 3.300.- Euro (exkl. USt.)
www.coaching-index.de/user_details.asp;


artop-Institut an der Humboldt-Universität zu Berlin
Ausbildungsbeginn: 10.03.2006
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Systemisch-Interaktiven Coach
D-10405 Berlin
Kosten: 7.500 Euro für Privatpersonen, 9.500 Euro für Unternehmen pro Teilnehmer (enthalten: Aufnahmegespräch, Potenzialcheck, Seminarteilnahme, Abschlusskolloquium); Die Kosten für die 10 Stunden Lehrcoaching sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Die Ausbildung ist von der Umsatzsteuer befreit.
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Europäische Ausbildungsakademie/M.O.C.
Ausbildungsbeginn: 10.03.2006
Ausbildungstitel: Coaching Impulstag
A-4021 Linz
Kosten: 60.- Euro exkl.
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Trigon Entwicklungsberatung
Ausbildungsbeginn: 13.03.2006
Ausbildungstitel: Der Coaching Werkzeugkoffer - Köln
D-51429 Bergisch Gladbach
Kosten: € 890,-- exkl. MWSt
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Wiener Trainerakademie
Ausbildungsbeginn: 15.03.2006
Ausbildungstitel: Lehrgang Train the Coach
A-1010 Rudolfsplatz 3, Wien
Kosten: 3422,4 € excl. Mwst
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Kasseler Institut für Systemische Beratung und Coaching
Ausbildungsbeginn: 15.03.2006
Ausbildungstitel: Coachingkompetenzen und Systemisches Denken für Menschen in Verantwortung
D-34119 Kassel
Kosten: 3.300 Euro inkl. MwSt
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Trigon Entwicklungsberatung
Ausbildungsbeginn: 16.03.2006
Ausbildungstitel: Coaching-Kompakt Köln
D-51429 Bergisch Gladbach
Kosten: € 5.200,-- exkl. MwSt
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Susanne Weber Kommunikationsmanagement
Ausbildungsbeginn: 16.03.2006
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Coach
D-78464 Konstanz
Kosten: Die Teilnahmegebühr für die komplette Ausbildung beträgt netto 5.400 Euro incl. Kursunterlagen. Der Ausbildungsplan in der Einzelcoaching-Ausbildung wird individuell gestaltet und ist von unterschiedlicher Zeitdauer. Der Umfang der Ausbildung ist vom Vorwissen und der Qualifikation des Ausbildungskandidaten/In abhängig.
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Coachingplus GmbH
Ausbildungsbeginn: 20.03.2006
Ausbildungstitel: 10-tägiger Studiengang für angewandtes Coaching
CH-8032 Zürich
Kosten: Fr. 2580.-
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Elverfeldt Coaching
Ausbildungsbeginn: 23.03.2006
Ausbildungstitel: Einführung in das Einzel-Coaching
D-60322 Frankfurt
Kosten: Gesamtkosten: Euro 2.600 zzgl. MwSt.
www.coaching-index.de/user_details.asp;


COATRAIN coaching & personal training GmbH
Ausbildungsbeginn: 23.03.2006
Ausbildungstitel: Coach/Mentor 50plus - Ein Qualifizierungs- und Vermittlungsprogramm
D-20097 Hamburg
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V.
Ausbildungsbeginn: 23.03.2006
Ausbildungstitel: Qualifizierung Externes Coaching
D-37073 Göttingen
Kosten: 2.495,- Euro pro TeilnehmerIn / 2.300,- Euro für ver.di-Mitglieder, ggf. zzgl. Verpflegung und Fahrtkosten etc. bei einem Outdoortraining in Modul 2
www.coaching-index.de/user_details.asp  


factorP leadership development
Ausbildungsbeginn: 23.03.2006
Ausbildungstitel: Coach sein...
D-87474 Buchenberg
Kosten: Für die komplette Ausbildung inkl. aller Seminarunterlagen, Seminargetränken und Pausen, Zertifizierung und begleitender Supervision investieren Sie 6.990,- Euro zzgl. Mwst. Die Hotel- und Verpflegungskosten übernehmen Sie persönlich. Ein entsprechender Gruppenrabatt, den wir Ihnen gerne weiter geben wurde mit dem Hotel verhandelt. Generell sind wir zu individuellen Zahlungsvereinbarungen bereit. Wir finden für Sie eine passende Lösung. Die Anmeldung zu Modul 1 verpflichtet Sie noch nicht zur Teilnahme an der gesamten Ausbildung. Der Ausbildungsvertrag wird nach Abschluss des ersten Moduls abgeschlossen.
www.coaching-index.de/user_details.asp;


echt. coaching
Ausbildungsbeginn: 24.03.2006
Ausbildungstitel: Coaching-Ausbildung I 2006
D-69115 Heidelberg
Kosten: EUR 4408.- inkl. MwSt.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

Institut für Psychodynamische Organisationsentwicklung und Personalmanagement Düsseldorf e.V. P.O.P.
Ausbildungsbeginn: 24.03.2006
Ausbildungstitel: Psychodynamische Organisationsentwicklung und Coaching
D-40479 Düsseldorf
Kosten: 3000,- Euro inkl. USt.
www.coaching-index.de/user_details.asp;


The Coaches Training Institute (CTI) / Co-Activity
Ausbildungsbeginn: 24.03.2006
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Co-Active Coach
D-69115 Heidelberg
Kosten: Fundamentals Kurs € 850,- + MWSt. Intermediate Kurse € 4600,- + MWSt. Komplettpaket € 4950,-
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Change concepts – Organisationsentwicklung und Coaching
Ausbildungsbeginn: 25.03.2006
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Coach (Systemisches Coaching)
D-53175 Bonn
Kosten: Frühbucher bis 31. 01. 2006 4980,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer Regulär ab 01.02.2006 5480,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer
www.coaching-index.de/user_details.asp;


BTS Gesellschaft für Organisationsberatung, Training und Supervision
Ausbildungsbeginn: 27.03.2006
Ausbildungstitel: Lösungsorientiert-systemisches Coaching (DBVC-zertifiziert)
D-68219 Mannheim
Kosten: 5.000 Euro zzgl. MwSt., zzgl. Ca. 1.200 Euro für Lehrberatungen
www.coaching-index.de/user_details.asp;


Europäische Ausbildungsakademie/M.O.C.
Ausbildungsbeginn: 30.03.2006
Ausbildungstitel: Coaching Intensivlehrgang universitärer Master of science Lehrgang für Coaching (1.Teil)
D-80638 München, Schloß Nymphenburg
Kosten: ab 3600.- Euro zzgl. USt.
www.coaching-index.de/user_details.asp;


 

Anbieter, die eine Ausbildung individuell auf Anfrage oder zu jeder Zeit anbieten, finden sich unter folgender Adresse aufgelistet: www.coaching-index.de/time_search.asp

Die Coaching-Ausbildungs-Datenbank (http://www.coaching-index.de) verzeichnet inzwischen 261 Ausbildungsanbieter mit 287 Ausbildungsgängen.

Bitte informieren Sie Anbieter, die noch nicht im der Coaching-Ausbildungs-Datenbank Coaching-Index eingetragen sind. Ein entsprechendes Aufnahmeformular mit weiteren Hinweisen finden Sie unter folgender Adresse: www.coaching-index.de/aufnahme_in_den_coaching-index.htm 

Aufnahme in die Coaching-Ausbildungsdatenbank

Details zur Aufnahme in die Ausbildungsdatenbank finden Sie hier:
www.coaching-index.de/mitgliedschaft.html


Nach oben

11. Impressum/Copyright

Verantwortlich im Sinne des Presserechts und des Telemediengesetzes:

Christopher Rauen Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Rosenstraße 21
49424 Goldenstedt
Bundesrepublik Deutschland
Tel: +49 541 98256-778
Fax: +49 541 98256-779
E-Mail: info@rauen.de
Internet: www.rauen.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Dr. Christopher Rauen
Sitz der Gesellschaft: 49424 Goldenstedt, Bundesrepublik Deutschland
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg
Registernummer: HRB 112101
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27a UStG: DE232403504

Inhaltlich Verantwortlicher für journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Dr. Christopher Rauen (cr) (Anschrift wie oben).
Inhaltlich Verantwortlicher für die Nachrichtenredaktion der Coaching-News des Coaching-Newsletter: David Ebermann (de) (Anschrift wie oben, E-Mail: redaktion@rauen.de).
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen: www.rauen.de/agb.htm


www.coaching-newsletter.de
Der monatliche Newsletter zum Thema Coaching

© Copyright 2006 by Christopher Rauen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Der Coaching-Newsletter sowie alle weiteren Publikationen der Christopher Rauen GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Verbreitung, Verleih, Vermietung, elektronische Weitergabe und sonstige Nutzung, auch nur auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Christopher Rauen GmbH. Bei vollständiger Quellenangabe sind Zitate gewünscht und gestattet. Bitte setzen Sie sich vor der Übernahme von Texten mit der Christopher Rauen GmbH in Verbindung.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Eine Beratung oder sonstige Angaben sind in jedem Fall unverbindlich und ohne Gewähr, eine Haftung wird ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese E-Mail wurde auf Viren geprüft, eine Gewährleistung für Virenfreiheit wird jedoch aufgrund von Risiken auf den Übertragungswegen ausgeschlossen.
Verwendete Bezeichnungen, Markennamen und Abbildungen unterliegen im Allgemeinen einem warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Besitzer. Eine Wiedergabe entsprechender Begriffe oder Abbildungen auf den Seiten und Internetdiensten der Christopher Rauen GmbH berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass diese Begriffe oder Abbildungen von jedermann frei nutzbar sind.
    
Der Coaching-Newsletter hat folgende ISSN-Nummern (International Standard Serial Number) der Deutschen Bibliothek in Frankfurt:
 
ISSN: 1618-7733 (Archivausgabe – diese Website)
ISSN: 1618-7725 (E-Mailausgabe)


Nach oben

Alle Dienste der Christopher Rauen GmbH

Rauen Coaching

RAUEN Coaching

Wir unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Coaching-Angebot und ermöglichen einfache Kontakte zwischen professionellen Business Coaches und Interessenten.

www.rauen.de

Rauen Coach-Datenbank

Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank gibt Ihnen eine Übersicht über professionelle Coaches. Die Qualifikation der Coaching-Anbieter ist dabei entscheidend.

www.coach-datenbank.de

Coaching-Ausbildungsdatenbank

Die Coaching-Ausbildungsdatenbank gibt Ihnen eine Übersicht über Coaching-Ausbildungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

www.coaching-index.de

Coaching-Ausschreibungen

Die Coaching-Ausschreibungen ermöglichen es Coaching-Interessenten, kostenlos und anonym Ausschreibungen zu erstellen.

www.coaching-anfragen.de

Coach-Kalender

Der Coach-Kalenderinformiert Sie über Veranstaltungen, die für Coaches, Trainer und Berater interessant sind. Ansicht und Eintrag sind kostenlos.

www.coach-kalender.de

Coaching-Tools

Coaching-Tools sind Methoden, Techniken, Instrumente und Konzepte, mit denen Coaches arbeiten. Zahlreiche Tools stehen Ihnen in diesem Portal zum kostenfreien Download zur Verfügung.

www.coaching-tools.de

Coaching-Report

Der Coaching-Report ist das Informationsportal zum Thema Coaching und informiert Sie mit Zahlen und Fakten zum Thema Coaching.

www.coaching-report.de

Coaching-Literatur

Die umfangreichste Literaturliste, Literaturempfehlungen, Missbrauchsliteratur, Online-Artikel, Magazin, Zeitschriften usw. finden Sie in der Rubrik „Literatur" des Coaching-Reports.

www.coaching-literatur.de

Coaching-Lexikon

Das Coaching-Lexikon ist ein freies Nachschlagewerk zum Thema Coaching mit typischen Fachbegriffen. Von A wie "Ablauf des Coachings" bis Z wie "Zirkuläre Frage".

www.coaching-lexikon.de

Coaching-Board

Das Coaching-Board ermöglicht Ihnen den kostenlosen und interaktiven Austausch zu coaching-relevanten Themen sowie Inhalten des Coaching-Reports und Coaching-Magazins.

www.coaching-board.de

Coaching-Newsletter

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinformationen und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

www.coaching-newsletter.de

Nach oben

Der Coaching-Newsletter von Dr. Christopher Rauen

Den monatlichen Coaching-Newsletter können Sie kostenlos abonnieren. Alle Coaching-Newsletter seit 2001 finden Sie kostenfrei in unserem Archiv.

Download dieses Newsletters als

Coaching-Ausbildung von Christopher Rauen