Coaching-Newsletter Juli/August 2015

1. Versicherungspflichten und -möglichkeiten für Coaches

Von Nina Meier

Sich schon wieder vertraglich binden, monatlich Geld ausgeben, jahrelang, aber wofür? Diese Verpflichtung sehen viele Menschen, vor allem Selbstständige, als Last und teilweise als Schikane an. Allerdings vergessen sie, warum und wozu eine derartige Absicherung wichtig ist. Die Sozialversicherung ist ein System, das den Einzelnen (und dessen Familie) – von allen Versicherten gemeinsam getragen – bei Krankheit, Mutterschaft, Pflegebedürftigkeit, Arbeitsunfall, Berufskrankheit, Arbeitslosigkeit, Erwerbsminderung, Alter und Tod absichert. Daher ist die Sozialversicherung ein Garant für den sozialen Frieden.

Es besteht bei der gesetzlichen Sozialversicherung im Grundsatz eine Versicherungspflicht. Warum ist das so? Jeder Mensch soll die Chance haben, sich gegen bestimmte Risiken abzusichern und zwar unabhängig vom Einkommen oder Risikogefährdung. Unter welchen Bedingungen und bezüglich welcher Versicherungsarten die Versicherungspflicht für Coaches und Coach-Ausbilder besteht bzw. nicht besteht, klärt der vorliegende Artikel. Vorgestellt werden im Folgenden 1. die Rentenversicherung, 2. die Krankenversicherung und 3. die Haftpflichtversicherung.

Teil 1: Rentenversicherung

Seit 1889 existiert die deutsche gesetzliche Rentenversicherung. Diese Sozialversicherung, geregelt im Sozialgesetzbuch VI (SGB), beruht auf dem Solidarprinzip und dem Äquivalenzprinzip, und dient grundsätzlich der „Zukunftssicherung“.

Diese Zukunftssicherung bezieht sich auf die Lebensphase nach dem Beruf. Allerdings wird auch vor dem Eintritt ins Rentenalter eine Rente aufgrund von Erwerbsminderung oder im Falle des Todes in Form einer Hinterbliebenenrente ausgezahlt. Daneben existieren Leistungen zur medizinischen Rehabilitation sowie Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben usw. D.h., dieses System dient ebenfalls der Absicherung gesundheitlicher Risiken.

Nun gibt es innerhalb des Rentenversicherungssystems einen Unterschied zwischen Angestellten und Selbstständigen, denn grundsätzlich sind jeder „Beschäftigte“ sowie bestimmte risikogefährdete Personen und Branchen versicherungspflichtig. Dies wird in § 1 (http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__1.html) und § 2 SGB VI (http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__2.html) aufgelistet.

Dem Wortlaut nach, finden wir weder den Coach noch den Coach-Ausbilder. Dies liegt sicherlich auch daran, dass der Begriff „Coaching“ nicht gesetzlich geschützt ist und keiner einheitlichen Definition unterliegt. Es liegt daher nahe, Coaches als nicht versicherungspflichtig zu verstehen.

Der Coach als Lehrer?

Wer sich nicht mit Coaching auskennt, der wäre geneigt, den Coach mit einem selbstständigen Lehrer gleichzusetzen, da eine Entwicklung und Hilfe nur mittels Wissensvermittlung, Tipps und Vorbildfunktion erfolgen könne. Und genau in diesem Sinne definiert die Deutsche Rentenversicherung den Lehrer als jemanden, der in irgendeiner Form Wissen, Können oder Fertigkeiten an andere weitergibt, wobei es nicht auf eine pädagogische Ausbildung ankommt. So kann der Business-Coach beispielsweise mit einem Sport-Coach (im Sinne eines Sporttrainers und Wissen- bzw. Vermittlers von Fähigkeiten) in Verbindung gebracht werden – und wäre damit rentenversicherungspflichtig gem. § 2 Nr. 1 SGB VI.

In der Vergangenheit kam es zu Fällen, in denen Coaches von der Rentenversicherung nachträglich als selbständige Lehrer eingestuft und zu (teils sehr hohen) Nachzahlungen in die Rentenkasse verpflichtet wurden. Das Argument: Coaching ist Wissensvermittlung und damit eine Lehrtätigkeit. Demnach „vermitteln“ Coaches Wissen zur richtigen Unternehmensführung, zur Rollenklarheit usw.

Nun wird stets im Einzelfall entschieden, ob ein Coach als Lehrer anzusehen ist oder nicht. Denn viele Personen nennen sich Coach, arbeiten allerdings überwiegend mit ihrer Feldkompetenz, sprich eigenen Erfolgen und Erfahrungen, als Grundlage, um dem Klienten einen vorbildlich verstandenen Ratschlag zu erteilen. Im Endeffekt ist jede Beratung, die einen Ratschlag, eine Meinung, eine Wertung, ein Feedback, eine Wissensvermittlung oder eine Vorbildfunktion zum Gegenstand hat, gerade kein Coaching, sondern Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten – und somit eine Tätigkeit als Lehrer im Sinne der Rentenversicherungspflicht.

Hinsichtlich der Frage, ob eine Versicherungspflicht im Einzelfall besteht, ist damit der fachliche Diskussionsstand zu Art und Ausübung von Coaching von Bedeutung. Eine reine Bezeichnung der eigenen Arbeit oder Erklärung mit Worthülsen reicht nicht aus, vielmehr muss im Einzelfall genau beschrieben werden, warum der Coach kein „Lehrer“ ist: Mit Coaching ist keine Wissensvermittlung verbunden, sondern im grundlegendsten Sinne eine „Hilfe zur Selbsthilfe“. Der Coach gibt während des Erkenntnis- oder Entwicklungsprozesses des Klienten lediglich Anstöße, Anregungen bzw. Feedback und lenkt gegebenenfalls dessen Aufmerksamkeit auf Unbeachtetes.

Dagegen wird bei der Einstufungsfrage deutlich, dass der Coach-Ausbilder faktisch eine Lehrtätigkeit ausübt und somit gesetzlich zur Beitragszahlung in die Rentenkasse verpflichtet ist. Dann muss erklärt werden, warum der freiberuflich arbeitende Coach ohne Angestellte nicht unter § 2 Nr. 9a SGB VI fällt: Denn die meisten Coaches arbeiten alleine. Eine Gegenargumentation – wie bei der Steuerpflicht – wird aufgeführt, dass der Coach ein Gewerbe ausüben würde und demnach nicht selbstständig sei. Allerdings ist Coaching kein Gewerbe.

Des Weiteren ist die sog. Scheinselbstständigkeit zu berücksichtigen (§ 2 Nr. 9 SGB VI): Wer hauptsächlich Aufträge eines Kunden erhält, steht in einer Abhängigkeit und ist als arbeitnehmerähnliche Person zu sehen. Nur eine Anstellung von versicherungspflichtigen Personen, also nicht von Mini-Jobbern, kann die Versicherungspflicht des selbstständigen Coaches vermeiden.

Der von einem Coach praktizierte Coaching-Ansatz und dessen Darstellung  in der Öffentlichkeit sollten daher einer sorgfältigen Auswahl unterliegen.

Teil 2: Krankenversicherung

Seit 1883 existiert die deutsche gesetzliche Krankenversicherung. Diese Sozialversicherung, geregelt im Sozialgesetzbuch V, dient der Gesundheitssicherung und beruht ebenfalls auf dem Solidar- und dem Äquivalenzprinzip.

Diese Gesundheitssicherung bezieht sich auf jede Lebensphase, wobei jeder Mensch mitverantwortlich für den eigenen Gesundheitszustand ist: „Die Krankenversicherung als Solidargemeinschaft hat die Aufgabe, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu bessern. Die Versicherten sind für ihre Gesundheit mitverantwortlich; sie sollen durch eine gesundheitsbewusste Lebensführung, durch frühzeitige Beteiligung an gesundheitlichen Vorsorgemaßnahmen sowie durch aktive Mitwirkung an Krankenbehandlung und Rehabilitation dazu beitragen, den Eintritt von Krankheit und Behinderung zu vermeiden oder ihre Folgen zu überwinden. Die Krankenkassen haben den Versicherten dabei durch Aufklärung, Beratung und Leistungen zu helfen und auf gesunde Lebensverhältnisse hinzuwirken.“ (§ 1 SGB V)

In diesem Rahmen werden Sach- und Dienstleistungen angeboten oder auch Krankengeld gezahlt. Was benötigt wird, wird stets im Einzelfall – hauptsächlich in der Zusammenarbeit mit dem Arzt – entschieden. Grundsätzlich werden die Kosten für Therapien bei Krankheit, Mutterschaft oder nach einem Unfall voll oder teilweise durch die Krankenkasse erstattet.

Hierbei gilt es, einen Unterschied zwischen Angestellten und Selbstständigen zu beachten, denn grundsätzlich ist jeder „Beschäftigte“ versicherungspflichtig sowie bestimmte risikogefährdete Personen und Branchen. Dies wird in § 5 SGB V (http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__5.html) und § 6 SGB VI (http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_6/__6.html) aufgelistet.

Teil 3: Haftpflicht

Über die gesetzlichen Versicherungssysteme hinaus stellt die Haftpflichtversicherung insbesondere für Coaches ein relevantes Thema dar. Sie schützt vor möglichen, aus der Arbeit mit Klienten resultierenden Schadensersatzansprüchen.

Dieser Schadensersatz bezieht sich auf jeden durch ein Tun oder ein Unterlassen eingetretenen Schaden. Es gibt diverse Haftungstatbestände, die stets die Wiedergutmachung in Geld, wenn die Naturalrestitution nicht möglich ist, vorsieht. Dies kann je nach Fall sehr teuer werden, wenn kostbare „Güter“ wie Leib, Gesundheit, Ehre oder kostbare materielle Dinge beschädigt oder zerstört worden sind.

Gegen diese Haftpflicht kann man sich ab- und versichern. Dafür existiert die private Haftpflichtversicherung. Unterschieden werden private, berufliche, betriebliche und für bestimmte Lebensbereiche abgestimmte Haftpflichtversicherungen. Coaches und Coach-Ausbildern ist eine Haftpflichtversicherung gesetzlich nicht vorgeschrieben, wie dies beispielsweise für Ärzte, Rechtsanwälte oder Steuerberater vorgesehen ist. Insofern besteht hier kein Zwang, Geld in eine Solidargemeinschaft zu investieren – denn auch eine Haftpflichtversicherung funktioniert letzten Endes über dieses Prinzip.

Allerdings sollten auch Coaches und Coach-Ausbilder ihr eigenes Risiko prüfen, ob während und durch ihre Tätigkeit Menschen oder Dinge zu Schaden kommen könnten: Der Coach beschädigt aus Unachtsamkeit dessen Smartphone, Designertasche oder sonstige Wertgegenstände – oder er verschüttet ein (heißes) Getränk über den Klienten. Ferner gibt es Coachings mit Eventcharakter, weil man einer sportlichen Aktivität wie Klettern im Hochseilgarten, Wasserrafting, Yoga, Laufen usw. nachgeht oder Museen bzw. Cafés besucht.Ist dieses Risiko gegeben, so sollte der Abschluss einer speziellen Haftpflichtversicherung in Betracht gezogen werden. Jede einzelne Versicherungsgesellschaft bietet unterschiedliche Konditionen zu einem vertraglich abgesicherten Risiko.

Grundsätzlich ist aber fraglich, welches Risiko beim Coaching wahrscheinlich ist, wenn der Coach nur die Prozessverantwortung hat und der Klient die Lösungsfindungs- und Ergebnisverantwortung trägt. Wenn sich der Klient aufgrund der im Coaching gewonnenen Erkenntnisse von seiner Familie trennt, seinen sicheren und gut bezahlten Job kündigt oder derart egoistisch seinen weiteren Weg beschreitet, dass andere Menschen zu Schaden kommen – oder der Klient begibt sich in eine starke Abhängigkeit zum Coach, weil er Coaching als Therapieersatz nutzt wodurch er letztlich psychischen Schaden nimmt. Zwar trägt hier der nur die Prozessverantwortung innehabende Coach grundsätzlich keine Schuld. Jedoch handelt es sich hierbei um ein sehr komplexes Thema, das, betrachtet unter bestimmten Aspekten, gerichtlich unterschiedlich betrachtet werden und der Coach doch zur (Mit-)Verantwortung gezogen werden könnte (mehr hierzu: Coaching-Magazin 2/2014, 3/2014 und 2/2015).

Schluss

Wer coacht, muss nicht nur professionell gut arbeiten um Geld zu verdienen, sondern dieses Geld wieder investieren. Investitionen erfolgen nicht nur in die eigene Weiterbildung und Werbung, sondern sollten für die Zukunft getätigt werden: Stichwort Sozialversicherungen. Indiskutabel ist die Verneinung der Pflicht zur Kranken- und Rentenversicherungspflicht. Diskutabel ist die Entscheidung über eine freiwillige Haftpflichtversicherung.

Literatur

Meier, Nina (2015). Ist Coaching Therapie? In Coaching-Magazin, 2/2015, 36–40.

Meier, Nina (2014). Der kriminelle Klient – Teil 1. In Coaching-Magazin, 2/2014, 54–58. Der kriminelle Klient – Teil 2. In Coaching-Magazin, 3/2014, 54–59.

Meier, Nina (2012). Kompendium Coaching & Teamcoaching. Sternenfels: Wissenschaft & Praxis.

Meier, Nina (2012). Motiv-Wert-Interaktion. In Christopher Rauen (Hrsg.). Coaching-Tools III. Bonn: managerSeminare. 308–314.

Die Autorin

Nina Meier, Dipl.-iur., Rechtsanwältin und Coach, Coach-Ausbilderin, Mentorin, Trainerin. Seit 2005 verbindet sie Recht und Coaching, sodass Hilfe in der Sache und für die Person professionell angeboten und ausgebildet wird; denn der Coach trägt die Prozessverantwortung, nicht die Verantwortung zur Lösungsfindung oder für das Ergebnis, sodass auch eine Abgrenzung zu Führung, Beratung, Training und Therapie zwingend erfolgen muss.

http://www.die-coaches.de


Nach oben

2. Pro-bono-Beratung: Schmid Stiftung sucht Interessenten

Die vom Coaching-Experten Dr. Bernd Schmid gegründete Schmid Stiftung stellt ihre Coaching-Expertise pro bono bereit. Gesucht werden gemeinwohlorientierte Organisationen, die von den kostenlosen Beratungsformaten profitieren können.

Die von Dr. Bernd Schmid, Ehrenvorsitzender des Präsidiums des Deutschen Bundesverbandes Coaching e.V. (DBVC), 2011 ins Leben gerufene Schmid Stiftung versteht es als ihre Aufgabe, Coaching-Know-how zu gemeinnützigen Zwecken kostenlos bereitzustellen. Hierfür entwickelt die Partnerorganisation des von Schmid geleiteten, in Wiesloch ansässigen Instituts für systemische Beratung (isb) Beratungsformate, von denen gemeinwohlorientierte Organisationen profitieren sollen, die sich der Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen – etwa im sozialen, künstlerischen oder ökologischen Bereich – widmen. Derzeit sucht die Stiftung Organisationen, in denen folgende Pro-bono-Angebote Wirkung entfalten können:

  • Begleitung bei Anliegen im Bereich Organisationsentwicklung (Dialogpartnerschaft)
  • Standortbestimmung der eigenen Organisation (Systemisches Reflexionsgespräch)
  • Begleitung eines konkreten Programms oder Projektes (Reflexions-Werkstatt)

Auch Coaches sind aufgerufen, Vertreter gemeinwohlorientierter Organisationen auf das Engagement der Stiftung aufmerksam zu machen. „Kennen Sie das? In Ihrem Coaching- und Beratungsalltag kommen Sie mit Vertretern gemeinwohlorientierter Organisationen oder Initiativen in Kontakt und erfahren von deren organisationalen Fragestellungen. Ihnen wird klar, dass diese Organisationen für eine bezahlte Dienstleistung nicht die nötigen Finanzmittel aufbringen können“, verdeutlicht Schmid den Stiftungszweck und unterstreicht: „Es braucht das Engagement von Menschen, die sich mit ihrem Beratungs- und Organisationsentwicklungs-Know-how unentgeltlich engagieren.“ (de)

 

Weitere Informationen:
http://www.schmid-stiftung.org

Kontakt:
Schmid Stiftung
Björn Schmitz
Tel.: 06221 759 429 2
E-Mail: schmitzno spam@schmid-stiftung.org 


Nach oben

3. Studienaufruf: Vertraulichkeit und Firmeninteressen im Coaching

Im Rahmen einer Masterarbeit an der HAM Erding soll untersucht werden, wie zwei – mitunter widerstrebende – Aspekte im Executive-Coaching besser vereinbart werden können: Vertraulichkeit und die Interessen der Auftrag gebenden Unternehmen. Für die Teilnahme an einer Online-Erhebung werden derzeit Coaches gesucht.

Vertrauen zwischen Coach und Klient gilt als Grundvoraussetzung eines erfolgreichen Coachings. Nicht selten muss ein Coach jedoch in einem Spannungsfeld aus der gegenüber dem Klienten zu gewährleistenden Vertraulichkeit und den Interessen der Unternehmen, die das Coaching als Auftraggeber finanzieren, arbeiten – Interessen, die sich nicht immer problemlos vereinbaren lassen. Hier setzt Regina Loibl-Bock, Studentin der Wirtschaftspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management (HAM) in Erding, mit ihrer Masterarbeit an. So untersucht die Studentin Erfolgsfaktoren für die Reduzierung dieses Spannungsfeldes.

„Die empirische Untersuchung zielt darauf ab, einen Mehrwert für die Qualität des Coachings zu schaffen und Ihnen als Coach zu helfen, dem Dilemma zwischen Vertraulichkeit und Firmeninteressen entgegenzuwirken“, ruft Loibl-Bock Coaches, die über Erfahrung in der Arbeit mit Führungskräften (Einzel-Setting) verfügen, zur Teilnahme an einer Online-Erhebung auf. Die Bearbeitung des Fragebogens, die noch bis zum 20.07.2015 erfolgen kann, nehme etwa zehn Minuten in Anspruch. Teilnehmer werden, wenn dies gewünscht ist, über die Ergebnisse der Untersuchung informiert. (de)

Weitere Informationen und Fragebogen:

http://www.umfrageonline.com/s/b6dbef4


Nach oben

4. Coaching-News

Klicken Sie auf einen der folgenden Buttons, um sich mit RAUEN Coaching zu vernetzen und um über aktuelle Coaching-News informiert zu werden:

Kostenfrage: Coaching im betrieblichen Gesundheitsmanagement
Sind gerade digitale Coaching-Programme für den Einsatz im betrieblichen Gesundheitsmanagement geeignet? Eine Frage, die ein aktueller WirtschaftsBlatt-Artikel aufwirft.
http://www.coaching-report.de/news/detail/kostenfrage-coaching-im-betrieblichen-gesundheitsmanagement.html

Studienaufruf: Veränderungen des Wohlbefindens

Mit einem an der Universität Mannheim durchgeführten Forschungsprojekt sollen kurz- und langfristige Veränderungen menschlichen Wohlbefindens erforscht werden. Interessierte sind derzeit aufgerufen, sich an einer Online-Befragung zu beteiligen.
http://www.coaching-report.de/news/detail/studienaufruf-veraenderungen-des-wohlbefindens.html

Trends der Arbeitswelt greifbar machen
Mit einem Dokumentarfilm wollen dessen Macher Trends der Arbeits- und Führungswelt veranschaulichen und so Impulse für eine moderne Unternehmenskultur setzen.
http://www.coaching-report.de/news/detail/trends-der-arbeitswelt-greifbar-machen.html

Coaching für mehr Frauen in Führungspositionen
Baden-Württemberg: Mithilfe von Coaching-, Mentoring- und Trainings-Programmen sollen die Karrierechancen von Frauen verbessert werden. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) legt hierzu ein neues Förderprogramm auf.
http://www.coaching-report.de/news/detail/coaching-fuer-mehr-frauen-in-fuehrungspositionen.html

Führungskräfteentwicklung: Einzel-Coaching besonders beliebt
Bezüglich der eigenen Weiterbildung bevorzugen Führungskräfte Formate mit sozialem Charakter. So lautet das zentrale Ergebnis einer Umfrage, die zudem das Einzel-Coaching als das unter Managern beliebteste Format identifiziert.
http://www.coaching-report.de/news/detail/fuehrungskraefteentwicklung-einzel-coaching-besonders-beliebt.html

Burn-out: Vor allem Junge fühlen sich gefährdet
Gemäß den Ergebnissen einer aktuellen Online-Befragung deutscher und österreichischer Entscheider sehen sich insbesondere junge Führungskräfte der Burn-out-Gefahr ausgesetzt. Eine häufige Ursache: unzureichende Vorbereitung auf die Führungsfunktion. Als Präventivfaktoren werden hingegen Sinn, Kollegialität und Wertschätzung identifiziert.
http://www.coaching-report.de/news/detail/burn-out-vor-allem-junge-fuehlen-sich-gefaehrdet.html

Empathie maßgeblich für erfolgreiche Teamarbeit
Einer aktuellen US-Studie zufolge ist die Empathie-Fähigkeit der Gruppenmitglieder ausschlaggebend für den Erfolg von Teamarbeit – unabhängig davon, ob diese in virtuellen oder konventionellen Gruppen organisiert ist.
http://www.coaching-report.de/news/detail/empathie-massgeblich-fuer-erfolgreiche-teamarbeit.html

Wird Team-Coaching wichtiger?
In einem aktuellen Artikel gewähren Business-Coaches Einblick in ihre Arbeit und stellen Prognosen für die Zukunft der Branche an. Eine der Thesen: Team-Coaching werde an Bedeutung gewinnen.
http://www.coaching-report.de/news/detail/wird-team-coaching-wichtiger.html

Redaktion

David Ebermann (de)
Alexandra Plath (ap)
Dawid Barczynski (db)

Kontaktieren Sie uns unter: redaktionno spam@rauen.de

Coaching-News im Coaching-Magazin
Coaching-Magazin

Die Coaching-News sind Bestandteil der Online-Präsenz des Coaching-Magazins. Alle Coaching-News finden Sie unter www.coaching-magazin.de/news.


Nach oben

5. Rezensionen von Coaching-Büchern

Die von uns geführte Gesamtliste der Coaching-Literatur umfasst inzwischen 1.836 Einträge und 334 Rezensionen von Coaching-Büchern. Folgend finden sich die neuesten Rezensionen.

 

Psychologische Beratung und Coaching: Lehr- und Praxisbuch für Einsteiger

von Fabian Grolimund (2014)
Hogrefe AG

ISBN: 978-3-456-85410-6, 404 Seiten
Amazon.de Preis: EUR 29,95

Rezension von Dr. Christine Kaul: Grolimunds Veröffentlichung ist nicht nur ein guter, bereichernder Einstieg in den Coach-Beruf, sondern danach auch ein Begleiter durch die nächsten Jahre beruflicher Tätigkeit.
http://www.coaching-report.de/literatur/rezensionen/rezension-details/psychologische-beratung-und-coaching-lehr-und-praxisbuch-fuer-einsteiger.html

 

Coaching: Angewandte Psychologie für die Beratungspraxis

von Eric Lippmann (Hrsg.) (2013)
Springer

ISBN: 978-3-642-35920-0, 471 Seiten
Amazon.de Preis: EUR 49,99

Rezension von Günther Mohr: Insgesamt legt Lippmann ein für die Anwendungen des Coachings gutes und sehr umfassend betrachtendes Buch vor. Wer Allgemeines und Spezielles sucht, wird in diesem Reader fündig.
http://www.coaching-report.de/literatur/rezensionen/rezension-details/coaching-angewandte-psychologie-fuer-die-beratungspraxis.html


Nach oben

6. Neue Coaches in der RAUEN-Datenbank

Im Juni 2015 konnten folgende Coaches neu in die RAUEN-Datenbank aufgenommen werden:

Sabine Keßel, D - 50823 Köln
http://www.coach-datenbank.de/profil.asp?userid=1948

Aufnahme in die RAUEN-Datenbank
Rauen Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank bietet einen Überblick von über 800 professionellen Business-Coaches aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Werden Sie Teil unseres Qualitätsnetzwerks und gewinnen Sie mehr Sichtbarkeit für Ihr Coaching-Angebot. Hier finden Sie alle Infos für Coaches.

Vernetzen Sie sich mit uns auf Facebook!


Nach oben

7. Coaching-Ausbildungen in den nächsten beiden Monaten

Folgend die Liste der Coaching-Ausbildungen, die in den nächsten beiden Monaten starten.

Diese Liste kann auch online mit den Ausbildungen abgerufen werden, die in den nächsten drei Monaten starten: http://www.coaching-index.de/time_search.asp 


echt. coaching® - Interdisziplinäres Ausbildungs-Institut
Wirtschaft & Kommunikation & Psychologie
Ausbildungsbeginn: 03.08.2015
Ausbildungstitel: Führungskraft 3.0 - Coaching-Ausbildung 2015
D-69123 Heidelberg
Kosten: Vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin: 06221. 89 35 400.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1424

CorporateWork

Institut für nachhaltige Kompetenzentwicklung
Ausbildungsbeginn: 05.08.2015
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Systemischen Management Coach
D-22767 Hamburg
Kosten: 7.650 Euro zzgl. USt. Früh-und Mehrbucherrabat möglich.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1826

Job Coach
Brigitte Backmann & Marita Bestvater GbR
Ausbildungsbeginn: 14.08.2015
Ausbildungstitel: Systemischer Coach und Systemischer Job Coach
D-48151 Münster, Von-Kluck-Str. 14-16
Kosten: 4.200,- Euro bei 24 Tagen Ausbildungen inkl. Testing. Sie können gern jedes Modul, 3 Tage, einzeln buchen und müssen nicht direkt die komplette Ausbildung durchbuchen. Kostenfrei können Sie einzelne Module wiederholen. Auf Wunsch Siegel der CEE Coaching Experts Europe, 75,- Euro. Anerkannte Ausbildung, vom Regierungspräsidenten Münster umsatzsteuerbefreit. Teilzahlungen sind möglich - denken Sie an den Bildungsscheck und die Bildungsprämie. Es fallen keine zusätzlichen Tagungspauschalen an. BIO Kaffee, Tee, Wasser, Plätzchen, Obst sind im Preis enthalten.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1521

Coachingplus GmbH
Ausbildungsbeginn: 20.08.2015
Ausbildungstitel: 10-tägiger Studiengang für angewandtes Coaching & Mit Aufbaustudium Dipl. Coach!
CH-8302 Kloten (nahe Flughafen Zürich)
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1349

WCTC Akademie
Wild Consulting Training Coaching GmbH
Ausbildungsbeginn: 27.08.2015
Ausbildungstitel: Coach for System Dynamics (WCTC)
D-52113 Bonn
Kosten: 3.180,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1675

Christopher Rauen GmbH (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 01.09.2015
Ausbildungstitel: Informationsveranstaltung zur RAUEN Coaching-Ausbildung
D-49078 Osnabrück
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1234

echt. coaching® - Interdisziplinäres Ausbildungs-Institut
Wirtschaft & Kommunikation & Psychologie
Ausbildungsbeginn: 02.09.2015
Ausbildungstitel: Zertifizierte Ausbildung zum Personzentrierten Coach (DCG)- Coaching-Ausbildung 2015
D-69124 Heidelberg
Kosten: EUR 4.522.- | Frühbucher: EUR 4.165.- inkl. MwSt.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1424

dr.alexander et kreutzer

Institut für systemisches Coaching (DCV-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 04.09.2015
Ausbildungstitel: DCV-zertifizierte Ausbildung zum systemischen Coach und Prozessbegleiter (Hamburg)
D-20099 Hamburg, Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Kosten: 4.600 EUR + MwSt. = 5.474 EUR für die gesamte Ausbildung (20 ganze Seminartage) (Studierende erhalten 35% Nachlass im gesonderten Auslosungsverfahren; nur wenige Plätze in manchen Gruppen verfügbar). Die Gebühr versteht sich inkl. Tagungsgetränke, exkl. Kost und Logis. Eine separate Zertifizierungsgebühr wird nicht erhoben. Die Kosten der Ausbildung werden vor jedem Modul anteilig fällig. Unsere Ausbildung in Hamburg ist sowohl anerkannt nach dem Hamburgischen als auch dem Niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz (bildungsurlaub-hamburg.de/g846 bzw. www.aewb-nds.de/index.php?id=bildungsurlaub) und förderfähig über Programme des Europäischen Sozialfonds wie dem Bildungsscheck NRW, dem Hamburger Weiterbildungsbonus www.weiterbildungsbonus.net u.a.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1509

die coachingakademie (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 04.09.2015
Ausbildungstitel: Systemische Coaching-Ausbildung
D-22767 Hamburg
Kosten: 6.900 Euro zzgl. MwSt.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1427

Spectrum KommunikationsTraining
Dipl. Soz. Evelyne Maaß & Dipl. Psych. Karsten Ritschl (DCV-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 07.09.2015
Ausbildungstitel: Coach-Ausbildung
D-12159 Berlin
Kosten: Die Ausbildung zum Coach kostet insgesamt EUR 3.927,- (inkl. MwSt.).
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1226

DIE COACHES, Nina Meier
Seminarraum Atelier Hay
Ausbildungsbeginn: 08.09.2015
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Hamburger Coach (systemischer Management Coach nach der Hamburger Schule)
D-22297 Hamburg
Kosten: 4.950,00 EUR netto inklusive 1. MotivStrukturAnalyse (MSA), 2. Arbeitsordner und -buch 3. individualisierter Coachingkoffer - Ratenzahlung ist möglich.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1667

BTS Mannheim (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 09.09.2015
Ausbildungstitel: Lösungsorientiert-systemisches Coaching (DBVC-anerkannt)
D-64646 Hotel Halber Mond Heppenheim/Bergstr.
Kosten: 6.440 Euro zzgl. MwSt., zzgl. ca. 1.300 Euro für Lehrberatungen.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1312

Neuland & Partner
Ausbildungsbeginn: 11.09.2015
Ausbildungstitel: Neulands TrainerLounge 2015
D-36088 Hünfeld
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1236

COATRAIN® coaching & personal training GmbH (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 11.09.2015
Ausbildungstitel: Professional Coach - Integrative systemisch-lösungsorientierte Coaching-Ausbildung
D-21029 Hamburg
Kosten: 6.900 EUR, die Ausbildung ist MwSt.-befreit, umfangreiches Material zu jedem Baustein und Fotodokumentationen zu jeder Veranstaltung sind inklusive.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1329

WCTC Akademie

Wild Consulting Training Coaching GmbH
Ausbildungsbeginn: 11.09.2015
Ausbildungstitel: Ausbildung zum zertifizierten Business Coach BDVT in Bonn
D-53113 Bonn
Kosten: 7.950 Euro zzgl. USt
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1675

Schouten Germany GmbH (ICF-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 11.09.2015
Ausbildungstitel: Co-Active Coaching Ausbildung - ICF-akkreditiert
CH-8050 Heidelberg
Kosten: Fundamentals: 980,00 Euro. Intermediate (4 Module): 5.310,00 Euro. Paketpreis (5 Module): 5.590,00 Euro. Mehrwertsteuerbefreit! Ratenzahlung für Privatzahler ohne Mehrkosten möglich.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1547

Coaching Spirale GmbH
Alexandra Schwarz-Schilling & Team (DCV-anerkannt) (USW1-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 12.09.2015
Ausbildungstitel: Systemisch integrative Coachingausbildung der Coaching Spirale GmbH
D-10997 Berlin
Kosten: Die Kosten für die Coachingausbildung I betragen insgesamt EUR 4.950 (inkl. MwSt.). Die erste Ausbildungseinheit kann einzeln zum Preis von EUR 780,00 gebucht werden. Danach können Sie sich entscheiden, ob Sie die Ausbildung fortführen. Wollen Sie die Ausbildung nicht fortsetzen, fallen nur die Kosten für die erste Einheit an. Wird die Ausbildung fortgesetzt, sind die restlichen EUR 4.170,00 zu entrichten bzw. sechs weitere monatliche Raten zu jeweils EUR 780,00 zu zahlen. Für Unternehmen fällt ein einmaliger Betrag pro Teilnehmer von EUR 5.930 (zzgl. MwSt.) an. Kosten für CA II: Privatpersonen: EUR 2.650,00 (inkl. EUR 150,00 Prüfungsgebühr & inkl. MwSt.). Kosten für Unternehmen (pro TN): EUR 3.650,00 (inkl. Prüfungsgebühr & zzgl. MwSt.).
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1394

WissensWert GmbH
Ausbildungen mit WissensWert
Ausbildungsbeginn: 14.09.2015
Ausbildungstitel: Systemisches Coaching mit Schwerpunkt Strukturaufstellungen und Lösungsfokussierung
CH-9050 Appenzell
Kosten: 8.300 Euro umsatzsteuerbefreit. Der genannte Preis ist der günstigste Preis für die 40 Ausbildungstage inkl. Begutachtung der Abschlussarbeit; er kann höher sein je nach Buchungszeitpunkt und gebuchten Einheiten.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1850

ICO – Institut für Coaching & Organisationsberatung
Prof. Dr. Andreas Bergknapp, Dr. Sabine Lederle
Ausbildungsbeginn: 14.09.2015
Ausbildungstitel: Ausbildung Change Management & Organisationsberatung (zertifiziert)
D-86695 Augsburg
Kosten: 5.900,- Ratenzahlung und Ermäßigung für Selbstzahler möglich, 5% Frühbucher-Rabatt.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1485

Susanne Weber Kommunikationsmanagement
Ausbildungsbeginn: 14.09.2015
Ausbildungstitel: Trainer-Ausbildung
D-78464 Konstanz
Kosten: 5.450,00 € zzgl. 19% MwSt. Eine Zahlungserleichterung in Form einer Ratenzahlung ist gegen eine Gebühr von 150 Euro möglich.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1405

BTS Mannheim (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 14.09.2015
Ausbildungstitel: 14. Weiterbildung Systemisch-lösungsorientierte Supervision & Coaching - zertifiziert von DGSv + SG
D-69469 Weinheim-Ritschweier
Kosten: EUR 8.280,-- in 9 Raten zzgl. EUR 90,-- für das Aufnahmegespräch.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1312

DIE COACHES
Nina Meier
Ausbildungsbeginn: 15.09.2015
Ausbildungstitel: Ausbildung zum Hamburger Coach (systemischer Management Coach nach der Hamburger Schule)
D-40210 Düsseldorf
Kosten: 4.950,00 EUR netto inklusive MotivStrukturAnalyse (MSA), Arbeitsordner und -buch, Coachkoffer - Ratenzahlung ist bei Privatzahlern möglich.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1565

Akademie Knegendorf
Ausbildungsbeginn: 16.09.2015
Ausbildungstitel: Coaching Ausbildung
D-49088 Osnabrück
Kosten: 4.665 Euro zzgl. USt. Ratenzahlung möglich, erstes Modul einzeln buchbar (reduzierter Privatzahlerpreis).
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1944

Professio GmbH (DBVC-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 16.09.2015
Ausbildungstitel: Coaching I - Erfolgreicher Wandel durch Coaching (15 Tage)
D-67251 Raum Mannheim
Kosten: Euro 5.400,- zzgl. MwSt. sowie Hotelkosten.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1311

DIE COACHES
Nina Meier
Ausbildungsbeginn: 19.09.2015
Ausbildungstitel: Supervision Hamburger Coach - systemischer Management Coach in Düsseldorf
D-40210 Düsseldorf
Kosten: 250 EUR zzgl. 19% USt.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1566

Coaching up! Ganzheitliche Coaching Akademie
Dipl.-Psych. Angelika Gulder
Ausbildungsbeginn: 23.09.2015
Ausbildungstitel: Ganzheitliche Coaching Ausbildung
D-21710 Engelschoff Nähe Hamburg
Kosten: 3.695 Euro (MwSt.frei).
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1465

Susanne Weber Kommunikationsmanagement
Ausbildungsbeginn: 24.09.2015
Ausbildungstitel: Coaching-Ausbildung
D-78464 Konstanz
Kosten: 6.750,00 Euro zzgl. 19% MwSt. Eine Zahlungserleichterung in Form einer Ratenzahlung ist möglich.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1405

sieger consulting - Systemische Coaching-Ausbildung
Elke Sieger (DCV-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 24.09.2015
Ausbildungstitel: Systemische Coaching-Ausbildung Curriculum I
D-64546 Mörfelden Walldorf
Kosten: Die komplette Ausbildung kostet EUR 3.600. Privatpersonen und Firmen mit weniger als 10 Mitarbeitern erhalten einen Rabatt von 20% auf die Ausbildungskosten. Alle Preise gelten zzgl. der gesetzlichen MwSt.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1414

Professional School of Business and Technology
Hochschule Kempten
Ausbildungsbeginn: 25.09.2015
Ausbildungstitel: Business Coaching (Hochschulzertifikat)
D-89257 Illertissen
Kosten: 5.450,- Euro. In den Studiengebühren sind keine Übernachtungskosten sowie die Mittags- und Abendverpflegung enthalten.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1581

coaching.zentrum
Margot Böhm (vormals Abstiens) (DCV-anerkannt)
Ausbildungsbeginn: 25.09.2015
Ausbildungstitel: Zertifizierte Coachingausbildung (DCV): Coaching mit kreativen Methoden Sept 2015 - Nov 2016
D-42697 Solingen
Kosten: 12 Module plus 3 Tage Supervision plus Üben in 3er-Gruppen plus Follow-Up (insgesamt 247 h) plus Zertifikat: 15 Raten à 377 Euro oder 5.390 Euro als Einmalzahlung als Frühbuchungsrabatt bis 30.07.2015, danach 150 Euro netto mehr jeweils zzgl. 19 % MWST. Alle Materialien und Pausengetränke sind inbegriffen. Möglich ist bei entsprechenden persönlichen Voraussetzungen der Einsatz des Bildungsschecks NRW (www.bildungsscheck.nrw.de). Ein Ausstieg ist nach dem ersten Modul möglich, für dieses berechnen wir im Fall des Ausstieges 387 Euro zzgl. MWST.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1544

Deutsche Psychologen Akademie GmbH des BDP
Ausbildungsbeginn: 26.09.2015
Ausbildungstitel: Motivierende Gesprächsführung für Coaches - ein Crash-Kurs
D- München
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1206

Susanne Weber Kommunikationsmanagement
Ausbildungsbeginn: 28.09.2015
Ausbildungstitel: Führungskräfte-Ausbildung
D-78464 Konstanz
Kosten: Die Teilnahmegebühr für die komplette Ausbildung beträgt netto EUR 5.800 inkl. 8 Stunden Einzelcoaching, umfangreiche Kursunterlagen und die Testauswertung.
http://www.coaching-index.de/user_profil.asp?userid=1405

Aufnahme in die Coaching-Ausbildungsdatenbank

Details zur Aufnahme in die Ausbildungsdatenbank finden Sie hier:
www.coaching-index.de/mitgliedschaft.html


Nach oben

8. Impressum/Copyright

Verantwortlich im Sinne des Presserechts und des Telemediengesetzes:

Christopher Rauen Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Rosenstraße 21
49424 Goldenstedt
Bundesrepublik Deutschland
Tel: +49 541 98256-778
Fax: +49 541 98256-779
E-Mail: info@rauen.de
Internet: www.rauen.de

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Dr. Christopher Rauen
Sitz der Gesellschaft: 49424 Goldenstedt, Bundesrepublik Deutschland
Registergericht: Amtsgericht Oldenburg
Registernummer: HRB 112101
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27a UStG: DE232403504

Inhaltlich Verantwortlicher für journalistisch-redaktionell gestaltete Angebote gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Dr. Christopher Rauen (cr) (Anschrift wie oben).
Inhaltlich Verantwortlicher für die Nachrichtenredaktion der Coaching-News des Coaching-Newsletter: David Ebermann (de) (Anschrift wie oben, E-Mail: redaktion@rauen.de).
 
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen: www.rauen.de/agb.htm


www.coaching-newsletter.de
Der monatliche Newsletter zum Thema Coaching

© Copyright 2015 by Christopher Rauen GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Der Coaching-Newsletter sowie alle weiteren Publikationen der Christopher Rauen GmbH sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung, Verbreitung, Verleih, Vermietung, elektronische Weitergabe und sonstige Nutzung, auch nur auszugsweise, nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Christopher Rauen GmbH. Bei vollständiger Quellenangabe sind Zitate gewünscht und gestattet. Bitte setzen Sie sich vor der Übernahme von Texten mit der Christopher Rauen GmbH in Verbindung.
Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Eine Beratung oder sonstige Angaben sind in jedem Fall unverbindlich und ohne Gewähr, eine Haftung wird ausgeschlossen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese E-Mail wurde auf Viren geprüft, eine Gewährleistung für Virenfreiheit wird jedoch aufgrund von Risiken auf den Übertragungswegen ausgeschlossen.
Verwendete Bezeichnungen, Markennamen und Abbildungen unterliegen im Allgemeinen einem warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Besitzer. Eine Wiedergabe entsprechender Begriffe oder Abbildungen auf den Seiten und Internetdiensten der Christopher Rauen GmbH berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass diese Begriffe oder Abbildungen von jedermann frei nutzbar sind.
    
Der Coaching-Newsletter hat folgende ISSN-Nummern (International Standard Serial Number) der Deutschen Bibliothek in Frankfurt:
 
ISSN: 1618-7733 (Archivausgabe – diese Website)
ISSN: 1618-7725 (E-Mailausgabe)


Nach oben

Alle Dienste der Christopher Rauen GmbH

Rauen Coaching

RAUEN Coaching

Wir unterstützt Sie bei der Suche nach dem passenden Coaching-Angebot und ermöglichen einfache Kontakte zwischen professionellen Business Coaches und Interessenten.

www.rauen.de

Rauen Coach-Datenbank

Coach-Datenbank

Die Coach-Datenbank gibt Ihnen eine Übersicht über professionelle Coaches. Die Qualifikation der Coaching-Anbieter ist dabei entscheidend.

www.coach-datenbank.de

Coaching-Ausbildungsdatenbank

Die Coaching-Ausbildungsdatenbank gibt Ihnen eine Übersicht über Coaching-Ausbildungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Liechtenstein.

www.coaching-index.de

Coaching-Ausschreibungen

Die Coaching-Ausschreibungen ermöglichen es Coaching-Interessenten, kostenlos und anonym Ausschreibungen zu erstellen.

www.coaching-anfragen.de

Coach-Kalender

Der Coach-Kalenderinformiert Sie über Veranstaltungen, die für Coaches, Trainer und Berater interessant sind. Ansicht und Eintrag sind kostenlos.

www.coach-kalender.de

Coaching-Tools

Coaching-Tools sind Methoden, Techniken, Instrumente und Konzepte, mit denen Coaches arbeiten. Zahlreiche Tools stehen Ihnen in diesem Portal zum kostenfreien Download zur Verfügung.

www.coaching-tools.de

Coaching-Report

Der Coaching-Report ist das Informationsportal zum Thema Coaching und informiert Sie mit Zahlen und Fakten zum Thema Coaching.

www.coaching-report.de

Coaching-Literatur

Die umfangreichste Literaturliste, Literaturempfehlungen, Missbrauchsliteratur, Online-Artikel, Magazin, Zeitschriften usw. finden Sie in der Rubrik „Literatur" des Coaching-Reports.

www.coaching-literatur.de

Coaching-Lexikon

Das Coaching-Lexikon ist ein freies Nachschlagewerk zum Thema Coaching mit typischen Fachbegriffen. Von A wie "Ablauf des Coachings" bis Z wie "Zirkuläre Frage".

www.coaching-lexikon.de

Coaching-Board

Das Coaching-Board ermöglicht Ihnen den kostenlosen und interaktiven Austausch zu coaching-relevanten Themen sowie Inhalten des Coaching-Reports und Coaching-Magazins.

www.coaching-board.de

Coaching-Newsletter

Der Coaching-Newsletter versorgt Sie monatlich kostenlos mit Hintergrundinformationen und berichtet über aktuelle Entwicklungen im Coaching.

www.coaching-newsletter.de

Nach oben

Der Coaching-Newsletter von Dr. Christopher Rauen

Den monatlichen Coaching-Newsletter können Sie kostenlos abonnieren. Alle Coaching-Newsletter seit 2001 finden Sie kostenfrei in unserem Archiv.

Download dieses Newsletters als

Coaching-Ausbildung von Christopher Rauen