Coaching-Newsletter November/Dezember 2006

1. Lösungs- und entwicklungsorientiertes Coaching in Symbiose

von Thomas Schulte

Das lösungsorientierte Coaching (LOC) und das entwicklungsorientierte Coaching (EOC) werden oftmals als gegensätzliche Coaching-Varianten beschrieben. Dennoch können und sollten beide Ansätze sinnvoll miteinander verknüpft werden.

Das LOC geht von der Grundannahme aus, dass jeder Klient seine Zukunft eigenverantwortlich gestalten kann; konsequenterweise obliegt dem Coach die Rolle des neutralen Begleiters, beschränkt sich also auf die "Beratung ohne Ratschlag". In der Grundhaltung zählt die Zukunft, vergangene Probleme bzw. Schwächen zu analysieren macht diese nur stärker.

Demzufolge wird im LOC das gewünschte Ziel in der Zukunft möglichst facettenreich beschrieben. Es wird zusammengetragen, was der Klient bereits positives unternommen hat. Mithilfe von z.B. Brainstorming oder geeigneten Fragetechniken erarbeitet der Klient weitere Schritte, um der gewünschten Situation schrittweise immer näher zu kommen. Jeder Fortschritt wird wertgeschätzt, erneut positive Schritte definiert und umgesetzt bis das Ziel erreicht ist.

Das EOC geht von der Grundannahme aus, dass für dauerhafte Verhaltensänderungen neue bzw. verbesserte Kompetenzen erforderlich sind, die man über neue Einsichten und Übungen erlangt. Jeder Mensch hat blinde Flecken, zu deren Erkennung die Interaktion mit anderen Menschen benötigt wird. Der Coach benötigt dazu ein (Grund-)Verständnis der Ist-Situation und Historie. Dazu muss der Coach verschiedene Gebiete integrieren, z.B. Managementwissen, Philosophie, Psychologie und Biologie.

Demzufolge wird im EOC über den Tellerrand des Präsentierproblems hinaus geblickt, der Coach verschafft sich einen fundierten Eindruck über den Klienten und erarbeitet mit ihr/ihm zusammen das weitere Vorgehen. Das Coaching verhilft dem Klienten zu neuen Einsichten und neuen Verhalten. Es erfolgt eine kontinuierliche Überprüfung inwieweit sich das Coaching in die Gesamtsituation des Klienten noch einfügt. Bei Bedarf wird das Coaching über neue Einsichten und Übungen stetig weiterentwickelt.

Der Nutzen des EOC liegt als darin, dass der Klient zu Einsichten außerhalb seines Erfahrungshorizonts kommt, der Klient lernt die Sprache, um neue Einsichten zu integrieren und Übungen um neues Verhalten zu erproben. Das EOC verändert bewusste und unbewusste mentale Modelle und erweitert stetig die Kompetenzen des Klienten.

Der Nutzen des LOC liegt hingegen darin, dass das bestehende Lösungsfindungspotential des Klienten ausgeschöpft wird, der Klient wird sozusagen immer wieder an seine aktuellen Grenzen geführt. Der Coach erhält dadurch Einblicke in die Denkweise und das innerer Erleben des Klienten.

Wie kann LOC und EOC nun kombiniert werden?

Grundsätzlich startet das Coaching mit LOC: Wo steht der Klient aktuell, was hat er für Ideen, was lief gut, wie will er weiter vorgehen. Der Coach erfährt den aktuellen Erfahrungshorizont des Klienten, d.h. wo befindet er sich gerade aus seiner Sicht.

Nun kommt das EOC zum Zuge. Welche Einsicht, welche Kompetenz benötigt der Klient nun, um zusätzlich zu dem selbst erarbeiteten den bestmöglichen nächsten Schritt gehen zu können. Eventuell liefen Dinge nicht so gut, der Klient sieht Dinge verzerrt, hier hat der Coach nun mehrere Möglichkeit den Erfahrungshorizonts des Klienten zu erweitern, beispielsweise durch ein Feedback .

Mit diesen erweitertem Horizont erfolgt eine Rückgabe an das LOC. Was möchte der Klient nun mit seinen zusätzlichen Kompetenzen und Einsichten unternehmen, welche Ideen hat er nun, welche nächsten Schritte will er umsetzen usw. EOC und LOC spielen Hand in Hand, ergänzen sich und treiben sich gegenseitig voran.

Für diese Art des Coachings muss der Coach bereit und fähig sein, wechselseitig sowohl Verantwortung für den Verlauf des Coachings zu übernehmen, als auch in die Rolle des Beobachters zu schlüpfen. Der Coach sollte "in diesem Moment" richtige Entscheidungen treffen. Dazu ist es nötig, stets nahe beim Kunden zu sein und der Situation entsprechend adäquat auf drei Ebenen kommunizieren: Kopf , Gefühl und Körper. Das bedeutet den Klienten nicht nur intellektuell zu begegnen (Kopf), sondern auch beurteilen können, inwieweit gesagtes physisch "gelandet" ist (Körper). Gefühle sind mächtige Triebfedern menschlichen Handels, der Coach muss sich daher seiner eigenen Gefühle als auch die des Klienten bewusst sein und bei Bedarf thematisieren können.

 

Thomas Schulte in den Coach-Profilen:
www.coach-profile.de/coach_profile_details.asp


2. In eigener Sache: Neue Datenbank-Tarife in 2007

In den letzten 12 Monaten haben die Internetdienste der Christopher Rauen GmbH neue Besucherrekorde erzielt. Die Coach-Datenbank (www.coach-datenbank.de) konnte weit über 120.000 Besucher und 560.000 Seitenaufrufe verzeichnen. Entsprechendes gilt für die Coach-Profile (www.coach-profile.de, 90.000 Besucher; 360.000 Seitenaufrufe). Der Coaching-Index (www.coaching-index.de - die Ausbildungsdatenbank) verzeichnete über 100.000 Besucher und nahezu 600.000 Seitenaufrufe. Durch die klare thematische Konzentration auf das Thema "Coaching" haben sich die Datenbanken in den letzten fünf Jahren als führende Coaching-Portale etablieren können, die von Coaching-Anbietern und Nachfragern intensiv genutzt werden.

Um den gestiegenen Besucherzahlen Rechnung zu tragen, wurde ein neuer Server mit 64-Bit-Technologie und einer breiteren Internetanbindung in Betrieb genommen. Um die damit verbundenen Kosten fair zu handhaben, gibt es nun eine neue Tarifstruktur, die fünf (Coaching-Index) bzw. vier (Coach-Datenbank, Coach-Profile) Tarifstufen umfasst. Die neuen Tarife gelten ab 01.01.2007 auch für Bestandskunden und sollen den jeweiligen Bedürfnissen individuell Rechnung tragen.

Bisherige Datenbank-Mitglieder werden noch über die Tarifänderung informiert und haben die Möglichkeit, den ihnen geeignet scheinenden Tarif frei auszuwählen. Ansonsten werden sie zum Jahreswechsel auf den Business-Tarif umgestellt, der im Leistungsumfang weitgehend mit dem bisherigen Angebot vergleichbar ist. Nichtzahlende Mitglieder im Coaching-Index werden auf den weiterhin kostenlosen "Basic"-Tarif umgestellt, sofern sie keinen anderen Tarif mit größerem Leistungsspektrum wünschen.

Die neuen Datenbank-Tarife in der Übersicht:
www.rauen.de/services/preise.htm


3. Untersuchung zur Karriereberatung durch Coaching

Herr Normen Habel - Student an der Universität Mannheim - schreibt aktuell an meiner Magisterarbeit zu dem Thema "Karriereberatung durch Coaching" (Lehrstuhl Erziehungswissenschaft II, Professor Hofer, unter der Betreuung von Professor Ertelt, Hochschule der Bundesagentur für Arbeit). Herr Habel benötigt für seine Arbeit ca. 10-15 Coachs, die sich als Interviewpartner zur Verfügung stellen. Ziel ist es, mit Hilfe eines halbstandardisierten Interviews das Beratungshandeln der Coachs zu erfassen und mit den Modellen der beruflichen Beratung zu vergleichen.

Wenn Sie als Coach tätig sind und Karriere-Coachings anbieten, nehmen Sie bitte Kontakt mit Herr Habel auf (E-Mail: n.habelno spam@t-online.de), um ihn im Rahmen seiner Untersuchung zu unterstützen.


4. Zeitschrift Organisationsberatung - Supervision - Coaching (OSC)

Die von Dr. Astrid Schreyögg herausgegebene Zeitschrift "Organisationsberatung - Supervision Coaching" (OSC) (VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden) hat in der neuesten Ausgabe 4/2006 den Themenschwerpunkt "Mitarbeitergespräche zwischen Supervision, Coaching, Mentoring".

--- Hauptbeiträge ---

Stephan Daniel Richter: Zwischen Seelsorge und Supervision - Das Mitarbeitergespräch in der Kirche. Ein Führungsinstrument im Spannungsfeld verschiedener Konzepte

Zusammenfassung: Der Autor geht von seinen Erfahrungen mit der Einführung von Mitarbeitergesprächen, speziell Mitarbeitendenjahresgesprächen, in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern aus. Nach einer Abgrenzung gegenüber anderen Dialogformen, wie Beratung, Therapie, Seelsorge, Supervision und Coaching, stellt er die Besonderheiten des Mitarbeitergesprächs dar. Einen besonderen Stellenwert räumt er dabei der Abhängigkeit von Mitarbeitergesprächen von dem Führungsverständnis der Organisation ein. Er weist darauf hin, dass Zielvereinbarungen als zentralem Element der Mitarbeitergespräche einer besonderen Aufmerksamkeit und Sorgfalt bedürfen. Den Abschluss bilden kritische Anmerkungen und Perspektiven zur gegenwärtigen kirchlichen Praxis, besonders im Bereich des Religionsunterrichtes.

Claudia Eilles-Matthiessen: Diesseits von Coaching. Situative Beratung als Führungsaufgabe

Zusammenfassung: Konflikte, Krisen, Mobbing, Krankheit oder Trennungsgespräch: Im Alltag von Organisationen sind kritische Führungssituationen keine Seltenheit. Führungskräfte agieren in diesen Situationen im Unterschied zu einem systemexternen Coach nicht als professionelle Berater, sondern als situative Berater. Situative Beratung ist eine Organisationsrolle, die in normativen und kritischen Führungssituationen aktiviert wird. Sie unterscheidet sich charakteristisch von der Rolle eines systemexternen professionellen Beraters. Daher bedarf die Kompetenzentwicklung für situative Berater eines eigenen Ansatzes. Auf Ebene der Organisation sollten in einem wechselseitigen Kommunikationsprozess situationsübergeifende Prinzipien zum Umgang mit kritischen Situationen entwickelt und vereinbart werden. Diese Prinzipien können auf Ebene der Führungskräfteentwicklung in individuelle Strategien übersetzt und eingeübt werden.

Dr. Claudia Eilles-Matthiessen in den Coach-Profilen:

Bettina Elvers: Führungskulturen an der Universität: Feedbackinstrumente als Schlüssel zur Personalentwicklung

Zusammenfassung: Die Universität der Zukunft steht wesentlich intensiver als bisher im nationalen wie internationalen Wettbewerb. Die sich daraus ergebenden Herausforderungen für Deutschlands Universitäten werden durch den Reformdruck der Verwaltungsmodernisierung von Seiten des Staats noch verstärkt. Vor dem Hintergrund der neuen Aufgaben und Anforderungen sind neben innerorganisatorischen Veränderungen auch die Weiterentwicklung des Selbstverständnisses und des Qualifizierungsprofils der Mitarbeiter/innen zentrale Anliegen. Zeitgemäße Personalentwicklungsinstrumente gehören deshalb auch zum Modernisierungsprogramm einer Universität. An der Technischen Universität Berlin wird das Führungskräftefeedback als Instrument zur Verwirklichung einer partnerschaftlichen Führung eingesetzt. Ausschlaggebend für die Entwicklung einer Führungskultur ist letztlich die Identifikation der Hochschullehrer/innen und Verwaltungsleiter/innen mit ihrer Führungsrolle. Der Einsatz von Coaching wird als begleitende Unterstützung der Führungskräfteentwicklung empfohlen.

--- Praxisberichte ---

Sabine Kohl: Mitarbeitergespräche in einem Kreditinstitut

Es wird der Ablauf und die Bedeutung eines Vertriebsgespräches in einem Kreditinstitut beschrieben. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Widerstand und dem Umgang damit.

Heidi Möller, Claudia Meister-Scheytt, Gabriela Edlinger: Die Einführung von Mitar-beiter/innengesprächen an Österreichischen UniversitätenZusammenfassung: Der Beitrag beschreibt die verpflichtende Einführung von Mitarbeiter/innengesprächen an Österreichs Universitäten nach Einführung des neuen Universitätsgesetzes UG 2002. Wir fokussieren den kulturellen Wandel, der mit der starken Wettbewerbsorientierung der Universitäten untereinander einhergeht, und verfolgen den Prozess der Implementierung von Zielvereinbarungen und Mitarbeiter/innengesprächen auf der organisationstheoretischen, kommunikationstheoretischen und der psychodynamischen Ebene. Möglichkeiten und Grenzen der veränderten Managementpraxis an Universitäten werden diskutiert.

Sabine Hesse: Nutzen von Mitarbeiterjahresgesprächen in einer sozialen Organisation. Das Beispiel des Caritasverbandes Frankfurt am Main

Zusammenfassung: Im Caritasverband Frankfurt am Main, einem großen örtlichen Wohlfahrtsverband, werden seit 2000 regelhaft Mitarbeiter/innenjahresgespräche geführt. Das Konzept und die Inhalte des Gesprächsbogens werden erläutert. Der Charakter dieser Gespräche ist partnerschaftlich und zielorientiert. Verbindliche Fördermaßnahmen können vereinbart werden. Der Nutzen dieser Gespräche für die Beteiligten und für die Trägerorganisation wird erläutert. Schließlich wird von einem “Coaching-Seminar” der Mitarbeitervertretung für die Mitarbeiter/innen berichtet, mit dem diese durch gute Vorbereitung ihren Nutzen aus dem Gespräch optimieren können.

Hermann Josef Ingenlath: Mitarbeitergespräche als Beitrag zur Krisenbewältigung. Ein Praxisbericht

Zusammenfassung: Im Zuge eines Veränderungsprozesses einer Non-Profit-Organisation wurde Personalentwicklung implementiert und dabei am Anfang ein Pilotprojekt “Strukturiertes Mitarbeitergespräch” durchgeführt. So sollten Mitarbeiter/innen bei der Bewältigung der Veränderungen unterstützt werden. Ein kleiner Teil der Beschäftigten beteiligte sich am Projekt. Eine anschließende Befragung brachte das Ergebnis, dass die Teilnehmenden Mitarbeitergespräche in der Tendenz durchweg positiv bewerteten. Daraufhin wurde das Instrument für die gesamte Organisation verbindlich eingeführt.

Hermann Josef Ingenlath in den Coach-Profilen:

--- Diskurs ----

Stefan Kühl: Psychiatrisierung, Personifizierung und Personalisierung. Zur personenzentrierten Beratung in Organisationen

Zusammenfassung: Unter den Begriffen der Supervision und des Coachings hat die personenzentrierte Beratung in Organisationen ein hohes Maß an Popularität erlangt. Das Ziel dieses Artikels ist es, unter Rückgriff auf die Systemtheorie die Funktion von personenzentrierten Beratungsansätzen wie Supervision und Coaching für die Organisation näher zu bestimmen. Es spricht einiges dafür, dass die Funktion von personenzentrierter Beratung weniger in der offensichtlichen, manifesten Funktion der Personalentwicklung liegt als in der versteckten, latenten Funktion der Isolierung von Konflikten in speziellen Interaktionszusammenhängen. Die Organisation erreicht durch Supervision und Coaching einen Schutz ihrer Strukturen, weil Konflikte interaktionell isoliert werden können und so für die Organisation weitgehend folgenlos bleiben.

Weitere Informationen zur Zeitschrift OSC finden Sie unter folgender Adresse:
www.coaching-literatur.de/osc.htm

Der VS Verlag für Sozialwissenschaften/GWV Fachverlage:
www.vs-verlag.de

Herausgeberin: Dr. Astrid Schreyögg
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp

Redaktion: Dr. Christoph J. Schmidt-Lellek
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp


Nach oben

5. Coaching-Artikel im Coaching-Magazin

Das Coaching-Magazin (www.coaching-magazin.de) enthält einen neuen Artikel:

"Entwicklung eines Coach-Profils – Mehr als nur eine Marketingstrategie" von Sebastian Scheibe und Daniel Wrede

Der Coaching-Markt boomt – scheinbar. Fast jeder Beratungsanbieter hat Coaching in seinem Produktportfolio. Inzwischen existieren allein über zehn nationale Coaching-Verbände mit – sofern überhaupt vorhanden – ganz unterschiedlichen Qualitätsrichtlinien und Anforderungen an ihre Mitglieder. Im Coaching-Bereich ist ein Phänomen zu beobachten, das sonst nur aus der Gesundheitsökonomie bekannt war: Die selbstinduzierte Nachfrage.

http://www.coaching-magazin.de 


Nach oben

6. Neue Coaches in der RAUEN-Datenbank und den Coach-Profilen

Die Unterschiede zwischen den der Coach-Datenbank und den Coach-Profilen finden Sie hier ausführlich erklärt: www.coach-agentur.de/unterschiede.htm

Im Oktober und November 2006 konnten konnten folgende Coachs neu aufgenommen werden:

Coach-Datenbank (http://www.coach-datenbank.de)

-----------------------------------------------

Matthew Speyer, D-37073 Göttingen
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp

Brigitta Honecker, D-60439 Frankfurt am Main
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

Julia Buss, D-55435 Gau-Algesheim
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

Kurt-Georg Scheible, D-73329 Kuchen
www.coach-datenbank.de/coach_details.asp;

Die Coach-Datenbank nimmt nur professionelle Coachs auf, die u.a. eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung als Coach vorweisen können. Details zur Aufnahme in die Coach-Datenbank finden Sie unter der folgenden Adresse: www.coach-datenbank.de/aufnahme_in_die_coach-datenbank.htm

Coach-Profile (http://www.coach-profile.de)

-------------------------------------------

Jörg Reker, D-33102 Paderborn
www.coach-profile.de/profil.asp;

Sigrid Lottes, D-85622 Feldkirchen / München
www.coach-profile.de/profil.asp;

Mario Leutner, D-77963 Schwanau
www.coach-profile.de/profil.asp;

Die Coach-Profile richten sich an Berater, die auch (aber nicht unbedingt seit mindestens fünf Jahren) Coaching anbieten und über eine fundierte Ausbildung verfügen. Eine Aufnahme in die Coach-Profile ist für die Personen möglich, die bei einer ausgewählten Ausbildungseinrichtungen eine Coaching-Ausbildung absolviert haben. Nähere Informationen finden Sie unter folgender Adresse: www.coach-profile.de/aufnahme_in_die_coach-profile.htm

 

Die Unterschiede zwischen der Coach-Datenbank und den Coach-Profilen werden hier erklärt:

Aufnahme in die RAUEN-Datenbank
Rauen Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank gibt eine Übersicht von qualifizierten Coaches in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Details zur Aufnahme in die Datenbank finden Sie hier.


Nach oben

7. Coaching-Ausbildungen in den nächsten beiden Monaten

Folgend die Liste der Coaching-Ausbildungen, die in den nächsten beiden Monaten starten (diese Liste kann auch online mit den Ausbildungen abgerufen werden, die in den nächsten drei Monaten starten: http://www.coaching-index.de/time_search.asp):

 

INLP Regensburg
Ausbildungsbeginn: 01.12.2006
Ausbildungstitel: NLP-Coach (DVNLP) SupervisorIn (GPS) (in gebündelter Ausbildung)
D-93047 Regensburg
Kosten: - Anmeldegebühr inkl. Kennenlern- und Sondierungsgespräch 350 Euro - Kursgebühr in 30 monatlichen Raten a 195 Euro = 5850 Euro - Zertifizierungsgebühr 150 Euro Insgesamt 6350 Euro (incl. MWST)
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

COATRAIN coaching & personal training GmbH
Ausbildungsbeginn: 01.12.2006
Ausbildungstitel: Ausbildung zum zertifiizierten Business Coach + zum Management Coach
D-21029 Hamburg
Kosten: Für die Ausbildung zum Business Coach: 5.900 EUR - die Ausbildung ist MwSt.-befreit. Für die Ausbildung zum Management Coach (basiert auf Business Coach): 3.730 EUR; inklusive Grundlehrgang Business Coach: 9.630 EUR
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Institut für Kirche und Gesellschaft
Ausbildungsbeginn: 01.12.2006
Ausbildungstitel: Work Life Balance Coaching-Qualifizierung
D-58638 Iserlohn
Kosten: 1.500,- € von Mehrwertsteuer befreit
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Coaching Akademie Hamburg Berlin
Ausbildungsbeginn: 01.12.2006
Ausbildungstitel: Coach werden
D-22767 Hamburg
Kosten: 5.900,- Euro plus Mwst. (zahlbar in 3 Raten)
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

CN Competence Network GmbH
Ausbildungsbeginn: 01.12.2006
Ausbildungstitel: Coach in der Arbeitswelt (TÜV zertifiziert)
D-65207 Wiesbaden
Kosten: € 6680,-- (inkl. Prüfungsgebühren zzgl. MwSt.)
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Institut Synergie
Ausbildungsbeginn: 04.12.2006
Ausbildungstitel: Coachingausbildung
D-32602 Vlotho
Kosten: Zahlung durch Arbeitgeber: Seminargebühr: 3.500,-- zzgl. 16% MWSt. Selbstzahler: Seminargebühr: 2.900,-- zzgl. 16% MWSt.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Coaching Academy CIP Centrum für Integrative Psychotherapie
Ausbildungsbeginn: 07.12.2006
Ausbildungstitel: Aufbaukurs Strategisches Coaching
D-80000 Seminarhotel im Großraum München
Kosten: Aufbaukurs 4800,--EUR, in blockweisen Raten (wir sind von der Mehrwertssteuer befreit)
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Institut für systemische Beratung
Ausbildungsbeginn: 07.12.2006
Ausbildungstitel: Systemisches Coaching und Teamentwicklung I (C) 2006/2007
D-69168 Wiesloch
Kosten: 6000 Euro zzgl. MwSt.
www.coaching-index.de/user_details.asp

 

Coaching Spirale GmbH
Ausbildungsbeginn: 09.12.2006
Ausbildungstitel: Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH
D- Berlin
Kosten: Die Kosten für die gesamte Coaching Ausbildung betragen insgesamt 3990,00 Euro inkl. MwSt. Das erste Ausbildungswochenende kann einzeln zum Preis von 690,- Euro gebucht werden. Danach können Sie sich entscheiden, ob Sie die Ausbildung fortführen. Wollen Sie die Ausbildung nicht fortsetzen, fallen nur die Kosten für das erste Wochenende an. Wird die Ausbildung fortgesetzt sind die restlichen 3300,00 Euro zu entrichten bzw. jeweils sechs weitere monatliche Raten zu 590,- Euro zu zahlen.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Trigon Entwicklungsberatung
Ausbildungsbeginn: 18.12.2006
Ausbildungstitel: Der Coaching Werkzeugkoffer - Köln
D- 51069 Köln
Kosten: Euro 890,-- exkl. MWSt
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Deutsche Angestellten-Akademie
Ausbildungsbeginn: 05.01.2007
Ausbildungstitel: Systemischer Coach & Berater
D-86150 Augsburg
Kosten: 2.800,00 € inkl. Mwst.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

ZIST
Ausbildungsbeginn: 07.01.2007
Ausbildungstitel: Potenzialorientiertes Coaching
D-82377 Penzberg
Kosten: 7760 EUR inkl. MwSt
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Trigon Entwicklungsberatung
Ausbildungsbeginn: 09.01.2007
Ausbildungstitel: Coaching - Grundlagen, Nutzen, Profession
A-1230 Wien
Kosten: Euro 300,-- exkl. MWSt inkl. Buch "Coaching-Praxis"
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Coachingplus GmbH
Ausbildungsbeginn: 11.01.2007
Ausbildungstitel: 10-tägiger Studiengang für angewandtes Coaching
CH-8302 Kloten (nahe Zürich-Airport)
Kosten: Fr. 2580.-
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Claus-Dieter Hildenbrand DBVC
Ausbildungsbeginn: 11.01.2007
Ausbildungstitel: Certified Performance Coach and Consultant
D- Hornberg/Schwarzwald, cct competence center
Kosten: Die Teilnahmegebühr für die komplette Ausbildung beträgt netto EUR 4.900,-- (6 Module incl. eintägiges Individual- Coaching und Fachliteratur/ mit Zertifizierung). Ratenzahlung möglich. Bei Gruppenanmeldungen (ab 2 Personen) gewähren wir einen Nachlass in Höhe von 10%. Nach Modul 1 "Assessment und Basics" besteht für beide Seiten (Veranstalter und Teilnehmer) ein Rücktrittsrecht vom Ausbildungsvertrag. Es werden dann nur die anteiligen Kosten für Modul 1 (EUR 600,-- zzgl. gesetzl. Mwst.) berechnet.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Integral Coach Academy
Ausbildungsbeginn: 12.01.2007
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Integralen Coach / Integralen Business Coach
D-13507 Berlin
Kosten: Die Teilnahmegebühr für alle 11 Basis-Module und 2 Wahl-Module beträgt: Euro 7.850. Die Vergütung für individuelles Lehrcoaching beträgt Euro 135 je Zeitstunde (4 Stunden obligatorisch). Ermäßigungen: für Frühbucher bis zum 13. Oktober 2006: Euro 250 je Teilnehmer bei mehreren Teilnehmern eines Unternehmens: Euro 500 für Mitglieder der International Coach Federation: Euro 500 Die Ermäßigungen lassen sich nicht kombinieren.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Coachingplus GmbH
Ausbildungsbeginn: 15.01.2007
Ausbildungstitel: Diplomausbildung für angewandtes Coaching
CH-8302 Kloten (nahe Zürich-Airport)
Kosten: 12 Weiterbildungstage à Fr. 350.-
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

ILP® Fachschule Schweiz
Ausbildungsbeginn: 19.01.2007
Ausbildungstitel: Dipl. Berater/Coach ILP®
CH-
Kosten: CHF 4900.-
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

2coach Personal- und Unternehmensberatung
Ausbildungsbeginn: 21.01.2007
Ausbildungstitel: Qualifizierung zum Trainer und Prozessbegleiter, Change Manager und Coach
D-22305 Hamburg
Kosten: Kosten pro Seminartag am Wochenende: 165 EUR (inkl. MwSt.) Compact-Kurs: 135 EUR (inkl. MwSt.) Baustein à 2,5 Tage am Wochenende: 412,50 EUR (inkl. MwSt.) Compact-Kurs: 337,50 EUR (inkl. MwSt.) Gesamtkosten Trainer und Prozessbegleiter (24 Tage) Wochenendausbildung: 3960 EUR (inkl. MwSt.) Compact-Kurs: 3240 EUR (inkl. MwSt.) Gesamtkosten Change Manager (26,5 Tage), Wochenendausbildung: 4372,50 EUR (inkl. MwSt.) Compact-Kurs: 3577,50 EUR (inkl. MwSt.) Gesamtkosten Coach (29 Tage) Wochenendausbildung: 4785 EUR (inkl. MwSt.) Compact-Kurs: 3915 EUR (inkl. MwSt.) Unsere Compactkurse sind identisch mit den Wochenendkursen; der Kostenbeitrag ist jedoch geringer.
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Trigon Entwicklungsberatung
Ausbildungsbeginn: 25.01.2007
Ausbildungstitel: Coaching-Kompakt Köln 2007
D- Köln
Kosten: Euro 5.400,-- zzgl. 20 % MwSt bei Anmeldung bis 1.9.2006, danach Euro 5.750,-- zzgl. 20 % MwSt
www.coaching-index.de/user_details.asp;

 

Psychodrama-Zentrum Münster
Ausbildungsbeginn: 26.01.2007
Ausbildungstitel: Weiterbildung zum/r SupervisorIn und Coach
D-48159 Münster
Kosten: € 6480,- (inkl. MWS), zzgl. Kosten für Lehrsupervision
www.coaching-index.de/user_details.asp;

  

Anbieter, die eine Ausbildung individuell auf Anfrage oder zu jeder Zeit anbieten, finden sich unter folgender Adresse aufgelistet: www.coaching-index.de/time_search.asp

Die Coaching-Ausbildungs-Datenbank (http://www.coaching-index.de) verzeichnet inzwischen 282 Ausbildungsanbieter mit 308 Ausbildungsgängen.

Bitte informieren Sie Anbieter, die noch nicht im der Coaching-Ausbildungs-Datenbank Coaching-Index eingetragen sind. Ein entsprechendes Aufnahmeformular mit weiteren Hinweisen finden Sie unter folgender Adresse: www.coaching-index.de/aufnahme_in_den_coaching-index.htm

Aufnahme in die Coaching-Ausbildungsdatenbank

Details zur Aufnahme in die Ausbildungsdatenbank finden Sie hier:
www.coaching-index.de/mitgliedschaft.html


Nach oben

8. Impressum/Copyright

Verantwortlich im Sinne des Presserechts und des Telemediengesetzes:

Christopher Rauen GmbH
Rosenstraße 21
49424 Goldenstedt
Bundesrepublik Deutschland
Tel: +49 541 98256-778
Fax: +49 541 98256-779
E-Mail: info@rauen.de
Internet: www.rauen.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Christopher Rauen
Sitz der Gesellschaft: 49424 Goldenstedt, Bundesrepublik Deutschland
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg
Registernummer: HRB 112101
Steuer-Nr.: 2368 06821102698
USt-IdNr.: DE232403504

Inhaltlich Verantwortlicher für journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Christopher Rauen (cr) (Anschrift wie oben).
Inhaltlich Verantwortlicher für die Nachrichtenredaktion der Coaching-News des Coaching-Newsletter: David Ebermann (de) (Anschrift wie oben, E-Mail: redaktion@rauen.de).
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen: www.rauen.de/agb.htm


www.coaching-newsletter.de
Der monatliche Newsletter zum Thema Coaching

© Copyright 2006 by Christopher Rauen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Der Coaching-Newsletter sowie alle weiteren Publikationen der Christopher Rauen GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Verbreitung, Verleih, Vermietung, elektronische Weitergabe und sonstige Nutzung, auch nur auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Christopher Rauen GmbH. Bei vollständiger Quellenangabe sind Zitate gewünscht und gestattet. Bitte setzen Sie sich vor der Übernahme von Texten mit der Christopher Rauen GmbH in Verbindung.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Eine Beratung oder sonstige Angaben sind in jedem Fall unverbindlich und ohne Gewähr, eine Haftung wird ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese E-Mail wurde auf Viren geprüft, eine Gewährleistung für Virenfreiheit wird jedoch aufgrund von Risiken auf den Übertragungswegen ausgeschlossen.
Verwendete Bezeichnungen, Markennamen und Abbildungen unterliegen im Allgemeinen einem warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Besitzer. Eine Wiedergabe entsprechender Begriffe oder Abbildungen auf den Seiten und Internetdiensten der Christopher Rauen GmbH berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass diese Begriffe oder Abbildungen von jedermann frei nutzbar sind.
    
Der Coaching-Newsletter hat folgende ISSN-Nummern (International Standard Serial Number) der Deutschen Bibliothek in Frankfurt:
 
ISSN: 1618-7733 (Archivausgabe – diese Website)
ISSN: 1618-7725 (E-Mailausgabe)


Nach oben

Alle Dienste der Christopher Rauen GmbH

Rauen Coaching

RAUEN Coaching

Wir unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Coaching-Angebot und ermöglichen einfache Kontakte zwischen professionellen Business Coaches und Interessenten.

www.rauen.de

Rauen Coach-Datenbank

Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank gibt Ihnen eine Übersicht über professionelle Coaches. Die Qualifikation der Coaching-Anbieter ist dabei entscheidend.

www.coach-datenbank.de

Coaching-Ausbildungsdatenbank

Die Coaching-Ausbildungsdatenbank gibt Ihnen eine Übersicht über Coaching-Ausbildungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

www.coaching-index.de

Coaching-Ausschreibungen

Die Coaching-Ausschreibungen ermöglichen es Coaching-Interessenten, kostenlos und anonym Ausschreibungen zu erstellen.

www.coaching-anfragen.de

Coach-Kalender

Der Coach-Kalenderinformiert Sie über Veranstaltungen, die für Coaches, Trainer und Berater interessant sind. Ansicht und Eintrag sind kostenlos.

www.coach-kalender.de

Coaching-Tools

Coaching-Tools sind Methoden, Techniken, Instrumente und Konzepte, mit denen Coaches arbeiten. Zahlreiche Tools stehen Ihnen in diesem Portal zum kostenfreien Download zur Verfügung.

www.coaching-tools.de

Coaching-Report

Der Coaching-Report ist das Informationsportal zum Thema Coaching und informiert Sie mit Zahlen und Fakten zum Thema Coaching.

www.coaching-report.de

Coaching-Literatur

Die umfangreichste Literaturliste, Literaturempfehlungen, Missbrauchsliteratur, Online-Artikel, Magazin, Zeitschriften usw. finden Sie in der Rubrik „Literatur" des Coaching-Reports.

www.coaching-literatur.de

Coaching-Lexikon

Das Coaching-Lexikon ist ein freies Nachschlagewerk zum Thema Coaching mit typischen Fachbegriffen. Von A wie "Ablauf des Coachings" bis Z wie "Zirkuläre Frage".

www.coaching-lexikon.de

Coaching-Board

Das Coaching-Board ermöglicht Ihnen den kostenlosen und interaktiven Austausch zu coaching-relevanten Themen sowie Inhalten des Coaching-Reports und Coaching-Magazins.

www.coaching-board.de

Coaching-Newsletter

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinformationen und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

www.coaching-newsletter.de

Nach oben

Der Coaching-Newsletter von Christopher Rauen

Den monatlichen Coaching-Newsletter können Sie kostenlos abonnieren. Alle Coaching-Newsletter seit 2001 finden Sie kostenfrei in unserem Archiv.

Download dieses Newsletters als