Coaching-Newsletter Juli/August 2012

1. Coaching-Forschung

Von Thomas Webers

Wer überblickt schon die Coaching-Forschung? Vermutlich nur wenige. Hierzulande, also im deutschsprachigen Kontext, liegt mit Siegfried Greifs Buch "Coaching und ergebnisorientierte Selbstreflexion" aus dem Jahre 2008 ein Meilenstein vor, der weiterhin wegweisend ist. Aber auch etliche Lücken aufweist und inzwischen nicht mehr den letzten Stand der Forschung spiegelt. Greifs Verdienst als ehemaliger Leiter des Fachgebiets Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Osnabrück ist, ein Modell vorzulegen, an dem man sich orientieren und abarbeiten kann. Daran kann die nachfolgende Generation anknüpfen.

Und das geschieht auch, 2011 hat dies das Autorinnenpaar Heidi Möller und Silja Kotte (Universität Kassel) getan. Greifs Modell, dessen Charme darin liegt, quasi EFQM-kompatibel Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität abzubilden, wird frisch bilanziert. Zu den Inputfaktoren (Strukturqualität) gehören Voraussetzungen auf zwei Seiten: Der des Coachs (fachliche Glaubwürdigkeit sowie Klärung allgemeiner Ziele und Erwartungen), hier gibt es bereits einzelne empirische Belege. Der des Klienten (Veränderungsmotivation, Reflexivität, Beharrlichkeit), solche Faktoren wurden bislang erst theoretisch postuliert.

Bei den Prozessfaktoren – Greif benennt in Anlehnung an Klaus Grawe (2005) acht Erfolgsfaktoren – treten in der Coaching-Forschung bislang zwei zentrale Aspekte positiv hervor: Die Qualität der Coach-Klienten-Beziehung inklusive Wertschätzung und emotionaler Unterstützung sowie die Zielklärung. Für die anderen Faktoren, Ressourcenaktualisierung und Umsetzungsunterstützung sowie individuelle Analyse und Anpassung gibt es schon erste empirische Belege. Affektreflexion und -kalibrierung, Förderung der ergebnisorientierten Problem- und Selbstreflexion sowie kontinuierliche Evaluation wurden bislang lediglich theoretisch postuliert.

Die Ergebnisqualität (Outcome) operationalisieren Möller & Kotte unter Zuhilfenahme des Modells von Kirkpatrick (1994). Dessen (Klassiker-)Modell unterscheidet vier Ebenen in der Evaluation der Wirksamkeit: Subjektive Zufriedenheit, Lernen, Transfer und Ergebnisse. Wie wir aus der Weiterbildungsforschung wissen, Simone Kauffeld et al. (TU Braunschweig) haben das gerade (2012) schön übersichtlich dargelegt, fokussiert die Mehrheit der Praktiker genau in der Reihenfolge auf die Wirksamkeit: Den Meisten reichen sogenannte "Happy Sheets", also Berichte der subjektiven Zufriedenheit. Schon deutlich kleiner ist die Gruppe der Verantwortlichen, die wissen wollen, ob Lernen stattgefunden hat, noch weniger interessiert der Transfer, ob also tatsächliche Verhaltensänderungen stattfinden, aufrecht erhalten bleiben oder sogar generalisiert werden. Kaum jemanden interessiert, ob sich eine Weiterbildungsmaßnahme tatsächlich in harten Zahlen niederschlägt.

Es war also zu erwarten, dass sich für Coaching ähnlich Ernüchterndes zeigen würde. Ein Großteil der Studien, legen Möller & Kotte dar, findet hohe Werte bei den allgemeinen Erfolgsmaßen (Allgemeine Erfolgseinschätzung, Zufriedenheit mit dem Coaching) sowie solchen, die die Verhaltensebene betreffen (Zielerreichung). Zur Ergebnisebene (ROI-Abschätzungen) gibt es bisher nur einige wenige Untersuchungen.

Viele Fragen sind also offen und man kann vermuten, dass sich die Evaluation von Coaching aufgrund der sehr persönlichen Themen und dem Bedürfnis nach Vertraulichkeit der Klienten (aber auch der Coaches und Auftraggeber) noch deutlich schwieriger gestaltet als im Weiterbildungssektor insgesamt. Aber es gibt auch Lichtblicke wie die Evaluationsplattform von André Bischof (2011). Und – auch das sollte hier einmal als Nebenbemerkung kritisch adressiert werden: Coaching-Weiterbildungs- und Verbandszertifikate sind bloß Inputvariablen im Evaluationsmodell. Noch "viel Luft nach oben" also für die Branche.

Coaching-Forschungskongress "Coaching meets Research"
Neben dem Thema Evaluation gibt es zudem zahlreiche andere Forschungsfragen. Doch wechseln wir einmal die Szene und besuchen den Internationalen Coaching-Forschungskongress "Coaching meets Research" Anfang Juni in Basel:

Das Kongressmotto "Praxisfelder" lenkte den Blick vom heißen Thema Evaluation auf die Diversität an Themen und Anwendungsformen des Coachings, was in etlichen Keynotes aufgegriffen wurde. Zum Beispiel von Dr. Alison Carter (UK), die zeigte, welche große Spannbreite an Coaching-Studien existiert und dass oft immer noch unklar bleibt, was Coaching genau ist oder wie es sich von anderen Beratungsansätzen unterscheidet. Ihr Fazit: Die Forschungslage ist unbefriedigend.

Diesen Eindruck bestärkte auch die Podiumsdiskussion am späten Nachmittag des ersten Kongresstages. Es diskutierten Unternehmens- und Hochschulvertreter über den Stand der Etablierung von Coaching in Unternehmen und die Rolle der Wissenschaft. Dabei zeigt sich große Übereinstimmung unter den Unternehmen bei der Implementierung von Coaching-Programmen. Externe als auch interne Coaching-Pools und deren "Bewirtschaftung" mit gestuften Verfahren der Coach-Auswahl sind in den Großunternehmen längst State of the Art. Die Verbandsmitgliedschaft oder gar eine Verbandszertifizierung eines Coachs ist hierbei ein, zumeist aber auch lediglich ein Add-on-Kriterium. Die Unternehmen haben schon lange eigene Kriterienkataloge und Auswahlprozesse implementiert und lassen sich diese Arbeit von Verbänden oder externen Dienstleistern nicht aus der Hand nehmen. Gleichfalls tauscht man sich zudem in branchenübergreifenden Netzwerken aus.

Doch die Zusammenarbeit der Unternehmen mit Hochschulen verläuft bislang eher spärlich. Wenn man auch gerne auf die Absolventen als Praktikanten zurück greift, eine systematische Forschungskooperation ist nirgends in Sicht. Dabei erweist sich auch das heiße Thema Evaluation nicht als Ausnahme. Es wird zwar von Seiten der Unternehmen immer wieder Bedarf signalisiert, zugleich werden aber auch Schwierigkeiten berichtet. Etliche Evaluationsprojekte scheinen gescheitert zu sein, weil sich zu wenige Teilnehmer dafür bereit fanden und so die Anonymität gefährdet war. Evaluation ist ein hoch sensibles Thema, hatte Professor Dr. Stefan Kühl im Jahre 2008 schon im Coaching-Magazin gemutmaßt, und dass seiner Meinung nach die Häufigkeit der Rede von Evaluation in den Unternehmen umgekehrt proportional zur tatsächlichen Durchführung dort stehe. Die Gefahr bestehe schließlich, dass dabei auch unangenehme Ergebnisse heraus kommen könnten …

Sollte dieser Befund zutreffen, haben die Unternehmen eine elegante Lösung aus dem Dilemma gefunden. Sie koppeln sich aus dem wissenschaftlichen Evaluationsdiskurs aus und definieren eigene Spielregeln. Mit "harten Zahlen" und bekannten Evaluationsmodellen (z. B. Kirkpatrick, 1994) zu argumentieren, empfindet man offenbar in den Unternehmen als unangemessen. Die subjektive Zufriedenheit des Coaching-Klienten ist der wichtige Indikator, den man um die Auswertung im Dreieckskontrakt ergänzt. Das reicht offenbar, um sich gegenüber dem Management zu verantworten.

Das sehe im Non-Profit-Sektor inzwischen deutlich anders aus, gab Dr. Michael Loebbert (FHNW) zu bedenken. Der Druck der Geldgeber auf die Institutionen nehme deutlich zu und befördere die Evaluation. Es sei zwar nicht einfach mit der Forschung in den Unternehmen, doch führe das auch zu geschickteren Akquisitionsstrategien. So würden etliche Studierende inzwischen das Stichwort "Coaching" aus dem Titel ihrer Abschlussarbeit streichen, um die Unternehmen nicht zu verschrecken. Es gehe dann eben um Leadership oder Lerntransfer. Und an die Unternehmensvertreter auf dem Podium gerichtet gab er zu Bedenken: "Vielleicht wird bei Ihnen ja mehr gemacht als Sie wissen".

Und in der Tat, schaut man sich die Fülle an Referaten an, die in 20 Workshops in Basel präsentiert wurden, kann man nicht umhin festzustellen: Es gibt eine rege Forschungslandschaft. Vielleicht nicht unbedingt immer gleich sichtbar in den großen Konzernen, die auf dem Podium vertreten waren. Wobei man gleich einschränken muss, die Unternehmen kommunizieren natürlich nur einen Teil dessen, was sie tun. So sprach Eveline Giger-Bürli, Coaching-Expertin der größten Krankenversicherung in der Schweiz, Helsana, und verantwortlich für deren externen Coach-Pool, von Veränderungen in der Unternehmenskultur. Und dass sie nun Coaches, die im Jahre 2007 gut zum Unternehmen gepasst haben, heute aber nicht mehr, beginne auszutauschen. Sie begründete das mit neuen Bedürfnissen, ließ das Publikum aber im Unklaren, was genau man sich darunter vorzustellen habe.

In anderen Feldern, und davon handelte ja das Kongress-Motto, pflegt man da weniger Zurückhaltung. Es wurden in den Workshops Einblicke in die Felder der internationalen Kooperation, des Non-Profit-Sektors, ins Gesundheits-Coaching bis hin in die Marktforschung gegeben. Sicher, die Inputs waren von unterschiedlicher Tiefe, Güte und Relevanz, was zeigt, wie breit und multiperspektivisch inzwischen geforscht wird. Auch das ist ein spannender Punkt: Die Vorstellungen über Forschungsdesign und -methoden sind in verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen unterschiedlich ausgeprägt. Man kann das vergleichend bewerten, aber auch als Ergänzung wertschätzen.

Anlass zur Hoffnung gibt eine Information, die am Rande des Kongresses kolportiert wurde: Es gibt wohl inzwischen Anstrengungen, die Forschungsbemühungen zu bündeln und ein größeres Forschungsprogramm aufzusetzen. Das könnte das Coaching, aber auch dessen Erforschung hierzulande ein gutes Stück vorwärts bringen. Denn die Forschungsaktivitäten im englischsprachigen Ausland sind zum Teil ausgeprägter. Es ist also viel in Bewegung und man darf gespannt sein auf das nächste Update des Kongresses in zwei Jahren.

 

Literatur:

Bischof, A. (2011). Evaluation von Coaching – Stand und notwendige Standardisierung. Coaching-Magazin, 4/2011, S. 33-37.
Grawe, K. (2005). (Wie) kann Psychotherapie durch empirische Validierung wirksamer werden? Psychotherapeutenjournal, 1/05, S. 4-11.
Greif, S. (2008). Coaching und ergebnisorientierte Selbstreflexion. Göttingen: Hogrefe.
Kauffeld, S.; Lorenzo, G. & Weisweiler, S. (2012). Wann wird Weiterbildung nachhaltig? Erfolg und Erfolgsfaktoren beim Lerntransfer. PERSONALquarterly, 2/12, S. 10-15.
Kirkpatrick, D. L. (1994). Evaluating training programs: The four levels. San Francisco: Berrett-Koehler.
Kühl, S. (2008). Vom Evaluationsdilemma – oder des Kaisers neuen Kleidern. Coaching-Magazin, 2/2008, S. 36.
Möller, H. & Kotte, S. (2011). Die Zukunft der Coachingforschung. OSC, 4/11, S. 445-456.

Der Autor

Thomas Webers, Dipl.-Psych., Dipl.-Theol., Fachpsychologe Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie (BDP/DGPs). Chefredakteur "Coaching-Magazin", Lehrbeauftragter der Hochschule Fresenius/Köln (Angewandte Organisationspsychologie; Systemisches Coaching) sowie Coach, Trainer und Organisationsberater.

www.thomas-webers.de  


Nach oben

2. Forschungsprojekt über Coaching-Kompetenzen

Die Frage, was einen guten Coach ausmacht und was seine wichtigsten Kompetenzen sind, wird immer wieder heiß diskutiert. 

Simona Gros von der Universität Ljubljana stellt die Frage, welche Kernkompetenzen für den Erfolg eines Coachs ausschlaggebend sind und will dabei die Antworten nutzen, um auch Unterschiede zwischen verschiedenen Ländern zu erheben.

Sie ist auf der Suche nach Coaches, die gerne an der Studie teilnehmen würden. Der Aufwand beläuft sich auf etwa zehn Minuten und die Teilnahme ist vollständig anonym. Der Fragebogen wird online zu jedem Zeitpunkt zur Verfügung gestellt.

Die Datenerhebung wird bis Ende 2012 abgeschlossen sein und Frau Gros wird ihre Ergebnisse in ihrer Master-Thesis präsentieren. (ft)

Weitere Informationen:
https://docs.google.com/spreadsheet/viewform?formkey=dHpXRmRoVXVDZmZaRnJuOEVHcExzQ1E6MQ 


Nach oben

3. Wissenschaftlicher Förderpreis der Systemischen Gesellschaft

Die Systemische Gesellschaft (SG) schreibt im Wechsel mit der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) einen wissenschaftlichen Förderpreis aus. 

Der Preis ist bewusst als Förderpreis konzipiert. Vor allem jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind angesprochen.

Die Ausschreibung verfolgt das Ziel, die Relevanz Systemischen Denkens für die therapeutische und beraterische Praxis zu verdeutlichen und die Forschung in diesem Bereich anzuregen. Ausgezeichnet wird eine Diplomarbeit, Dissertation, Habilitation oder ein anderes (auch außeruniversitäres) Projekt, das empirische Forschungsdesigns entwickelt, das eine mit systemischen Modellen kompatible und innovative Methodik aufweist und das sich auf praxisrelevante Bereiche aus der Therapie, Gesundheitsversorgung, Supervision, Beratung und auf institutionelle Innovationsprozesse bezieht.

Der wissenschaftliche Förderpreis ist mit 3.000 Euro dotiert. Ein unabhängiges fünfköpfiges Gutachtergremium entscheidet über die Vergabe des Preises. Die Preisvergabe erfolgt im Rahmen der SG-Mitgliederversammlung im April 2013 in Berlin. Einreichungen sind bis zum 14.12.2012 möglich. (tw)

Weitere Informationen:


4. Coaching-News

Klicken Sie auf einen der folgenden Buttons, um sich mit RAUEN Coaching zu vernetzen und um über aktuelle Coaching-News informiert zu werden:

Kongress und Mitgliederversammlung des BDVT
Neuer Vorstand gewählt und frische Agenda vorgestellt.

DGCo-Mitgliederversammlung
Neues Vorstandsteam gewählt.

Weiterkommen mit Coachingwissen
managerSeminare im Juni mit einem Coaching-Supplement.

dvct: Coach- & Trainer-Award 2012
Jury mit Branchenexperten besetzt. Drei Konzepte nominiert.

Psychische Störungen: Ein Drittel aller Erwachsenen betroffen
Betroffene fehlen im Durchschnitt vier Tage im Monat auf der Arbeit.

Das Handy als Berater
Smartphone-Apps helfen bei Eigentherapie und Selbst-Coaching bei hohem Stresslevel.

Sinn, Glück und Verantwortung
Die Zeitschrift OSC würdigt in der aktuellen Ausgabe das Erbe Jakob Morenos.

Redaktion

Redaktion:

Thomas Webers (tw)
Frank Taeger (ft)

redaktionno spam@rauen.de 

Coaching-News im Coaching-Report

Die Coaching-News sind Bestandteil des Online-Portals "Coaching-Report". Der Coaching-Report ist die Wissensbasis zum Thema "Coaching als Instrument der Personalentwicklung". 

Alle Coaching-News finden Sie unter www.coaching-report.de/news 


Nach oben

5. Rezensionen von Coaching-Büchern

Die von uns geführte Gesamtliste der Coaching-Literatur umfasst inzwischen 1.521 Einträge und 263 Rezensionen von Coaching-Büchern. Folgend finden sich die neuesten Rezensionen.

Vom Coach zum Unternehmer: Praxis-Leitfaden zur erfolgreichen Existenzgründung für Coaches und Berater

von Mathias Maul (2012)
Junfermann Verlag

ISBN: 978-3-87387-869-3, 120 Seiten
Amazon.de Preis:

Rezension von Anne Haker: Der Leitfaden ist besonders geeignet für Coaches, die noch am Anfang ihrer Laufbahn stehen und für die ersten Schritte in die Selbstständigkeit kompetente und kompakte Hilfe wünschen. Auch Beratern, die sich gerne in Gedankenspielen und der Suche nach der einen perfekten Lösung verlieren, kann das Buch helfen, sich auf einzelne Handlungen zu beschränken und diese dann auch wirklich in die Tat umzusetzen.

Gesamte Rezension lesen:
http://www.coaching-literatur.de/rezensionen/rezension_maul_3873878690.htm  

Systemische Beratung jenseits von Tools und Methoden. Mein Beruf, meine Organisation und ich.

Schmid, Bernd & Gérard, Christiane (2012).
Systemische Beratung jenseits von Tools und Methoden. Mein Beruf, meine Organisation und ich.
Köln: EHP.
ISBN: 978-3-89797-089-2
272 S.; 25,00 €

Rezension von Günther Mohr: Nach den früheren Büchern der Handbuchreihe "systemische Professionalität und Beratung", die eher praktikable Modellkonzepte liefern, liegt damit jetzt ein deutlich persönlich positioniertes und stimulierendes Buch zum systemischen Ansatz von Bernd Schmid und seines Institutes vor.

Gesamte Rezension lesen:
http://www.coaching-literatur.de/rezensionen/rezension_schmid_3897970899.htm  


Nach oben

6. Neue Coaches in der RAUEN-Datenbank

Im Juni 2012 konnten folgende Coaches neu in die RAUEN-Datenbank aufgenommen werden: 

Susanne Lakoni, D - 20095 Hamburg
http://www.coach-datenbank.de/profil.asp?userid=1819 

Thomas Kleina, D - 81371 München
http://www.coach-datenbank.de/profil.asp?userid=1819

Aufnahme in die RAUEN-Datenbank
Rauen Coach-Datenbank

Details zur Aufnahme in die RAUEN-Datenbank finden Sie unter der folgenden Adresse: http://www.coach-datenbank.de/mitgliedschaft/aufnahmekriterien.html


Nach oben

7. Coaching-Ausbildungen in den nächsten zwei Monaten

Folgend die Liste der Coaching-Ausbildungen, die in den nächsten beiden Monaten starten.

Diese Liste kann auch online mit den Ausbildungen abgerufen werden, die in den nächsten drei Monaten starten:
http://www.coaching-index.de/time_search.asp

Metaforum International Ltd.
Ausbildungsbeginn: 01.08.2012
Ausbildungstitel: X-Change - Gemeinsam voneinander lernen
IT-35031 Abano Terme, nahe Venedig
Kosten: Privatpersonen zahlen auf den Seminarpreis keine Mehrwertsteuer. 590 Euro Teilnehmer, die sich über Unternehmen anmelden, zahlen die gesetzlichen 19%. Zu dem Kurspreis addiert sich eine Tagungspauschale von 12 Euro pro Seminartag. Hotels und Essen bieten wir in unterschiedlichen Preiskategorien an. Zu Ratenzahlungen und Fördermöglichkeiten beraten wir Sie gern.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

echt. coaching® – Interdisziplinäres Ausbildungs-Institut
Wirtschaft & Kommunikation & Psychologie

Ausbildungsbeginn: 02.08.2012
Ausbildungstitel: Zertifizierte Ausbildung zum Personzentrierten Coach (DCG)- Coaching-Ausbildung 2012
D-69124 Heidelberg
Kosten: EUR 3500.- zzgl. MwSt.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1424 

die coachingakademie (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 03.08.2012
Ausbildungstitel: Fortbildung zum Systemischen Teamentwickler
D-22765 Hamburg
Kosten: 5.200,- Euro zzgl. MwSt. Ratenzahlung nach Absprache
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

ISCO AG (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 06.08.2012
Ausbildungstitel: Berufsbegleitende Weiterbildung zum Systemischen Coach
D-10115 Berlin
Kosten: Privatpersonen 6.101,33 Euro netto, Firmen 8.110,67 Euro netto (Ratenzahlung möglich). Die Nettopreise verstehen sich zzgl. der jeweils gültigen Umsatzsteuer.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

CorporateWork / Die COACHES
Dr. Rolf Meier und Axel Janßen

Ausbildungsbeginn: 08.08.2012
Ausbildungstitel: 24. Ausbildung zum Systemischen Management Coach(SMC)®
D-22761 Hamburg
Kosten: Die Ausbildung kostet € 7.650,00 zzgl der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Frühbucherrabatt und Mehrbucherrabatt möglich. Teilzahlungsraten bei Privatbucher möglich.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

2coach Personal- und Unternehmensberatung
Ausbildungsbeginn: 10.08.2012
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Coach
D-22305 Hamburg
Kosten: 4.958.- Euro zzgl. MwSt. Bezahlung und Abrechnung von Baustein zu Baustein. Bei Unterbrechung fallen keine weiteren Kosten an.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

COATRAIN® coaching & personal training GmbH (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 10.08.2012
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Zertifizierten Business Coach
D-21029 Hamburg
Kosten: 6.900 EUR, die Ausbildung ist MwSt.-befreit, umfangreiches Material zu jedem Baustein und Fotodokumentationen zu jeder Veranstaltung sind inklusive
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

COATRAIN® coaching & personal training GmbH (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 20.08.2012
Ausbildungstitel: Kompakt-Ausbildung zum Zertifizierten Business Coach
D-21029 Hamburg
Kosten: 6.800 (MwSt.-befreit)
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Coachingplus GmbH
Ausbildungsbeginn: 23.08.2012
Ausbildungstitel: 10-tägiger Studiengang für angewandtes Coaching & Diplom-Coach SCA
CH-8152 Glattbrugg (nahe Flughafen Zürich)
Kosten: Fr. 3080.-
www.coaching-index.de/user_profil.asp

MANUFAKTUR für WACHSTUM GmbH
Stephan Stockhausen

Ausbildungsbeginn: 30.08.2012
Ausbildungstitel: Systemische Führungspersönlichkeit
D-44791 Bochum
Kosten: Kosten pro Seminartag am Wochenende: 550 EUR (zzgl. MwSt.) Gesamtkosten coachende Führungskraft (16 Tage): 8800 EUR (zzgl. MwSt.)
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Zentrale Einrichtung für Weiterbildung

Ausbildungsbeginn: 30.08.2012
Ausbildungstitel: Business Coaching
D-30159 Hannover
Kosten: 3.280 Euro
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Brainjoin Akademie (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 01.09.2012
Ausbildungstitel: Coaching mit Neuroimagination®: Neurobiologische Erkenntnisse im Coaching nutzbar machen
D-20095 Hamburg
Kosten: 6 x 3 Tage-Seminarblöcke á 590,00 € 6 x 1 Tag Gruppensupervisoin á 130,00 € 6 x 1 Stunde Lehrcoachings á 120,00 €
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

AML Institut Systeme DGSF
Milton Erickson Institut M.E.G. Bonn

Ausbildungsbeginn: 06.09.2012
Ausbildungstitel: KomHyp M.E.G.- Hypno-Systemische Kommunikation nach Milton Erickson
D-53113 Bonn
Kosten: 3 Tage Seminar 350 € (Kom1 ist 3-tägig) 2 Tage Seminare 275 € inkl. Tagungshausgebühr in Höhe von 25 € pro Seminar Supervisionseinheit (5 Std.) 120 €
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Coaching Center Berlin
Integral Academy (ICF-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 06.09.2012
Ausbildungstitel: 16. Ausbildung zum Integralen Coach / Business Coach - Anerkannt von der ICF
D-13507 Berlin
Kosten: Teilnahmegebühr für alle 11 Basis-Module und 2 Wahl-Module sowie Supervision: 7.950 Euro Frühbucher-Rabatt: € 350 Optionale Kosten: Prüfungsgebühr: 300 € Ermäßigungen: Frühbucher 350€ ( bis 6.Juni 2012 ) Mehrere Teilnehmer aus einem Unternehmen 500€ Ermäßigungen lassen sich nicht kombinieren.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

dr.alexander et kreutzer
Institut für systemisches Coaching (DCV-anerkannt)

Ausbildungsbeginn: 07.09.2012
Ausbildungstitel: DCV-zertifizierte Ausbildung zum systemischen Coach und Prozessbegleiter (Hamburg)
D-20099 Hamburg, Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Kosten: 3.220 EUR zzgl. USt. für die gesamte Ausbildung (14 ganze Seminartage) (reduziert: 2.100 EUR zzgl. USt., nur wenige Plätze für Studierende, nicht in jeder Gruppe verfügbar). Preise inkl. Tagungsgetränke, exkl. Kost und Logis. Eine separate Zertifizierungsgebühr wird nicht erhoben. Die Kosten der Ausbildung werden vor jedem Modul anteilig fällig. Die Ausbildung ist förderfähig unter bestimmten Voraussetzungen des Antragstellers. Für Hamburger (Betriebe) z.B. über den Weiterbildungsbonus: www.weiterbildungsbonus.net oder generell über die Bildungsprämie: www.bildungspraemie.info (Bei Nutzung von Weiterbildungsbonus oder Bildungsprämie bieten wir keine Ratenzahlung an.) Die Zertifikate sind anerkannt vom Deutschen Coaching- Verband (DCV) und von der Christopher Rauen GmbH (www.coach-datenbank.de/coaching-ausbildungen.htm).
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

sieger consulting
Elke Sieger

Ausbildungsbeginn: 08.09.2012
Ausbildungstitel: Kompaktausbildung Systemisches Coaching
D-63303 Dreieich
Kosten: Die komplette Ausbildung kostet EUR 3.190. Privatpersonen und Firmen mit weniger als 10 Mitarbeitern erhalten einen Rabatt von 20% auf die Ausbildungskosten. Alle Preise gelten zzgl. der gesetzlichen MwSt.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Susanne Weber Kommunikationsmanagement
Ausbildungsbeginn: 10.09.2012
Ausbildungstitel: Führungskräfte-Ausbildung
D-78464 Konstanz
Kosten: Die Teilnahmegebühr für die komplette Ausbildung beträgt netto € 9.800 inkl. 8 Stunden Einzelcoaching, umfangreiche Kursunterlagen und die Testauswertung.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Kadisch & Partner GbR
Ingrid Kadisch (DCV-anerkannt)

Ausbildungsbeginn: 12.09.2012
Ausbildungstitel: Ausbildung zum KonfliktCoach
D-28205 Bremen
Kosten: Teil 1: Anmeldebeitrag 150 Euro, Ausbildungbeitrag 4.600 Euro, Abschlusscolloquium 350 Euro Teil 2: Ausbildungsbeitrag 1.450 Euro, Abschlusscolloquium 440 Euro. Für Selbstzahler ist die USt inklusive. Bei Unternehmen/ Organisationen als Rechnungsempfänger kommt die USt noch hinzu. Zahlung gesamt oder in Raten möglich. Darüber hinaus sind die Übernachtungs- und Verpflegungskosten an den Veranstaltungsorten von den Teilnehmenden direkt zu begleichen und nicht im Ausbildungsbeitrag enthalten. Das Honorar für das Einzel-Lehrcoaching zahlen die TeilnehmerInnen direkt an den Lehrsupervisor.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

sieger consulting
Elke Sieger

Ausbildungsbeginn: 13.09.2012
Ausbildungstitel: Kompaktausbildung Systemisches Coaching
D-64546 Mörfelden Walldorf
Kosten: Die komplette Ausbildung kostet EUR 3.190. Privatpersonen und Firmen mit weniger als 10 Mitarbeitern erhalten einen Rabatt von 20% auf die Ausbildungskosten. Alle Preise gelten zzgl. der gesetzlichen MwSt.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Hochschule RheinMain
ISAPP Institut Sozialer Arbeit für Praxisforschung und Praxisentwicklung (DCV-anerkannt)

Ausbildungsbeginn: 13.09.2012
Ausbildungstitel: Konfliktmanagement / Qualifizierung zum Mediator / zur Mediatorin
D-65197 Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring 18
Kosten: 3500,00 Euro USt. wird nicht ausgewiesen (ohne Unterkunft und Verpflegung). Zahlbar in Raten.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Lohner Coaching
Coaching Competence Center®

Ausbildungsbeginn: 15.09.2012
Ausbildungstitel: Zertifizierter Systemischer Coach CCC®
D-81479 München
Kosten: 7.980 Euro, zzgl. USt. 10 % Frühbucherrabatt
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

dr.alexander et kreutzer
Institut für systemisches Coaching (DCV-anerkannt)

Ausbildungsbeginn: 15.09.2012
Ausbildungstitel: Coaching-Professionalisierung (Weiterbildung)
D-21335 Lüneburg, Leuphana Universität
Kosten: 690 EUR zzgl. USt. für 1 Modul der Coaching- Professionalisierung (3 ganze Seminartage). Preis inkl. Tagungsgetränke, exkl. Kost und Logis. Die Professionalisierung ist förderfähig unter bestimmten Voraussetzungen des Antragstellers. Am Standort Lüneburg z.B. über IWiN, einem Förderprogramm aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Niedersachsen (ab 2 Modulen) oder über die Bildungsprämie, die aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem ESF gefördert wird.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Brandinvest Corporate Coaching
Dr. Brigitte Wolter, Senior Coach DBVC

Ausbildungsbeginn: 15.09.2012
Ausbildungstitel: Personal und Business Coach IHK
D-65329 Hohenstein
Kosten: 5.900,00 Euro (Ratenzahlung in vier Raten a 1.475,00 Euro zzgl. 300,00 Euro Prüfungsgebühr) Die Kursgebühr ist von der Mehrwertsteuer befreit
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

SYS~TA~LO
Klaus Holetz

Ausbildungsbeginn: 17.09.2012
Ausbildungstitel: Coaching auf Basis Systemischer Transaktionsanalyse (DGTA)
D-50678 Köln
Kosten: 6.250,- Euro, umsatzsteuerbefreit Voraussetzung für die Teilnahme ist ein TA-101-Grundlagenseminar (3 Tage / 300,- €) s. www.systalo.de
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

DIE COACHES
Nina Meier und Ralph Lutz, Gerd Jens Schmidt, Anne-Birthe Schmidt

Ausbildungsbeginn: 18.09.2012
Ausbildungstitel: systemischer Management Coach - Hamburger Coach
D- Oberschleißheim
Kosten: 4.800,00 EUR netto inklusive MotivStrukturAnalyse (MSA), Arbeitsordner und Buch - Ratenzahlung ist bei Privatzahlern möglich - Frühbucherrabatt bis 2 Monate vor Ausbildungsbeginn
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

DIE COACHES
Nina Meier und Anne-Birthe Schmidt

Ausbildungsbeginn: 18.09.2012
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Systemischen Management Coach nach der Hamburger Schule (Hamburger Coach)
D-85764 Oberschleißheim
Kosten: 4.800,00 EUR netto inklusive MotivStrukturAnalyse (MSA), Arbeitsordner und Buch - Ratenzahlung ist bei Privatzahlern möglich - Frühbucherrabatt bis 2 Monate vor Ausbildungsbeginn
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

oezpa GmbH (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 19.09.2012
Ausbildungstitel: Berufsbegleitende Weiterbildung in Coaching
D-50374 Erftstadt-Liblar
Kosten: 6.400,00 Euro zzgl. MwSt.und Kosten für Verpflegung und Übernachtung
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Dr. Kamphaus & Partner Unternehmens- und Personalentwicklung
Dr. Gerd Vito Kamphaus

Ausbildungsbeginn: 20.09.2012
Ausbildungstitel: Beratung und Coaching in Veränderungs-Prozessen - Professionelle Kompetenz erweitern. Zertifiziert.
D-82347 Bernried am Starnberger See
Kosten: 3000 Euro zzgl. MwSt. für alle 5 Module zusammen
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

futureformat DGME
Deutsche Gesellschaft für Managemententwicklung

Ausbildungsbeginn: 22.09.2012
Ausbildungstitel: MCP Management-Coach-Programm® Die andere Coachausbildung - Speziell für Führungskräfte & Personaler
D-22391 Hamburg
Kosten:
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

DIE COACHES
Nina Meier und Ralph Lutz / Gerd Jens Schmidt

Ausbildungsbeginn: 25.09.2012
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Systemischen Management Coach nach der Hamburger Schule (Hamburger Coach)
D-40212 Düsseldorf
Kosten: 4.800,00 EUR netto inklusive MotivStrukturAnalyse (MSA), Arbeitsordner und Buch - Ratenzahlung ist bei Privatzahlern möglich - Frühbucherrabatt bis 2 Monate vor Ausbildungsbeginn
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

DIE COACHES
Nina Meier und Ralph Lutz, Gerd Jens Schmidt, Anne-Birthe Schmidt

Ausbildungsbeginn: 25.09.2012
Ausbildungstitel: systemischer Management Coach - Hamburger Coach
D- Hamburg
Kosten: 4.800,00 EUR netto inklusive MotivStrukturAnalyse (MSA), Arbeitsordner und Buch - Ratenzahlung ist bei Privatzahlern möglich - Frühbucherrabatt bis 2 Monate vor Ausbildungsbeginn
www.coaching-index.de/user_profil.asp

CorporateWork / Die COACHES
Dr. Rolf Meier und Axel Janßen

Ausbildungsbeginn: 26.09.2012
Ausbildungstitel: 25. Ausbildung zum Systemischen Management Coach (SMC)®
D-22761 Hamburg
Kosten: Die Ausbildung kostet € 7.650,00 zzgl der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Frühbucherrabatt und Mehrbucherrabatt möglich. Teilzahlungsraten bei Privatbucher möglich. Die Ausbildung berücksichtigt die Kriterien für Coaching der Hamburger Schule (www.hamburger-schule.net) Teilzahlungsraten bei Privatbucher möglich.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Professio GmbH
Akademie für den Bereich Humanressourcen (DBVC-anerkannt)

Ausbildungsbeginn: 27.09.2012
Ausbildungstitel: Coaching I - Erfolgreicher Wandel durch Coaching (15 Tage)
D-67304 Raum Mannheim
Kosten: Euro 4.950,- zzgl. MwSt. sowie Hotelkosten
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Susanne Weber Kommunikationsmanagement
Ausbildungsbeginn: 27.09.2012
Ausbildungstitel: Trainer-Ausbildung
D-78464 Konstanz
Kosten: 5450,00 € zzgl. 19% MwSt. Eine Zahlungserleichterung in Form einer Ratenzahlung ist gegen eine Gebühr von 150 Euro möglich.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Institut Psychodynamische Organisationsentwicklung + Personalmanagement Düsseldorf e.V. (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 28.09.2012
Ausbildungstitel: Psychodynamisches Coaching und Organisationsentwicklung
D-40479Düsseldorf
Kosten: DBVC Zertifikat ca. € 6000,-- umsatzsteuerbefreit Zertifikat A € 3000,-- umsatzsteuerbefreit Bemerkungen zu den Kosten: Ratenzahlung möglich
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Balance-Akademie
Ruth Pils KG

Ausbildungsbeginn: 28.09.2012
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Dipl. Coach
D-85551 Kirchheim bei München
Kosten: 10.200,- Euro, umsatzsteuerbefreit Bemerkung zu den Kosten: Semesterzahlung bzw. Ratenzahlung möglich
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Professional School of Business and Technology
Hochschule Kempten

Ausbildungsbeginn: 28.09.2012
Ausbildungstitel: Business Coaching (Hochschulzertifikat)
D-89257 Illertissen
Kosten: 5.450,- € In den Studiengebühren sind keine Übernachtungskosten sowie die Mittags- und Abendverpflegung enthalten.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Professional School of Business and Technology
Hochschule Kempten

Ausbildungsbeginn: 28.09.2012
Ausbildungstitel: Business Coaching
D-89257 Illertissen
Kosten: 5.450,- € In den Studiengebühren sind keine Übernachtungskosten sowie die Mittags- und Abendverpflegung enthalten.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

WCTC Akademie
Wild Consulting Training Coaching GmbH

Ausbildungsbeginn: 28.09.2012
Ausbildungstitel: Ausbildung zum zertifizierten Business Coach BDVT
D-53113 Bonn
Kosten: 7.950 Euro zzgl. USt
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

die coachingakademie (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 28.09.2012
Ausbildungstitel: NaviKon - Fortbildung zum Systemischen Konfliktmoderator
D-22765 Hamburg
Kosten: 5.200 Euro zzgl. MwSt.
www.coaching-index.de/user_profil.asp

Susanne Weber Kommunikationsmanagement
Ausbildungsbeginn: 29.09.2012
Ausbildungstitel: Coaching-Ausbildung
D-78462 Konstanz
Kosten: 6450,00 € zzgl. 19% MwSt. Eine Zahlungserleichterung in Form einer Ratenzahlung ist gegen eine Gebühr von 150 Euro möglich.
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Ausbildersozietät KE+P: Billmeier Kramer Lauterbach
Organisationsbüro: Entwicklungsberatung Dr. R. Billmeier

Ausbildungsbeginn: 30.09.2012
Ausbildungstitel: Coaching-Weiterbildung KE+P: Kompetenz, Excellenz und Professionalität (KE+P advanced)
D-31139 Großraum Hannover (Bad Gandersheim)
Kosten: 4500.- Euro zzgl. USt. Rabatt ab zwei TN einer Organisation und bei Frühbuchung
www.coaching-index.de/user_profil.asp;

Aufnahme in die Coaching-Ausbildungsdatenbank

Details zur Aufnahme in die Ausbildungsdatenbank finden Sie unter der folgenden Adresse:
http://www.coaching-index.de/mitgliedschaft.html


Nach oben

8. Impressum/Copyright

Verantwortlich im Sinne des Presserechts und des Telemediengesetzes:

Christopher Rauen GmbH
Rosenstraße 21
49424 Goldenstedt
Bundesrepublik Deutschland
Tel: +49 4441 7818
Fax: +49 4441 7830
E-Mail: info@rauen.de
Internet: www.rauen.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Christopher Rauen
Sitz der Gesellschaft: 49424 Goldenstedt, Bundesrepublik Deutschland
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg
Registernummer: HRB 112101
Steuer-Nr.: 2368 06821102698
USt-IdNr.: DE232403504

Inhaltlich Verantwortlicher für journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Christopher Rauen (cr) (Anschrift wie oben).
Inhaltlich Verantwortlicher für die Nachrichtenredaktion der Coaching-News des Coaching-Newsletter: David Ebermann (de) (Anschrift wie oben, E-Mail: redaktion@rauen.de).
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen: www.rauen.de/agb.htm


www.coaching-newsletter.de
Der monatliche Newsletter zum Thema Coaching

© Copyright 2012 by Christopher Rauen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Der Coaching-Newsletter sowie alle weiteren Publikationen der Christopher Rauen GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Verbreitung, Verleih, Vermietung, elektronische Weitergabe und sonstige Nutzung, auch nur auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Christopher Rauen GmbH. Bei vollständiger Quellenangabe sind Zitate gewünscht und gestattet. Bitte setzen Sie sich vor der Übernahme von Texten mit der Christopher Rauen GmbH in Verbindung.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Eine Beratung oder sonstige Angaben sind in jedem Fall unverbindlich und ohne Gewähr, eine Haftung wird ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese E-Mail wurde auf Viren geprüft, eine Gewährleistung für Virenfreiheit wird jedoch aufgrund von Risiken auf den Übertragungswegen ausgeschlossen.
Verwendete Bezeichnungen, Markennamen und Abbildungen unterliegen im Allgemeinen einem warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Besitzer. Eine Wiedergabe entsprechender Begriffe oder Abbildungen auf den Seiten und Internetdiensten der Christopher Rauen GmbH berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass diese Begriffe oder Abbildungen von jedermann frei nutzbar sind.
    
Der Coaching-Newsletter hat folgende ISSN-Nummern (International Standard Serial Number) der Deutschen Bibliothek in Frankfurt:
 
ISSN: 1618-7733 (Archivausgabe – diese Website)
ISSN: 1618-7725 (E-Mailausgabe)


Nach oben

Alle Dienste der Christopher Rauen GmbH

Rauen Coaching

RAUEN Coaching

Wir unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Coaching-Angebot und ermöglichen einfache Kontakte zwischen professionellen Business Coaches und Interessenten.

www.rauen.de

Rauen Coach-Datenbank

Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank gibt Ihnen eine Übersicht über professionelle Coaches. Die Qualifikation der Coaching-Anbieter ist dabei entscheidend.

www.coach-datenbank.de

Coaching-Ausbildungsdatenbank

Die Coaching-Ausbildungsdatenbank gibt Ihnen eine Übersicht über Coaching-Ausbildungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

www.coaching-index.de

Coaching-Ausschreibungen

Die Coaching-Ausschreibungen ermöglichen es Coaching-Interessenten, kostenlos und anonym Ausschreibungen zu erstellen.

www.coaching-ausschreibung.de

Coach-Kalender

Der Coach-Kalenderinformiert Sie über Veranstaltungen, die für Coaches, Trainer und Berater interessant sind. Ansicht und Eintrag sind kostenlos.

www.coach-kalender.de

Coaching-Tools

Coaching-Tools sind Methoden, Techniken, Instrumente und Konzepte, mit denen Coaches arbeiten. Zahlreiche Tools stehen Ihnen in diesem Portal zum kostenfreien Download zur Verfügung.

www.coaching-tools.de

Coaching-Report

Der Coaching-Report ist das Informationsportal zum Thema Coaching und informiert Sie mit Zahlen und Fakten zum Thema Coaching. Im Coaching-Report finden Sie auch aktuelle News und Events der Coaching-Szene.

www.coaching-report.de

Coaching-Literatur

Die umfangreichste Literaturliste, Literaturempfehlungen, Missbrauchsliteratur, Online-Artikel, Magazin, Zeitschriften usw. finden Sie in der Rubrik „Literatur" des Coaching-Reports.

www.coaching-literatur.de

Coaching-Lexikon

Das Coaching-Lexikon ist ein freies Nachschlagewerk zum Thema Coaching mit typischen Fachbegriffen. Von A wie "Ablauf des Coachings" bis Z wie "Zirkuläre Frage".

www.coaching-lexikon.de

Coaching-Board

Das Coaching-Board ermöglicht Ihnen den kostenlosen und interaktiven Austausch zu coaching-relevanten Themen sowie Inhalten des Coaching-Reports und Coaching-Magazins.

www.coaching-board.de

Coaching-Newsletter

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinformationen und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

www.coaching-newsletter.de

Nach oben

Der Coaching-Newsletter von Christopher Rauen

Den monatlichen Coaching-Newsletter können Sie kostenlos abonnieren. Alle Coaching-Newsletter seit 2001 finden Sie kostenfrei in unserem Archiv.

Download dieses Newsletters als