Coaching-Newsletter Mai 2014

1. Executive Consulting: Einsam an der Spitze

Von Thomas Gelmi

Die Nachrichten zweier Suizide auf C-Level erschütterten letzten Sommer die Schweiz: Carsten Schloter, CEO der Swisscom und kurz danach Pierre Wauthier, CFO der Zurich Insurance Group, nahmen sich das Leben. Besonders bei letzterem weist vieles darauf hin, dass berufliche Belastung und Druck aus dem Aufsichtsgremium eine maßgebliche Rolle spielten. Seit Januar 2014 wurden mindestens vier weitere mutmaßliche Suizide von Top-Executives durch die internationalen Medien bekannt, darunter William Broeksmit (Deutsche Bank) in London und Karl Slym (Tata Motors) in Bangkok. Diese Fälle sind leider nur die Spitze des Eisbergs und zeigen eine traurige Realität:

Für die meisten CEOs ist "einsam an der Spitze" kein Klischee, sondern ernüchternde Realität. Eine Realität, die auch eine im Juli 2013 veröffentlichte Studie der Stanford Graduate School of Business zum Thema Executive Coaching bestätigt. Die Umfrage bringt es ans Licht: Der Bedarf an persönlicher Begleitung auf Executive-Level ist groß. Und die genannten Fälle bestätigen: Die Folgen des Nichthandelns können fatal sein. 

Das Manko in Europa

Während sich persönliches Coaching und Beratung für Executives in den USA in den letzten 25 Jahren zu einer geschätzten und wertvollen Unterstützung in den Top-Führungsebenen entwickelt hat, hinkt Europa in gewohnter Weise hinterher. Auf europäischem Boden bewegt man sich gerade erst allmählich von einer eher problem- und defizitorientierten Wahrnehmung einer solchen Begleitung von Executives, in der offenbar noch etwas fehlt oder entwickelt werden muss, hin zu einer ressourcen- und potenzialorientierten Sichtweise, bei der gerade und zunehmend Top-Performer einen Berater an ihrer Seite haben. Dieser fungiert dann meist in der Rolle eines Sparringpartners und engen Vertrauten, der einen neutralen Raum für respektvolle und wertschätzende Gespräche bietet, in dem wichtige Erkenntnisse gewonnen und Zugang zu den eigenen Ressourcen geschaffen werden können. 

Einen persönlichen Sparringspartner in Form eines Beraters oder Coachs zu haben, kann enorm hilfreich sein. Er kann Top-Performer dabei unterstützen, sich selbst besser wahrzunehmen, blinde Flecken zu reduzieren und dadurch zu mehr Authentizität zu gelangen, ihre persönlichen Stärken besser zu nutzen und in für sie wichtigen Bereichen zu wachsen.

Vom Hochleistungssport abgeschaut

Viel besser trifft hier deshalb der Vergleich mit dem Coach von Spitzenathleten zu, woher die Funktion des Beraters und Begleiters ursprünglich einmal kam. Allerdings kam dann beim Transfer in die Unternehmenswelt offenbar irgendjemand auf die Idee, es müsse hierbei um das "Entledigen" von Schwächen und Defiziten gehen, statt um das Fördern und Weiterentwickeln von Stärken und Potenzialen.

Geht man zeitlich etwas weiter zurück, findet man noch vor der Existenz des Begriffs "Coach" das Besprechen persönlicher und beruflicher Themen mit Freunden, Familienmitgliedern, engen Vertrauten aus dem geschäftlichen Umfeld oder sogar mit einem Geistlichen. Diese Personen können natürlich immer noch eine ausgezeichnete Wahl sein, sofern man die Möglichkeit und den Zugang dazu hat. Auf der Zeitachse noch weiter zurück, vertrauten sich Könige oft ihren Hofnarren an – den einzigen Menschen mit der offiziellen Erlaubnis, ihre Majestät mit der Wahrheit zu konfrontieren. Menschen waren also immer auf der Suche nach einem Gesprächspartner, der nicht nur zuhörte, sondern auch offen und ehrlich Feedback gab.

Isolation nimmt zu

Unsere Gesellschaft hat sich seither gewandelt. Mit zunehmenden technischen Möglichkeiten der Vernetzung und Kommunikation, mit der Zunahme sogenannter "Freunde" in der virtuellen Welt, geht eine wachsende Isolation und Vereinsamung einher. Der echte Dialog bleibt dabei auf der Strecke. Mit dem hierarchischen Aufstieg in Führungspositionen kann diese gefühlte Isolation zusätzlich zunehmen – wozu das führen kann, zeigt die Einleitung dieses Artikels. Dabei ist es besonders für Führungskräfte in Top-Positionen absolut elementar, sich regelmäßig austauschen, Ängste aussprechen und mögliche Lösungswege diskutieren zu können. 

Einfach nur reden

Es gibt sogar durchaus Klienten auf Top-Management-Ebene, die mit einem Sparringspartner an ihrer Seite gar keine bestimmte Zielsetzung verfolgen, sondern einfach nur den regelmäßigen Raum für strukturierte, ehrliche, offene und vertrauensvolle Gespräche enorm schätzen. So bekam ich kürzlich von einem CEO eine Anfrage für Coaching. Auf meine Frage, worum es ihm dabei in erster Linie gehe, sagte er "einfach nur reden". Für viele Executives ist ein persönliches Gespräch ohne Agenda und ohne handfestes Ergebnis bereits eine Herausforderung.

Executive Consulting als umfassende Begleitung

Die Anforderungen an einen Executive Consultant haben sich im Laufe der Zeit geändert und verlangen heute mehr, als "nur" entweder die klassische Berater-, Coaching- oder Trainingsrolle für sich alleine genommen. Jede einzelne dieser Rollen und die damit jeweils verbundenen Kompetenzen wird heute und in Zukunft in die Begleitung von Executives einfließen müssen, um für diese einen echten Mehrwert darzustellen. Die Erklärung dafür ist einfach: Die Situation der meisten Klienten erfordert einen Mix aus den genannten Kompetenzbereichen – mit unterschiedlicher Gewichtung. Wer nur auf einen Bereich spezialisiert ist, kann seinem Klienten deshalb kaum die umfassende Begleitung bieten, die er unter Umständen braucht. Ein guter Consultant beherrscht deshalb alle drei Rollen kompetent, oder holt sich zur Unterstützung einen weiteren Spezialisten hinzu, mit dem er gemeinsam seinen Klienten betreut und begleitet. 

Schwerpunkt Coaching

Besonders von Führungskräften wird erwartet, scheinbar unlösbare Situationen lösbar zu machen. Was lange Zeit und mit viel Kraftaufwand funktionieren mag, kann durch die Zuspitzung mehrerer Faktoren im Laufe der Zeit jedoch in das radikale Gegenteil umschwenken: die Gedanken sind in einer Problemtrance blockiert, Lösungswege scheinen unerreichbar, das Gefühl des Versagens wird immer präsenter und das Gefühl der Selbstwirksamkeit nimmt drastisch ab. Jetzt gilt es, das alte Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten wieder herzustellen. Ein Prozess, der mithilfe von Coaching wirkungsvoll unterstützt wird.

Im klassischen Coaching geht es oft darum, das "Geröll" abzutragen, das über dem vorhandenen Potenzial oder möglichen Lösungen liegt und diese verdeckt, zum Beispiel in Form von hinderlichen Überzeugungen oder anderen Konditionierungen. In diesem Sinne wird das Coaching tatsächlich zum gemeinsamen Ent-decken. Oder wie es Sir John Whitmore einmal gesagt haben soll: der Samen einer Eiche enthält bereits alle Informationen, die notwendig sind, um zu einer mächtigen Eiche zu werden. So gesehen wird der Coach praktisch zum Gärtner, der vor allem für einen idealen Rahmen sorgt, in welchem der Samen zu dem werden kann, wofür er bestimmt ist. Eine Metapher, die übrigens auch wunderbar ein potenzial- und ressourcenorientiertes Führungsverständnis beschreibt.

Prozess mit erstaunlichen Entwicklungen

In der Coaching-Rolle gibt der Executive Consultant dem Klienten stets sorgfältig hilfreiche Impulse, so dass man eigentlich im übertragenen Sinne von einer minimal-invasiven Vorgehensweise sprechen kann, bei der die Selbsterschaffungs- und Selbsterhaltungsfähigkeiten (Autopoiese) des Klienten im Zentrum stehen. In jedem Fall geht es dabei um eine "Co-Creation" – um eine Zusammenarbeit, aus der immer wieder Erstaunliches entstehen kann, wenn beide offen sind und sich auf den Prozess einlassen. Voraussetzung für gelingendes Coaching ist dabei der Wille des Klienten, etwas zu verändern.

Im Executive Consulting befinden sich eigentlich zwei Experten im Raum: der Klient als Experte für seine Situation mit allen Facetten, Ebenen und Teilaspekten. Der Consultant wiederum als Experte für den Prozess und die Anwendung effektiver Methoden. Damit entkräftet sich auch gleich der immer wieder gehörte Anspruch, dass ein Executive Consultant oder Coach mindestens genauso viel Erfahrung in einer Top-Management Funktion haben und die Branche genauso gut kennen muss, wie sein Klient. Im Gegenteil: Nicht-Wissen kann in einem solchen Kontext sogar ein großer Vorteil sein, weil es einen offenen Blick und eine unvoreingenommene Sichtweise ermöglicht. 

Schlüsselkompetenz eines guten Executive Consultants: zuhören!

Neben einer entsprechenden Ausbildung zum Coach und idealerweise verschiedenen Methoden im Instrumentenkoffer, muss ein guter Executive Consultant natürlich in erster Linie ein ausgezeichneter, professioneller Zuhörer sein. Dabei ist die Qualität des Zuhörens entscheidend: wertschätzend und von einer hundertprozentigen Präsenz und Gegenwärtigkeit geprägt. Wenig hilfreich oder sogar störend ist dabei der vielfach natürliche Impuls, in Gedanken schon während des Zuhörens nach der nächsten Frage zu suchen oder im Voraus eine Bemerkung auf das Gesagte vorzubereiten. Allein diese Art von wacher Präsenz ermöglicht oft eine ganz andere, sehr menschliche Gesprächsqualität. Diese Qualität ist im Businesskontext selten genug anzutreffen, weil dieser erfahrungsgemäß unter chronischer Teilaufmerksamkeit leidet. 

Transfer in die Führungspraxis

Coaching-Methoden nehmen bereits seit einigen Jahren zunehmend Einzug in die professionelle, zeitgemäße Führungsarbeit. Wir leben in einer Zeit, in der das Thema Leadership als wesentliches Instrument zur Beeinflussung des Unternehmenserfolges erkannt ist und in der eine reine Instrumentalisierung und Ausschöpfung von Mitarbeitern im Sinne von ‚Human Ressourcen‘ nicht mehr zielführend ist, wenn man gute Mitarbeiter finden und binden will. Dazu kommt, dass die Geschwindigkeit und Komplexität von Veränderung für die allermeisten Unternehmen derart zugenommen hat, dass Entscheidungen und Kompetenzen an Mitarbeiter übertragen werden müssen (Empowerment), damit diese sich eigenverantwortlich und selbstorganisiert um die Bedürfnisse der Kunden kümmern können. Stichwort: Geschwindigkeit durch Vertrauen. 

Ein interessanter Zusatznutzen von Executive Consulting und insbesondere Coaching ist immer wieder, dass die entsprechenden Führungskräfte nach einiger Zeit damit beginnen, ihren Mitarbeitern selbst vermehrt als Coach und Sparringpartner zur Verfügung zu stehen. Letztendlich, weil sie Nutzen und Effektivität der Methoden am eigenen Leib erfahren haben. Deshalb gehört das Ausbilden von Führungskräften in der Anwendung von Coaching-Methoden zu einer zunehmend wichtigen Entwicklungsmaßnahme in Unternehmen.

Fazit

Eine Begleitung in Form von Executive Consulting ist heute elementar für Führungskräfte, um den Anforderungen an die Position auch morgen noch gewachsen zu sein. Executive Consulting hat mittlerweile seine Legitimation gefunden: Stanford macht eine Studie darüber; die meisten CEOs wollen es; das Stigma des Managers, der es offenbar selber nicht auf die Reihe kriegt, ist am Verschwinden und macht einem Bild Platz, das dem eines Spitzenathleten entspricht, der sich die persönliche Unterstützung nicht nur leisten kann, sondern diese auch als Privileg und als Zeichen von Authentizität und Reflexionsfähigkeit nach außen zeigt. Ein weiteres Ergebnis der Stanford Studie ist denn auch, dass nahezu zwei Drittel der befragten CEOs und fast die Hälfte der befragten Senior Executives keine externe Unterstützung bekommen, während gleichzeitig nahezu alle Befragten sehr offen dafür wären, oder sich eine solche sogar wünschen würden. Zudem sind auch die Vorzüge von Coaching als Führungsmethode mittlerweile weitgehend bekannt, so dass Mitarbeiter zu dem werden können, was sie sind und ihr Potenzial im Sinne der Unternehmung zur vollen Blüte gelangen kann.

Der Autor

Thomas Gelmi, mit Sitz in der Schweiz steht er für Executive Consulting auf internationaler Ebene. Schwerpunkte sind dabei diverse Aspekte moderner Mitarbeiterführung, Zusammenarbeit und Persönlichkeitsentwicklung. Er verfügt selbst über langjährige internationale Führungserfahrung und vermittelt sein Wissen auch als Dozent an diversen Schweizer Bildungsinstitutionen. http://www.gelmi-consulting.com


Nach oben

2. In eigener Sache: Coaching-Magazin 2/2014 erschienen

Die aktuelle Ausgabe 2/2014 des Coaching-Magazins ist erschienen.

Im Interview wird diesmal Peter Bauer vorgestellt. Ein Auszug des Interviews kann bereits online gelesen werden:
http://www.coaching-magazin.de/archiv/2014/2014_02_interview_bauer.htm

Die Preview des Coaching-Magazins 2/2014 erhalten Sie als PDF unter:
http://www.coaching-magazin.de/download/

Inhalt der Ausgabe 2/2014 (Auszug):

  • Coaching-Interview mit Peter Bauer
  • Konzeption: Kunst in Veränderungsprozessen (Barbara Johnson & Prof. Dr. Hannes Jahn)
  • Praxis: Coaching im kirchlichen Kontext (Dr. Christine Kaul)
  • Praxis: Frau sein und kraftvoll führen. Neue Wege für authentisches weibliches Führungsverhalten (Dr. Gertrud Walgenbach & Sylvia Stadler)
  • FAQ: Fragen an Dr. Hüseyin Özdemir
  • Spotlight: Wo hört PR auf und wo beginnt Coaching? PR-Branche setzt zunehmend auf Coaching-Skills (Lisa Querner & Ruth Havel)
  • Coaching-Tool: Raus aus dem Dilemma (Anja Mumm)
  • Bad Practice: Esoterik-Coaching. Hogwarts in deutschen Unternehmen (Prof. Dr. Uwe Kanning)
  • Wissenschaft: Transferevaluation von Coaching. Eine qualitative Studie zu Transfererfolg und Wirkfaktoren aus Klientenperspektive (Yamilet Lucia Popp)
  • Philosophie/Ethik: Der kriminelle Klient. Teil 1: Wann ist ein Coaching-Anliegen eine Straftat? (Nina Meier)
  • Humor: Achtsamkeit im Coaching

Möchten Sie die Artikel der aktuellen Ausgabe des Coaching-Magazins lesen?Sie können das Magazin im Abonnement oder als Einzelheft bestellen:

Einzelheftbestellung:
www.coaching-magazin.de/einzelheftbestellung.htm 

Abonnement:
www.coaching-magazin.de/abo.htm

SONDERAKTION

Abonnieren Sie jetzt das Coaching-Magazin und Sie erhalten ein Exemplar des Buches "Train the Coach: Methoden" für nur 29,90 Euro (statt regulär 49,90 Euro = 20,00 Euro Ersparnis). Weitere Informationen und ein Bestellformular finden Sie direkt in der Sonderaktionsanzeige unter http://www.coaching-magazin.de.


Nach oben

3. DBVC Symposium: Zukunft Führung & Coaching

Anlässlich des 10-jährigen Verbandsjubiläums veranstaltet der DBVC ein Symposium mit dem Themenfokus "Zukunft der Profession Business Coaching". Höhepunkte stellen die Keynote von Prof. Dr. Peter Kruse, verschiedene Impulsreferenten und eine moderierte "Zukunftskonferenz" dar. 

Vom 17.–18.10.2014 findet vor dem Hintergrund des diesjährigen Jubiläums des Deutschen Bundesverbandes Coaching e.V. (DBVC) ein Symposium zum Thema "Zukunft der Profession Business Coaching" im Swissôtel Bremen statt. Der Verband gab jetzt genauere Inhalte zum Programm bekannt. Dabei liegt der inhaltliche Fokus der Programmpunkte auf der Zukunft der Arbeitswelt im Allgemeinen und des Business-Coachings im Speziellen. Keynote Speaker der anderthalbtägigen Veranstaltung ist Prof. Dr. Kruse zum Thema "Führung und Coaching – zwischen Wunsch und Wirklichkeit". Kruse ist geschäftsführender Gesellschafter des Instituts für Zukunft- und Trendforschung nextpractice GmbH und Honorarprofessor für Allgemeine und Organisationspsychologie an der Universität Bremen. Für seine Ideen, Leistungen und Innovationen in den Bereichen "kultureller Wandel", "Komplexitätsbewältigung" und "Vernetzung" wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet. 

Weitere Impulsreferenten aus den Bereichen Wirtschaft, Technologie, Beratung und Kirche hat der DBVC eingeladen, um in puncto Wandel der Arbeitswelt und des Business-Coachings einen Blick über den Tellerrand zu wagen. Zu den angefragten Referenten zählen Dr. Wolfgang Looss (Pionier der deutschen Coaching-Branche, Ehrenmitglied DBVC), Lencke Wischhusen (Bundesvorsitzende DIE JUNGEN UNTERNEHMER), Monsignore Peter Kossen (Ständiger Vertreter des Offizials beim Bischöflich Münsterschen Offizialat in Vechta) und Peter Jaeger (Senior Director Developer and Platform Evangelism, Microsoft Deutschland GmbH). 

Das vom DBVC für das diesjährige Jubiläum in Kooperation mit nextpractice GmbH initiierte Projekt mit dem Namen "Coaching 2024" wird ebenfalls eine inhaltliche Rolle spielen. Kombiniert mit den Impulsen und Erkenntnissen vom Vortag bilden die ersten Ergebnisse die Grundlage für die moderierte Konferenz zur Zukunft der Arbeitswelt und des Business-Coachings. Das hierzu eingesetzte Moderationstool nextmoderator ermöglicht eine maximale Vernetzung bei gleichzeitiger Beteiligung aller Teilnehmer und garantiert einen einzigartigen kreativen Diskurs. Der nextmoderator kam bereits 2009 für die UN-Klimakonferenzen in Poznan und Kopenhagen zum Einsatz.

Eine Anmeldung zum DBVC Symposium 2014 "Zukunft der Profession Business Coaching" ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. DBVC-Mitglieder zahlen 398,00 Euro zzgl. MwSt., Nicht-DBVC-Mitglieder 498,00 Euro zzgl. MwSt. (aw)

Informationen und Anmeldung zum Symposium
http://www.dbvc.de/symposium


Nach oben

4. Coaching-News

Klicken Sie auf einen der folgenden Buttons, um sich mit RAUEN Coaching zu vernetzen und um über aktuelle Coaching-News informiert zu werden:

Stiftung Warentest veröffentlicht Special zum Thema "Coach-Suche"Die Stiftung Warentest gibt in einem aktuellen Special Ratschläge zum Thema "Den richtigen Coach finden" und verweist dabei auf Coaching-Verbände und Coach-Datenbanken.
http://www.coaching-report.de/coaching-news/news/article/stiftung-warentest-veroeffentlicht-special-zum-thema-coach-suche.html 

SWR2-Sendung "Zauberwort Coaching”In der Sendung "Zauberwort Coaching" behandelte der SWR2 diverse Fragen rund um das Thema Coaching. Als Interviewpartner war Business-Coach und DBVC-Vorsitzender Christopher Rauen zu Gast.
http://www.coaching-report.de/coaching-news/news/article/swr2-sendung-zauberwort-coaching.html 

Neuer DCV-Vorstand
Der DCV wählte im Rahmen seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand.

http://www.coaching-report.de/coaching-news/news/article/neuer-dcv-vorstand.html 

"Business Psychology Lounge" mit Dr. Bernd SchmidZur 8. "Business Psychology Lounge" im Juli 2014 in Erding wird Dr. Schmid zum Thema "Systemische Lernkulturen" zu Gast sein.
http://www.coaching-report.de/coaching-news/news/article/business-psychology-lounge-mit-dr-bernd-schmid.html 

Theoretische Verankerung wichtig für die Coaching-PraxisIn seiner kürzlich erschienenen Studie "Weiterbildungsszene Deutschland 2014. Erfolgreiche Modelle und Methoden in Training, Beratung, Coaching" kommt der Fachverlag managerSeminare u.a. zu dem Ergebnis, dass Coaches, Trainer und Berater, die ihre Arbeit theoretisch verankern, bessere praktische Arbeit leisten.
http://www.coaching-report.de/coaching-news/news/article/theoretische-verankerung-wichtig-fuer-die-coaching-praxis.html

Leistungssteigerung durch moderate ProvokationenNach Erkenntnissen der Ashridge Business School erhöhen moderate Provokationen von Körper und Geist die Leistungsfähigkeit von Führungskräften.
http://www.coaching-report.de/coaching-news/news/article/leistungssteigerung-durch-moderate-provokationen.html 

Informationsabend "Coaching im Handwerk"
Die Handwerkskammer Region Stuttgart führt – u.a. in Kooperation mit dem DBVC – eine kostenlose Informationsveranstaltung zum Thema "Coaching im Handwerk" durch.

http://www.coaching-report.de/coaching-news/news/article/informationsabend-coaching-im-handwerk.html 

Ausschreibung des Coach & Trainer Awards 2014Der dvct verleiht in diesem Jahr zum fünften Mal den "Coach & Trainer Award". Die Ausschreibung endet am 19.05.2014.
http://www.coaching-report.de/coaching-news/news/article/ausschreibung-des-coach-trainer-awards-2014.html 

Dr. Bernd Schmid erhält Life Achievement Award
Dem Systemiker Dr. Bernd Schmid wurde der LAA verliehen.

http://www.coaching-report.de/coaching-news/news/article/dr-bernd-schmid-erhaelt-life-achievement-award.html 

Coaching-relevante Termine für die zweite Jahreshälfte 2014
Kongresse, Tagungen, Messen: Das Jahr 2014 hält auch in seiner zweiten Hälfte viele Termine für Coaches und Coaching-Interessierte bereit. In der Rubrik Coach-Jahr des Coaching-Reports sind die wichtigsten Events aufgelistet.

http://www.coaching-report.de/coach-jahr.html

Redaktion

David Ebermann (de)
Alexandra Plath (ap)
Dawid Barczynski (db)

Kontaktieren Sie uns unter: redaktionno spam@rauen.de

Coaching-News im Coaching-Magazin
Coaching-Magazin

Die Coaching-News sind Bestandteil der Online-Präsenz des Coaching-Magazins. Alle Coaching-News finden Sie unter www.coaching-magazin.de/news.


Nach oben

5. Rezensionen von Coaching-Büchern

Die von uns geführte Gesamtliste der Coaching-Literatur umfasst inzwischen 1.734 Einträge und 318 Rezensionen von Coaching-Büchern. Folgend finden sich die neuesten Rezensionen.

Ich bin mein eigener Coach: Wie Sie innere Gegensätze in Autonomie verwandeln (German Edition)

von Urs R. Bärtschi (2013)
Springer Gabler

ISBN: 978-3-658-02965-4, 132 Seiten
Amazon.de Preis: EUR 19,99

Rezension von Anne Haker: Eine heiter-leichte Einführung in die vier "Grundrichtungen der Persönlichkeit GPI", die besonders für Coaching-Laien einen guten Einstieg in die Arbeit mit Persönlichkeitsmodellen und -tests bietet.
Gesamte Rezension lesen:
http://www.coaching-literatur.de/rezensionen/rezension_baertschi_365802965X.htm 

Krisencoaching: Den Brüchen im Leben kraftvoll trotzen (Edition Training aktuell)

Rezension von Liane Faust: Das Buch bietet eine große Vielfalt an Modellen, Methoden und Impulsen. Es wird auch gestandenen Coaches noch Inspiration geben können. Der Leser braucht jedoch Gefallen an dem wissenschaftlichen Stil.
Gesamte Rezension lesen:
http://www.coaching-literatur.de/rezensionen/rezension_schlieper-damrich_3941965727.htm


Nach oben

6. Neue Coaches in der RAUEN-Datenbank

Im April 2014 konnten folgende Coaches und Trainer neu in die RAUEN-Datenbank aufgenommen werden: 

Julia Düttmann, D - 40667 Meerbusch
http://www.coach-datenbank.de/profil.asp?userid=1870 

Bernd Boczek, D - 66450 Bexbach
http://www.coach-datenbank.de/profil.asp?userid=1863 

Sabine-Heike Neubauer, D - 81479 München
http://www.coach-datenbank.de/profil.asp?userid=1866 

Ramona Pforte, D - 22301 Hamburg
http://www.coach-datenbank.de/profil.asp?userid=1867

Aufnahme in die RAUEN-Datenbank
Rauen Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank bietet einen Überblick von über 800 professionellen Business-Coaches aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Werden Sie Teil unseres Qualitätsnetzwerks und gewinnen Sie mehr Sichtbarkeit für Ihr Coaching-Angebot. Hier finden Sie alle Infos für Coaches.

Vernetzen Sie sich mit uns auf Facebook!


Nach oben

7. Coaching-Ausbildungen im nächsten Monat

Folgend die Liste der Coaching-Ausbildungen, die im nächsten Monat starten.
Diese Liste kann auch online mit den Ausbildungen abgerufen werden, die in den nächsten drei Monaten starten: http://www.coaching-index.de/time_search.asp

Susanne Weber Kommunikationsmanagement
Ausbildungsbeginn: 02.06.2014
Ausbildungstitel: Trainer-Ausbildung
D-78464 Konstanz
Kosten: 5450,00 Euro zzgl. 19% MwSt. Eine Zahlungserleichterung in Form einer Ratenzahlung ist gegen eine Gebühr von 150 Euro möglich.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1405

CoachAkademieSchweiz
Ausbildungsbeginn: 02.06.2014
Ausbildungstitel: Diplom systemischer Coach und BeraterIn (CAS/ECA)
D-89257 Illertissen, Bayern
Kosten: 2.990,- Euro, umsatzsteuerbefreit. Einführungs-Angebote: bis zu 10% (Euro 299,-) sparen
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1843

CoachAkademieSchweiz
Ausbildungsbeginn: 02.06.2014
Ausbildungstitel: Kombi-Angebot: Basis-Lehrgang Coach und BeraterIn + Fach-Lehrgang Business und ManagementCoach
D-89257 Illertissen, Bayern
Kosten: Euro 4.108,-, mehrwertsteuerbefreit. Einführungs-Angebot: sparen Sie bis zu 10%
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1843 

Spectrum Kommunikations
TrainingDipl. Soz. Evelyne Maaß & Dipl. Psych. Karsten Ritschl (DCV-anerkannt)

Ausbildungsbeginn: 02.06.2014
Ausbildungstitel: Coach, DVNLP
D-12159 Berlin
Kosten: Die Ausbildung zum Coach, DVNLP kostet insgesamt Euro 3.927,- (inkl. MwSt.). Inklusive zwei wählbare, dreitägige Spezialseminare.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1226 

Dietz Training und Partner
Ingeborg und Thomas Dietz (DBVC-anerkannt)

Ausbildungsbeginn: 03.06.2014
Ausbildungstitel: Psychologie der Veränderung - emotional intelligent coachen
D-83370
Kosten: Euro 6.800,-- gesamt in 3 Raten zzgl. MwSt. und Hotelkosten
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1334  

echt. coaching® - Interdisziplinäres Ausbildungs-Institut
Wirtschaft & Kommunikation & Psychologie

Ausbildungsbeginn: 05.06.2014
Ausbildungstitel: Zertifizierte Ausbildung zum Personzentrierten Coach (DCG) - Coaching-Ausbildung 2014
D-69124 Heidelberg
Kosten: EUR 3800.- | Frühbucher: 3500.- zzgl. MwSt. 
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1424 

Dr. Kamphaus & Partner Unternehmens- und Personalentwicklung
Dr. Gerd Vito Kamphaus

Ausbildungsbeginn: 12.06.2014
Ausbildungstitel: Beratung und Coaching in Veränderungs-Prozessen - Professionelle Kompetenz erweitern. Zertifiziert.
D-82347 Bernried am Starnberger See
Kosten: 3000 Euro zzgl. MwSt. für 5 Module insgesamt
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1492

die coachingakademie (DBVC-anerkannt)
c/o sinnIHRraum GmbH
 
Ausbildungsbeginn: 13.06.2014
Ausbildungstitel: Systemische Coaching - Ausbildung
D-80802 München
Kosten: 6.900,- Euro zzgl. MwSt.; Ratenzahlung nach Absprache
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1545 

Institut Psychodynamische Organisationsentwicklung +
Personalmanagement Düsseldorf e.V. (DBVC-anerkannt)

Ausbildungsbeginn: 13.06.2014
Ausbildungstitel: Psychodynamisches Coaching und Organisationsentwicklung
D-40479 Düsseldorf
Kosten: DBVC anerkanntest Zertifikat ca. Euro 6900,-- USt. befreit. Zertifikat A Euro 3000,-- USt. befreit. Ratenzahlung möglich
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1325

die coachingakademie (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 16.06.2014

Ausbildungstitel: NaviKon - Fortbildung zum Systemischen Konfliktmoderator
D-22765 Hamburg
Kosten: 5.200 Euro zzgl. MwSt.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1427 

COATRAIN® coaching & personal training GmbH (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 16.06.2014
Ausbildungstitel: Kompakt-Ausbildung Zertifizierter Business Coach - Integrative systemisch-lösungsorientierte Coachi
D-21029 Hamburg
Kosten: 4.900,00 (MwSt.-befreit)
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1329 

CoachAkademieSchweiz
Ausbildungsbeginn: 16.06.2014
Ausbildungstitel: Diplom systemischer Business & ManagementCoach (CAS/ECA)
D-89257 Illertissen, Bayern
Kosten: 1.380,- Euro, umsatzsteuerbefreit Einführungs-Angebot: nur Euro 1.380,- (statt Euro 2.280,-). Sie sparen Euro 900,-
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1843  

HephaistosCoaching-Zentrum München (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 20.06.2014
Ausbildungstitel: Weiterbildung zum Coach (Coaching II)
D-82152 Krailling
Kosten: 8.500.- Euro, zzgl. MwSt. und zzgl. Übernachtung und Verpflegung. (Privatzahler) 10.000.- Euro, zzgl. MwSt. und zzgl. Übernachtung und Verpflegung. (Firmen)
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1232  

dr.alexander et kreutzer
Institut für systemisches Coaching (DCV-anerkannt)

Ausbildungsbeginn: 20.06.2014
Ausbildungstitel: DCV-zertifizierte Ausbildung zum systemischen Coach und Prozessbegleiter (Lüneburg)
D-21335 Lüneburg, Leuphana Universität
Kosten: 3.910 EUR + MwSt. = 4.652,90 EUR für die gesamte Ausbildung (17 ganze Seminartage) (Studierende erhalten 35% Nachlass im gesonderten Auslosungsverfahren; nur wenige Plätze in manchen Gruppen verfügbar). Die Gebühr versteht sich inkl. Tagungsgetränke, exkl. Kost und Logis. Eine separate Zertifizierungsgebühr wird nicht erhoben. Die Kosten der Ausbildung werden vor jedem Modul anteilig fällig. Die Ausbildung ist förderfähig über IWiN, einem Förderprogramm aus Mitteln des Landes Niedersachsen und dem Europäischen Sozialfond (ESF): www.iwin-niedersachsen.de und über den Weiterbildungsbonus (Freie und Hansestadt Hamburg zusammen mit dem ESF): www.weiterbildungsbonus.net.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1509  

Coachingplus GmbH
Ausbildungsbeginn: 23.06.2014
Ausbildungstitel: 10-tägiger Studiengang für angewandtes Coaching & Diplom-Coach SCA
CH-8103 Kloten (nahe Flughafen Zürich)
Kosten: Fr. 3.095.-
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1349 

management forum wiesbaden
Wolfgang Schmidt (DBVC-anerkannt)

Ausbildungsbeginn: 26.06.2014
Ausbildungstitel: Coachingausbildung (DBVC anerkannt)
D-65207 Wiesbaden und Hotels in der Nähe
Kosten: 6.610 Euro, zzgl. USt inkl. Unterkunft und Vollpension. Die Kosten für den 1. Teil der Coachingausbildung betragen 3.190 Euro und für den 2. Teil der Coachingausbildung 3.420 Euro jeweils zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Im Preis enthalten sind Übernachtung und Vollpension in ausgesuchten Hotels. Privatzahler erhalten einen Nachlass
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1562

Aufnahme in die Coaching-Ausbildungsdatenbank

Details zur Aufnahme in die Ausbildungsdatenbank finden Sie hier:
www.coaching-index.de/mitgliedschaft.html


Nach oben

8. Impressum/Copyright

Verantwortlich im Sinne des Presserechts und des Telemediengesetzes:

Christopher Rauen Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Rosenstraße 21
49424 Goldenstedt
Bundesrepublik Deutschland
Tel: +49 541 98256-778
Fax: +49 541 98256-779
E-Mail: info@rauen.de
Internet: www.rauen.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Dr. Christopher Rauen
Sitz der Gesellschaft: 49424 Goldenstedt, Bundesrepublik Deutschland
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg
Registernummer: HRB 112101
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27a UStG: DE232403504

Inhaltlich Verantwortlicher für journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Dr. Christopher Rauen (cr) (Anschrift wie oben).
Inhaltlich Verantwortlicher für die Nachrichtenredaktion der Coaching-News des Coaching-Newsletter: David Ebermann (de) (Anschrift wie oben, E-Mail: redaktion@rauen.de).
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen: www.rauen.de/agb.htm


www.coaching-newsletter.de
Der monatliche Newsletter zum Thema Coaching

© Copyright 2014 by Christopher Rauen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Der Coaching-Newsletter sowie alle weiteren Publikationen der Christopher Rauen GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Verbreitung, Verleih, Vermietung, elektronische Weitergabe und sonstige Nutzung, auch nur auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Christopher Rauen GmbH. Bei vollständiger Quellenangabe sind Zitate gewünscht und gestattet. Bitte setzen Sie sich vor der Übernahme von Texten mit der Christopher Rauen GmbH in Verbindung.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Eine Beratung oder sonstige Angaben sind in jedem Fall unverbindlich und ohne Gewähr, eine Haftung wird ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese E-Mail wurde auf Viren geprüft, eine Gewährleistung für Virenfreiheit wird jedoch aufgrund von Risiken auf den Übertragungswegen ausgeschlossen.
Verwendete Bezeichnungen, Markennamen und Abbildungen unterliegen im Allgemeinen einem warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Besitzer. Eine Wiedergabe entsprechender Begriffe oder Abbildungen auf den Seiten und Internetdiensten der Christopher Rauen GmbH berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass diese Begriffe oder Abbildungen von jedermann frei nutzbar sind.
    
Der Coaching-Newsletter hat folgende ISSN-Nummern (International Standard Serial Number) der Deutschen Bibliothek in Frankfurt:
 
ISSN: 1618-7733 (Archivausgabe – diese Website)
ISSN: 1618-7725 (E-Mailausgabe)


Nach oben

Alle Dienste der Christopher Rauen GmbH

Rauen Coaching

RAUEN Coaching

Wir unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Coaching-Angebot und ermöglichen einfache Kontakte zwischen professionellen Business Coaches und Interessenten.

www.rauen.de

Rauen Coach-Datenbank

Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank gibt Ihnen eine Übersicht über professionelle Coaches. Die Qualifikation der Coaching-Anbieter ist dabei entscheidend.

www.coach-datenbank.de

Coaching-Ausbildungsdatenbank

Die Coaching-Ausbildungsdatenbank gibt Ihnen eine Übersicht über Coaching-Ausbildungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

www.coaching-index.de

Coaching-Ausschreibungen

Die Coaching-Ausschreibungen ermöglichen es Coaching-Interessenten, kostenlos und anonym Ausschreibungen zu erstellen.

www.coaching-anfragen.de

Coach-Kalender

Der Coach-Kalenderinformiert Sie über Veranstaltungen, die für Coaches, Trainer und Berater interessant sind. Ansicht und Eintrag sind kostenlos.

www.coach-kalender.de

Coaching-Tools

Coaching-Tools sind Methoden, Techniken, Instrumente und Konzepte, mit denen Coaches arbeiten. Zahlreiche Tools stehen Ihnen in diesem Portal zum kostenfreien Download zur Verfügung.

www.coaching-tools.de

Coaching-Report

Der Coaching-Report ist das Informationsportal zum Thema Coaching und informiert Sie mit Zahlen und Fakten zum Thema Coaching.

www.coaching-report.de

Coaching-Literatur

Die umfangreichste Literaturliste, Literaturempfehlungen, Missbrauchsliteratur, Online-Artikel, Magazin, Zeitschriften usw. finden Sie in der Rubrik „Literatur" des Coaching-Reports.

www.coaching-literatur.de

Coaching-Lexikon

Das Coaching-Lexikon ist ein freies Nachschlagewerk zum Thema Coaching mit typischen Fachbegriffen. Von A wie "Ablauf des Coachings" bis Z wie "Zirkuläre Frage".

www.coaching-lexikon.de

Coaching-Board

Das Coaching-Board ermöglicht Ihnen den kostenlosen und interaktiven Austausch zu coaching-relevanten Themen sowie Inhalten des Coaching-Reports und Coaching-Magazins.

www.coaching-board.de

Coaching-Newsletter

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinformationen und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

www.coaching-newsletter.de

Nach oben

Der Coaching-Newsletter von Dr. Christopher Rauen

Den monatlichen Coaching-Newsletter können Sie kostenlos abonnieren. Alle Coaching-Newsletter seit 2001 finden Sie kostenfrei in unserem Archiv.

Download dieses Newsletters als

Coaching-Ausbildung von Christopher Rauen